DBS - Berufliche Bildung

Game Days Digital

2 days 10 hours ago
Das Coronavirus erweist sich dieses Jahr als hartnäckiger „Endgegner“ und verhindert weiterhin zahlreiche Veranstaltungen und Begegnungen – aber zumindest mit digitalen Spielen kann man sich ja auch im digitalen Raum beschäftigen! Denn gerade in Zeiten eingeschränkter Kontakte sind Games umso mehr ein Raum zur Begegnung und zur Kommunikation, eine gemeinsame, soziale Aktivität – aber natürlich auch immer wieder ein Reizthema. Die LAG Jugend & Film Niedersachsen lädt deshalb vom 05. bis zum 09. Oktober 2020 zu den „Game Days Digital“ ein, bei denen es wieder darum gehen soll, sich kreativ, kritisch, reflektiert, aber eben auch mit reichlich Spaß, den digitalen Games zu widmen. Es wartet eine spannende Mischung aus Game-Design Workshops und medienpädagogischen Fortbildungen. Abgerundet wird das Programm durch einen digitalen Elternabend, thematische Impulse und inhaltlich passende Streams. Alle Angebote der „Game Days Digital“ werden online stattfinden – im Rahmen von Plattformen wie Zoom, Discord oder Twitch. Eingeladen sind Jugendliche, Eltern, Großeltern, Fachkräfte der Jugend-Medien-Arbeit, Pädagog*innen aller Fachrichtungen, Studierende und sonstige Interessierte.

Forum Open:Education: Offene Bildung für eine digitale Gesellschaft!

2 days 11 hours ago
Mit dem "Forum Open Education" möchte das Bündnis Freie Bildung den Austausch zwischen Zivilgesellschaft, Bildungspraxis und politischen Entscheidungsgremien intensivieren und die Debatte um zeitgemäßes Lehren und Lernen voranbringen. Das diesjährige Forum ist in einen Prozess eingebettet, in dem engagierte Expert*innen der Open-Education-Fachcommunity gemeinsam mit Bildungspolitiker*innen verschiedener Fraktionen des Bundestages Herausforderungen in der Bildungslandschaft identifizieren und Lösungsansätze skizzieren. Auf der Abschlussveranstaltung werden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert."

Call for Exhibitors for 4th BaselEduCa Expo

3 days 7 hours ago
The 4thInternational Education & Career Exhibition - BaselEduCa Expo 2021 will take place at Markthalle Basel in Switzerland. BaselEduCa Expo 2021 Exhibition is open for all interested visitors (10+) whose are studying at school, students, job seekers, school leavers, parents, teachers, working adults, members of the industry and the general public seeking education programs, language courses, exchange opportunities, trainings, scholarship and career opportunities. Entrance to 2 days Exhibition is free for visitors and guests, but if you also wish to be part of BaselEduCa Expo Conference & Welcome Day Apero, then we kindly ask you for registration please contact with us by email via writing your request to baseleducaexpo@ipdinstitute.ch.Visiting time is from 09:00 - 18:00 during 20 - 21 April, 2021.

Abschlusstagung "Fixing IT for Women. Digitalisierung für alle"

4 days 8 hours ago
Digitalisierungsprozesse erfordern zunehmende Vernetzung und Kommunikation zwischen unterschiedlichen Perspektiven, Disziplinen und Berufswelten. Die interdisziplinäre Initiative Fix-IT. Fixing IT for Women entwickelt innovative Bildungskonzepte mit Digitalisierungsbezug für Schulen, Schülerlabore und Hochschulen. Im Rahmen einer eintägigen Konferenz stellt Fix-IT ihre in drei Jahren Projektlaufzeit entwickelten Lösungswege hin zu einer inklusiveren Informatik vor, die mehr Vielfalt in digitale Berufe bringt. Neben spannenden Vorträgen und Workshops rund um das Thema „Gender und Digitalisierung“ wird die brandneue Online Plattform präsentiert, die Arbeits- und Lernmaterialien für Lehrende, Forschende und Praktiker*innen aus verschiedensten Bereichen bereitstellt.

#OERcamp Classic Berlin 2020 - Abgesagt!

4 days 10 hours ago
Für ein Wochenende lädt das OERcamp zu einem großen Barcamp rund um Open Educational Resources (OER) ein. Die Veranstaltung ist offen für Menschen aus allen Bildungsbereichen und eignet sich sowohl als „Klassentreffen“ wie auch für Menschen, die neu ins Thema OER einsteigen möchten.Der Veranstaltungsort ist das Tagungszentrum der Berliner Stadtmission, das direkt am Berliner Hauptbahnhof liegt. Die Veranstaltung beginnt voraussichtlich am Freitagmorgen und endet am Sonntag gegen Nachmittag. Die Anmeldung ist kostenlos und ab sofort möglich. (Da die Förderung der OERcamps zum Jahreswechsel ausläuft, könnte es übrigens vorerst das letzte große OERcamp sein.)

Web-Talk: Vier Jahre OERinfo - und jetzt? Ergebnisse, Herausforderungen und die Zukunft von OER

6 days 9 hours ago
Am 31. Oktober 2020 endet nach vier Jahren der Förderzeitraum des BMBF-Projekts „Informationsstelle Open Educational Resources – OERinfo“. Ein breit aufgestelltes Team hat sich in dieser Zeit damit befasst, wie offene Bildungsmaterialien eingesetzt, verbreitet und entwickelt werden und hat dieses Know How für die Plattform OERinfo aufbereitet. Der Webtalk soll sowohl Rückblick, aber vor allem Ausblick darauf bieten, welches Potenzial in OER auch für die Zukunft steckt. Im Gespräch mit Expert*innen aus den Bildungsbereichen, Schule, Berufsbildung, Hochschule und Weiterbildung erfahren Sie, wie sich das Thema OER in den letzten Jahren etabliert hat. Was wurde erreicht, was hat überhaupt nicht geklappt? Welche Erwartungen und Bedürfnisse in Bezug auf offene Bildungsmaterialien sind immer noch unerfüllt? Brauchen wir OER überhaupt und wenn ja, warum? Diskutieren Sie mit den Expert*innen!

AdB-Online-Fortbildung: Vom Film lernen - Kameraperformance und soziale Interaktion online

1 week 4 days ago
Infolge von Covid-19 werden Präsenzveranstaltungen der politischen Bildung in Online-Seminare umgewandelt und ins Netz verlegt. Wie können wir trotz Bildschirmbarriere möglichst partizipativ arbeiten? Wie lässt sich trotz Bewegungslosigkeit Lebendigkeit herstellen? Wie können wir dennoch in Beziehung miteinander gehen, durchaus auch mit emotionaler Verbindlichkeit? Aus der Filmbranche lernen, heißt es hier. Denn auch Schauspieler_innen fühlen sich nicht immer nur pudelwohl, wenn die Linse einer Kamera auf sie gerichtet ist. Hier gibt es die Methoden, die seit Jahrzehnten erprobt sind und dabei helfen, vor der Kamera natürlich zu performen und mit Bildsprachen Stimmungen zu erzielen Unsere Referentin, vom Schauspiel kommend (Theaterpädagogik, Media-Acting, Schauspiel) und nun mehr und mehr in der außerschulischen politischen Bildungsarbeit tätig, stellt Methoden vor, die helfen ein Online Seminar in ein lebendigeres Medium zu verwandeln – eines, das wieder Erlebnis, Prozesse und Gruppendynamiken abbilden kann.Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 28. September 2020 verbindlich an.

AdB-Online-Fortbildung: Disability Mainstreaming - Inklusive und barrierefreie Online-Seminare

1 week 4 days ago
In den meisten Fällen werden Menschen mit Behinderung durch Barrieren behindert und nicht durch ihren Rollstuhl oder die fehlende Sehkraft. Die Zugänglichkeit von Angeboten sowie überhaupt von Bereichen des öffentlichen Lebens sind ein Menschenrecht. Menschen mit Behinderung überall mitzudenken und einzubeziehen wird unter den Begriff Disability Mainstreaming gefasst. Wie kann ich helfen, Barrieren abzubauen und Disability Mainstreaming zu verbreiten und so letztlich dazu beitragen, die Gesellschaft inklusiver zu machen? Unsere Referentin von SOZIALHELDEN e. V. weist auf typische Barrieren hin und vermittelt Ansätze, wie digitale Seminare barrierearm gestaltet und (bild-)sprachlich inklusiv beworben werden können. Die Fortbildung hilft dabei, neue Perspektiven einzunehmen, dadurch Probleme zu entdecken und Lösungen zu entwickeln. Dazu werden auch Inhalte aus dem Beratungsangebot von Leidmedien.de und aus der Fotodatenbank Gesellschaftsbilder.de vorgestellt.Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 15. September 2020 an.

AdB-Online-Fortbildung: "Flucht im Lebenslauf - Biografisches Lernen mit Jugendlichen"

1 week 4 days ago
Anhand des online wie offline verwendbaren Lernmaterials "Flucht im Lebenslauf" erläutert die Referentin, wie die Themen Flucht und Migration mit jungen Menschen rassismus- und antisemitismuskritisch behandelt werden können und damit ein Beitrag gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit geleistet werden kann. Weitere Informationen zum Lernmaterial sowie zur Referentin finden Sie auch auf der digitalen Bildungsplattform politischbilden.de: https://politischbilden.de/material/politischebildungzufluchtundmigration.Bitte bis zum 14. September 2020 verbindlich anmelden.

Jahrestagung der DGfE-Sektion Schulpädagogik "Reflexion und Reflexivität in Unterricht, Schule und Lehrer*innen­bildung" - Wird auf 22. - 24. September 2021 verschoben

3 weeks 2 days ago
Die Sektionstagung bietet Raum und Zeit, das Reflexionsparadigma institutionen- und adressatenübergreifend zu diskutieren und kritisch zu befragen. Ziel der Tagung ist es, verschiedene theoretische, empirische sowie methodische Zugänge und Perspektiven auf das Reflexionsparadigma nachzuzeichnen sowie Vollzugswirklichkeiten zu vergegenwärtigen. Derartige Befunde gilt es dann auf seine pragmatischen und politischen Konsequenzen für Schule, Unterricht und Lehrer*innenbildung zu durchdenken. Damit wird der Stand der Diskussion in seiner Vielschichtigkeit aus unterschiedlichen Perspektiven bilanziert sowie Kontroversen und (nach wie vor) offene Fragen sichtbar gemacht.

"Perspektiven für die berufliche Bildung" − Statuskonferenz zu dem BMBF-Programm JOBSTARTER plus - online

3 weeks 3 days ago
Auf der Konferenz werden Erfahrungen und Ergebnisse aus sechs Jahren Laufzeit des Programms JOBSTARTER plus präsentiert. Aus der Arbeit der JOBSTARTER plus-Projekte werden innovative Konzepte im Bereich der Aus- und Weiterbildung diskutiert, um Kleinst-, Klein- und mittlere Unternehmen für Ausbildung zu gewinnen oder diese bei Fragen der Digitalisierung zu unterstützen. Akteure aus der beruflichen Bildungspraxis, -politik und Wissenschaft sind eingeladen, die Ergebnisse mit Blick auf den Transfer und ihre nachhaltige Nutzung zu bewerten und kommende Bedarfe, Herausforderungen sowie Perspektiven für die berufliche Bildung zu identifizieren. Die Veranstaltung findet virtuell statt. Anmeldeschluss ist der 01.10.

Schule Ist Leben

3 weeks 6 days ago
Raum und Inspiration für die lebendige Schule – für alle, die Lust haben Neues an- und durchzudenken, Erfahrungen zu machen, sich auszutauschen und gemeinsam Bildungsideen zu spinnen. Wie werden wir in Zukunft lernen? Wie sieht die Schule von Morgen aus? Wie kann sich unsere heutige Lern- und Schul-Kultur entwickeln? Einen ganzen Samstag im September sollen zu diesen Fragen in verschiedenen Online-Sessions am Vor- und Nachmittag die Funken fliegen. Anmeldung bis zum 16. September 2020.

Autoritarismus - Herausforderungen für die Politische Bildung - Digitaler Tag der Politischen Bildung 2020

1 month ago
Das Erstarken rassistischer und menschenverachtende Denkmuster in der Gesellschaft ist spürbar. Immer wieder wird im öffentlichen Diskurs der Ruf nach einer starken Führung und einer starken Hand lauter. Die Demokratie und ihre Werte sind bedroht und der Autoritarismus erfährt eine neue Stärke. Immer wieder melden sich politische Bildnerinnen und Bildner, Lehrkräfte sowie Pädagoginnen und Pädagogen mit der Bitte um Unterstützung bei der unterrichtlichen Bearbeitung dieses Phänomens. Deshalb stellen wir das Thema Autoritarismus als Herausforderung für die Politische Bildung in den Fokus der Veranstaltung.

Online-Workshop: Open Educational Resources (OER)

1 month ago
Ziel dieses Web-Seminars ist es, die Teilnehmenden in das praktische 1x1 der Creative Commons einzuführen und mit ihnen einen ersten Blick auf Chancen und Risiken freier Lernmaterialien, den so genannten Open Educational Resources (OER), zu werfen. Ist es möglich Materialien aus dem Internet in der Berufsausbildung zu verwenden, zu verändern, zu verbreiten, zu vervielfältigen und als Teil eigener Materialien zu verarbeiten, ohne den Fallstricken des Urheberrechts zu unterliegen? Dieser Frage widmete sich die OER-Fachexpertin Dr. Sabine Preusse (RaumZeit e.K.) am 21. Oktober in dem Web-Seminar "Materialien aus dem Internet in der Berufsausbildung richtig nutzen".

Online-Workshop: BLok - Das Online-Berichtsheft

1 month ago
Im Projekt BLok ist ein Online-Berichtsheft entstanden, das allen Akteuren der dualen Ausbildung zugänglich ist und die klassische Papierform nicht nur digitalisiert, sondern funktional erweitert hat. In einem Web-Seminar können sich Interessierte über das Tool informieren.

Lehrerfortbildungstag Mathematik​ RWTH Aachen

1 month ago
Am Samstag, den 31. Oktober 2020, findet an der RWTH Aachen der sechste Lehrerfortbildungstag Mathematik statt. Zielgruppe sind sowohl Lehrkräfte und Lehramtsanwärter_innen als auch Studierende und Hochschulangehörige. Neben der Plenumsveranstaltung und verschiedene Workshops zu aktuellen Themen und Entwicklungen der Schulmathematik gibt es Gelegenheit zum Austausch und Einblick in aktuelle Angebote. Den Hauptvortrag "Mit Mathematik zum Handeln Befähigen" hält  Antonius Warmeling (MUED).

13. BilRess-Netzwerkkonferenz – Ressourcenbildung und Klimaschutz

1 month 2 weeks ago
Ressourcenschonendes Wirtschaften und die Senkung des Ressourcenverbrauchs in Industrieländern setzt eine entsprechende Bildung in allen Bildungsbereichen voraus. Bei der 13. virtuellen BilRess-Netzwerkkonferenz soll diskutiert werden, wie Klimaschutz und Ressourcenschutz zusammengehören und wie eine absolute Senkung des Ressourcenverbrauchs durch Bildung vorangetrieben werden kann. Dabei wird auch mitbetrachtet, wie eine Ressourcenwende zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen kann. Angebote und Projekte aus den vier Bildungsbereichen Schule, Ausbildung, Hochschule und Weiterbildung zum Thema Klima- und Ressourcenbildung werden in einem Mix von Vorträgen und Workshops vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Kunstvermittlung im Museum

1 month 2 weeks ago
Diese Weiterbildung qualifiziert Teilnehmer/-innen für die kulturpädagogische Praxis in Kultureinrichtungen, Kitas, Ganztagsschulen und offener Kinder- und Jugendhilfe. Im Rahmen der Weiterbildung erwerben Sie eine grundlegende Qualifizierung in der Kulturellen Bildung – in Theorie und Praxis: Sie beschäftigen sich mit Werken der modernen und zeitgenössischen Kunst, werfen einen Blick hinter die Kulissen der Museen K20 und K21 und setzen sich mit Bildungskonzeptionen auseinander. Ausstellungsgespräche und Workshops bieten Ihnen die Gelegenheit, die Institution des Museums und ihre Vermittlungsansätze aus der Innenperspektive kennenzulernen und sie in Bezug zu Ihren beruflichen Kontexten zu setzen. Im Zusammenspiel von eigener ästhetischer Erfahrung und theoretischer Fundierung haben Sie die Möglichkeit, Kompetenzen für die eigene kulturpädagogische Praxis zu entwickeln oder auszubauen. Der Fokus liegt dabei auf der Erarbeitung einer eigenen pädagogischen Position, einer reflexiven Haltung und einem lebendigen kollegialen Austausch.

Who owns intersectionality? Some reflections on feminist debates on how theories travel

2 months ago
Feminist scholars have increasingly expressed their worries about the depoliticization of intersectionality since it has travelled from its point of origin in US Black feminist theory to the shores of Europe. They have argued that the subject for which the theory was intended has been displaced, that Black feminists have been excluded from the discussion, and that white European feminists have usurped all the credit for intersectionality as theory. Intersectionality has been transformed into a product of the neoliberal academy rather than the helpmeet for social justice it was meant to be. In my lecture, I explore three of the bones of contention in these debates about intersectionality and its travels. I argue that they rest on notions of ownership that, while understandable, are untenable and, ultimately, counterproductive. A case will be made for taking a less proprietary stance toward critical theories and instead treating the travels of intersectionality as an occasion for dialogue rather than a contest over ownership.

Dis/ability als 'etc.' in der Intersektionalitätsforschung? Reflexionen im Anschluss an die Disability Studies

2 months ago
Viele Studien, die sich der Intersektionalitätsforschung verpflichtet fühlen, fokussieren auf die drei zentralen Differenzlinien race – class – gender. Behinderung (dis/ability) spielt dagegen nur eine marginale Rolle; sie rangiert üblicherweise unter „etc.“, den Merkmalen, die in der Konkurrenz mit anderen Unterscheidungen zumeist unterliegen. Umgekehrt hat sich bislang der wissenschaftliche Diskurs zu Behinderung, insbesondere im deutschsprachigen Raum, vorzugsweise auf sich bezogen oder die Differenz höchstens in Zusammenhang mit Geschlecht bzw. (seltener) Migration oder (noch seltener) Alter thematisiert, während vertikale Ungleichheitsaspekte („class“) eher unterbelichtet sind. Der Beitrag bietet einen vergleichenden Überblick über die Forschungsfelder Intersektionalität und Disability Studies. Dabei werden vorhandene Forschungsansätze kritisch reflektiert und Vorschläge zur Weiterentwicklung formuliert.