Mann am Laptop

Erwachsenenbildung

Das Lernen endet nicht nach Schule, Ausbildung oder Studium – der Begriff des Lebenslangen Lernens ist allgegenwärtig. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Erwachsenen- und Weiterbildung hinsichtlich der Zahl der Anbieter, der angebotenen Veranstaltungen und der Teilnehmenden zum größten Bildungsbereich entwickelt (Schrader & Loreit 2018). Dabei bezeichnet Erwachsenen- und Weiterbildung sowohl organisierte Lernaktivitäten, als auch selbstorganisiertes Lernen Erwachsener. Digitale Angebote haben in beiden Bereichen eine immer größere Bedeutung.

 

Verweis: Schrader, J., Loreit, F. (2018). Was ist Erwachsenenbildung? Geschichte, Hintergrund, Ziele. Abgerufen von: "https://www.kulturrat.de/themen/kulturelle-bildung/kulturelle-erwachsen…

Der Bereich Erwachsenenbildung wird vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Institut für Lebenslanges Lernen (DIE), Bonn, betreut.

Die Dossiers im Metavorhaben "Digitalisierung im Bildungsbereich" sind als critical reviews angelegt. Auf eine systematische Recherche der aktuellen nationalen und englischsprachigen internationalen Forschungsliteratur, die in Kooperation mit dem Leibniz-Zentrum für Bildungsforschung und Bildungsinformation (DIPF) durchgeführt wird, folgt eine Beschreibung und kritische Analyse der wichtigsten Literatur in dem Feld Digitalisierung und Erwachsenen-/Weiterbildung. Unter jeweils einer spezifischen Fragestellung werden die Ergebnisse synthetisiert und können in Bezug auf die Forschungsergebnisse der Projekte sowie auf den Dialog- und Expertenforen mit der Bildungspraxis diskutiert werden. Ziel ist es, einen Beitrag zur weiteren Theoriebildung einer gestaltunsgorientierten Bildungsforschung leisten zu können.

Das erste Dossier, das 2019 entsteht, fokussiert folgendes Thema:
 

Digitalisierung im Bildungsbereich: Die Bedeutung für das pädagogische Personal und die Implikationen für dessen Fortbildung

Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE) gestaltet im Rahmen des BMBF-geförderten Metavorhabens „Digitalisierung im Bildungsbereich“ einen regelmäßigen Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis der Erwachsenenbildung. Im Rahmen von Dialogforen werden aktuelle Probleme und Strategien zur Digitalisierung vor dem Hintergrund von Befunden der empirischen Bildungsforschung diskutiert.

Der dialog digitalisierung#01 wird am 4. September 2019 (09:00-12:30 Uhr) an der Universität Duisburg-Essen stattfinden und den Fokus auf das pädagogische Personal richten. Auch, aber nicht nur, wird dies am Praxisfeld von Institutionen des Zweiten Bildungswegs betrachtet.

Neuigkeiten

BILDUNGSDIALOG.DIGITAL 2021: Forschung – Praxis – Politik

Der Bildungsdialog.Digital 2021 soll den Austausch zwischen Akteuren aus Forschung, Praxis und Politik stärken. In den verschiedenen Sessions kommen Wissenschaftler/innen und Personen zusammen, die politische und strategische Verantwortung tragen und einen übergeordneten Blick auf die Bildungspraxis mitbringen. Es sollen grundsätzliche und aktuelle Fragen im Kontext von Bildung und Digitalisierung diskutiert werden sowie die Ausrichtung der aktuellen Maßnahmen reflektiert und diskutiert werden.

 

 

 

Mehr...

Material

Ansprechpartner/In

Saniye Al-Baghdadi

Saniye Al-Baghdadi

Adresse

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.
German Institute for Adult Education
Leibniz Centre for Lifelong Learning

Heinemannstr. 12-14
D-53175 Bonn

Funktion
Mitarbeit
Foto

Angelika Gundermann

Adresse

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.
German Institute for Adult Education
Leibniz Centre for Lifelong Learning

Heinemannstr. 12-14
D-53175 Bonn

Funktion
Mitarbeit
Foto von Jan Koschorreck

Jan Koschorreck

Adresse

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung
Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V.
German Institute for Adult Education
Leibniz Centre for Lifelong Learning

Heinemannstr. 12-14
D-53175 Bonn