schüler

EdToolS

Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe

 

„Bund und Länder unterstützen Schulen durch den DigitalPakt Schule bei Investitionen in die digitale Infrastruktur und statten sie auch verstärkt mit mobilen Endgeräten aus. Die Ergebnisse der internationalen Vergleichsstudie ICILS sowie der Länderindikator Schule digital 2016 bescheinigen Deutschland jedoch einen eher zurückhaltenden Einsatz digitaler Technologien im Bildungswesen. Dies gilt auch für die Nutzung der Potenziale digitaler Medien für das Lesen- und Schreiben(-lernen) von (digitalen) Texten. Bisher liegen noch wenige Forschungsergebnisse zur Verwendung und Wirkung digitaler Schreibwerkzeuge im Unterricht vor.

Ziel des Forschungsvorhabens EdToolS ist es daher, herauszufinden, wie Lernumgebungen für das erkenntnisfördernde (epistemische) Schreiben im Fachunterricht in der frühen Sekundarstufe zu gestalten sind, um das Potenzial von digitalen Medien für die Schreibentwicklung und den Schreibprozess zu nutzen.

Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler untersuchen, welche digitalen Tools, beispielsweise Rechtschreib- und Grammatikprüfung, Synonymwörterbuch und Vorlesefunktion von Textverarbeitungsprogrammen, sinnvoll für die Produktion von Sachtexten auf Tablets genutzt werden können. Außerdem wird untersucht, wie sich das bei Schülerinnen und Schüler auswirkt, wenn diese Teil einer umfassenden, (schreib-)didaktisch gestalteten Lernumgebung sind. Dazu führen sie eine kontrollierte Interventionsstudie mit Prä-Post-Untersuchungsdesign durch, die auch die fachliche Wissensverarbeitung und die Rolle der allgemeinen Sprachkompetenz, der Schreibflüssigkeit und der Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler untersucht.

Die Studie trägt mit ihren Ergebnissen dazu bei, didaktisch sinnvolle Einsatzmöglichkeiten digitaler Schreibwerkzeuge zu entwickeln, die die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Schreibentwicklung und beim fachlichen Lernen unterstützen.

Aktuell führt das Projektteam an zwei Gesamtschulen die Interventionsstudie durch (geplanter Erhebungszeitraum bis April 2022).

 

Vorträge

  • Woerfel, T.; Dede, Z. & Michels, V.: Digitale Schreibtools im Fachunterricht wirksam nutzen, Konferenz Bildung Digitalisierung 2021 in Progress - Visionen für das System Schule, HU Berlin, 12.11.2021.
  • Dede, Z.; Michels, V.; Woerfel, T. & Becker-Mrotzek, M.: Ringvorlesung des Metavorhabens DigiEBF.
  • Dede, Z.; Michels, V.; Woerfel, T. & Becker-Mrotzek, M.: Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe, EdTech Research Forum des Metavorhabens Digitalisierung im Bildungsbereich 2021, Universität Duisburg-Essen, 01.10.2021.
  • Michels, V.: Dissertation Projektskizze "Einsatz digitaler Schreibtools im Fachunterricht der Sekundarstufe" - Differentielle Effekte einer Intervention abhängig von sprachlichen Voraussetzungen und Fähigkeiten, BIEN-Jahrestagung 2021, 25.03.2021.
  • Dede, Z.; Michels, V.; Woerfel, T. & Becker-Mrotzek, M.: Videobeitrag des Forschungsprojektes EdToolS zur BMBF-Bildungsforschungstagung 2021, Forum Herausforderungen und Perspektiven der Lehrkräftebildung in einer digital geprägten Welt, 09.03.2021.
  • Michels, V.: Einsatz digitaler Schreibtools zum Schreiben von Sachtexten im Fachunterricht der Sekundarstufe bei Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen sprachlichen Fähigkeiten, Nachwuchstagung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, 03.03.2021.

Publikationen

  • Becker-Mrotzek, M.; Huesmann, I.; Mörs, M. & Woerfel, T. (2021): Schlüsselqualifikation Sprache. Sprachliche Bildung im Distanz- und Präsenzunterricht. In: Kai Maaz & Michael Becker-Mrotzek (Hrsg.), Schule weiter denken. Was wir aus der Pandemie lernen, Berlin: Dudenverlag, S. 105–118.
  • Dede, Z.; Huesmann, I. & Lemke, V. (2021): Schreibunterricht mit digitalen Medien. Köln: Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache. Verfügbar unter: https://www.mercator-institut-sprachfoerderung.de/fileadmin/Redaktion/PDF/Publikationen/210518_Handreichung_B3_Schreibkompetenz.pdf
  • Woerfel, T.; Twente, L. & Becker-Mrotzek, M. (2021): Digitale Medien und Tools im sprachbildenden Unterricht datenschutzkonform nutzen. SchulVerwaltung NRW (11), S. 308–311.

Ansprechpartner/in

profilePictures

Luca Demirel

Adresse

Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
Postanschrift: Universität zu Köln | Triforum | Albertus-Magnus-Platz | 50923 Köln
Besuchsanschrift: Universität zu Köln | Triforum | Innere Kanalstraße 15 | 50823 Köln

Funktion
Assistenz