Reflexion aktueller Forschungsergebnisse

Im Rahmen des BMBF geförderten Projekts ActivLeaRn haben sich die Universität Duisburg-Essen (Prof. Dr. Kerres) und die Universität Oldenburg (Prof. Dr. Zawacki-Richter) mit der Frage beschäftigt, wann E-Learning dazu beiträgt, die intensive Auseinandersetzung von Studierenden mit Inhalten zu befördern. Hierzu wurden internationale Studien analysiert und zusammengefasst. Diese Ergebnisse sollen nun mit den Erfahrungen von E-Learning-Akteuren verglichen werden.

Am 27.11.2019 soll dazu ein Workshop an der Universität Oldenburg durchgeführt werden. 

Dieser findet zwischen 10 - 11.30 Uhr in Raum V03 0-M017 (Lageplan) statt. Dabei geht es um Ihre Expertise zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre, vor allem im Bereich der Geistes-, Erziehungs- und Bildungswissenschaften.

Ablauf des Workshops (etwa 90 Minuten)

ZeitdauerProgrammpunkt

10:00 - 10:15 Begrüßung und Einführung in die Studie ActiveLeaRn

10:15 - 11:00 Validierung (Gewichtung und Diskussion)

11:00 - 11:30 Vorstellung und Diskussion

Im Workshop werden Ihnen ganz kompakt das methodische Vorgehen des Projektes sowie einige zentrale Ergebnisse beschrieben. Im Wesentlichen geht es aber dabei darum, diese, aus internationalen Studien stammenden Ergebnisse, mit Ihrer eigenen Expertise und Praxiserfahrung zu spiegeln und zu reflektieren! Dabei verfolgen wir vor allem folgende Fragen:

  • Welche Reaktionen von Studierenden haben Sie überwiegend beim Einsatz von digitalen Lernmedien in der Lehre beobachtet?
  • Welche der aufgeführten Tools erscheinen Ihnen am geeignetsten, um positive Reaktionen zu fördern bzw. negative Reaktionen zu begünstigen?

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme an diesem kleinem Workshop freuen, für das leibliche Wohl in Form von Kaffee und Keksen ist gesorgt.

Um eine kurze Anmeldung bis zum 25.11.2019 würden wir uns sehr freuen.

Bei Fragen steht Ihnen Dr. Joachim Stöter zur Verfügung: j.stoeter@uni-oldenburg.de

Von
Bis
Ort
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Ammerländer Heerstraße. 138, 26129 Oldenburg, Raum: V03-0-M 107
Zielgruppe
Fachöffentlichkeit, Mitarbeitende aus den Förderprojekten, Praxispartner
Anmeldung