logo

Digitalisierung und Schulentwicklung

Die mit der Digitalisierung verbundenen technischen Möglichkeiten fordern Schulen umfassend heraus. Neben Fragen technischer Infrastruktur, der Nutzung digitaler Medien im Unterricht und der Fortbildung von Lehrkräften werden Fragen aufgeworfen, inwieweit neue Kommunikations- und Informationsmöglichkeiten digitaler Medien neue Ansätze für Curricula, didaktische Formate und Formen der Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften und über die eigene Schule hinaus besitzen.

Auf der Fachtagung "Digitalisierung und Schulentwicklung" diskutieren Expertinnen und Experten aus Bildungspraxis, Wissenschaft und Politik darüber, wie Schulen den Weg in eine digitalisierte Welt gestalten können. Im Vordergrund stehen gelungenen Beispiele, die Schulentwicklungsprozesse anstoßen und in die Institution strategisch verankern. Es werden gleichermaßen Akteure aus der Bildungspraxis wie Lehrkräfte und Schulleitungen, kommunale Schulakteure, Medienbeauftragte und Multiplikatoren als auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler adressiert, die z.B. in entsprechenden BMBF-Projekten engagiert sind.

Die Arbeitsformate stellen den Dialog zwischen Praxis und Wissenschaft in den Vordergrund, indem neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen ein vielfältiges Angebot an Themenforen angeboten wird, das von Tandems aus Bildungswissenschaftler*innen und Bildungspraktiker*innen gemeinsam konzipiert und durchgeführt wird. Es werden die folgenden Themen in den Blick genommen:

  • Digitalisierung als Führungsaufgabe
  • Unterrichtsentwicklung in einer digital geprägten Welt
  • Digitale Unterrichtsmaterialien in der Schulpraxis
  • Entwicklung des Medienkonzepts
  • Aus- und Fortbildung von Lehrkräften in einer digital geprägten Welt
  • Infrastruktur

Die Veranstaltung ist mit dem EdTech Research Forum #2020 des BMBF-Metavorhabens Digitalisierung in der Bildung verzahnt, das die Schnittstelle von Bildungsforschung und Bildungspraxis fokussiert. Diese Veranstaltung richtet sich an Forschende und möchte gleichermaßen zu Theorie- und Erkenntnisbildung innerhalb der Wissenschaft wie auch zur Problemlösung in der Bildungspraxis und -politik beitragen.

Die Anmeldung erfolgt unter dem Button "Teilnehmen". Bitte beachten Sie, dass Sie keine automatisierte Anmeldebestätigung bekommen. 

Ein erster Programmentwurf folgt in Kürze.

Das Learning Lab befindet sich am Campus Essen. Weitere Informationen zur Anreise finden sie hier.

Von
Bis
Ort
Learning Lab der Universität Duisburg-Essen, Universitätsstr. 2, 45117 Essen
Zielgruppe
Fachöffentlichkeit, Mitarbeitende aus den Förderprojekten, Praxispartner