DBS - Erwachsenenbildung

Qualifikationsarbeiten im Kontext erwachsenenpädagogischer Digitalisierungsforschung

5 hours 3 minutes ago
23. März 2023, 19-20 Uhr: Franziska Bellinger zum Thema “Grundbildung Medien in der Erwachsenenbildung. Medienpädagogische Professionalisierung als Teil erwachsenenpädagogischer Professionalitätsentwicklung im Hochschulstudium.”Die Vortragsreihe greift eine auf dem NEDswerktreffen bei der Sektionstagung in Flensburg entwickelte Idee auf. Sie bietet Qualifikad:innen die Möglichkeit, ihre fortgeschrittenen Dissertations- und Habilitationsprojekte im Kontext erwachsenenpädagogischer Digitalisierungsforschung im NEDswerk vorzustellen sowie zu diskutieren. Fortgeschritten meint, dass die Projekte abgeschlossen beziehungsweise eingereicht sind oder kurz vor der Fertigstellung stehen. Der zeitliche Rahmen der Treffen soll sich auf eine Stunde belaufen, wobei den Qualifikand:innen ca. 30 Minuten für den Vortrag zur Verfügung stehen. Die restlichen ca. 30 Minuten sind für Nachfragen und Diskussionen zum Projekt sowie darüber hinaus geplant.

Qualifikationsarbeiten im Kontext erwachsenenpädagogischer Digitalisierungsforschung

5 hours 7 minutes ago
23. Februar 2023, 16-17 Uhr: Lukas Dehmel zum Thema “Medienpädagogische Professionalisierung in der beruflichen Weiterbildung - eine Studie aus Perspektive der biografischen Medienforschung.” Die Vortragsreihe greift eine auf dem NEDswerktreffen bei der Sektionstagung in Flensburg entwickelte Idee auf. Sie bietet Qualifikad:innen die Möglichkeit, ihre fortgeschrittenen Dissertations- und Habilitationsprojekte im Kontext erwachsenenpädagogischer Digitalisierungsforschung im NEDswerk vorzustellen sowie zu diskutieren. Fortgeschritten meint, dass die Projekte abgeschlossen beziehungsweise eingereicht sind oder kurz vor der Fertigstellung stehen. Der zeitliche Rahmen der Treffen soll sich auf eine Stunde belaufen, wobei den Qualifikand:innen ca. 30 Minuten für den Vortrag zur Verfügung stehen. Die restlichen ca. 30 Minuten sind für Nachfragen und Diskussionen zum Projekt sowie darüber hinaus geplant.

Qualifikationsarbeiten im Kontext erwachsenenpädagogischer Digitalisierungsforschung

5 hours 13 minutes ago
26. Januar 2023, 15-16 Uhr: Jan Hellriegel zum Thema “Bildungsauftrag Medienkompetenz. Programmplanung an Volkshochschulen zwischen Anspruch und Wirklichkeit.” Die Vortragsreihe greift eine auf dem NEDswerktreffen bei der Sektionstagung in Flensburg entwickelte Idee auf. Sie bietet Qualifikad:innen die Möglichkeit, ihre fortgeschrittenen Dissertations- und Habilitationsprojekte im Kontext erwachsenenpädagogischer Digitalisierungsforschung im NEDswerk vorzustellen sowie zu diskutieren. Fortgeschritten meint, dass die Projekte abgeschlossen beziehungsweise eingereicht sind oder kurz vor der Fertigstellung stehen. Der zeitliche Rahmen der Treffen soll sich auf eine Stunde belaufen, wobei den Qualifikand:innen ca. 30 Minuten für den Vortrag zur Verfügung stehen. Die restlichen ca. 30 Minuten sind für Nachfragen und Diskussionen zum Projekt sowie darüber hinaus geplant.

Individualisierung des Lernens - Königsweg der Bildung? 6. Tagung „Weiterbildung in Forschung und Praxis“

5 hours 25 minutes ago
Auf die Weiterbildungsbedürfnisse und Lerngewohnheiten ihrer Adressatinnen und Adressaten einzugehen, gehört seit eh und je zum Kernverständnis der Weiterbildung. Unter Stichworten wie Individualisierung, Flexibilisierung oder Personalisierung des Lehrens und Lernens wird diese Thematik in jüngerer Zeit wieder intensiv diskutiert. Bildungsanbieter erproben und realisieren Angebote, die flexible Lernwege und eine hohe Partizipation ermöglichen sollen.Ziel der Tagung ist es, auf der Grundlage von Forschungsbefunden Ansätze, Potenziale und Risiken einer Individualisierung des Lernens zu erörtern

DIDACTA Bildungsmesse 2023

6 hours 2 minutes ago
Als bedeutendster Branchentreffpunkt in Sachen Bildung gibt die didacta einen umfassenden Einblick in das gesamte Bildungswesen von der frühkindlichen Bildung, über die berufliche Bildung bis hin zum lebenslangen Lernen. Ein hochkarätiges Weiterbildungsprogramm für Lehrkräfte, ErzieherInnen, AusbilderInnen, TrainerInnen und PersonalentwicklerInnen ergänzt das Angebot der vielseitigen Ausstellung. Hochrangige VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kommen zur didacta, um hier Wege für die Bildung der Zukunft zu finden und sich auszutauschen.

ZEFFF 2022 Zivilgesellschaftliches Engagement und Freiwilligendienste im Fokus der Forschung

8 hours 50 minutes ago
Die Tagung richtet sich an Interessierte aus Verbänden, Verwaltung und Forschung, Praktiker:innen und Wissenschaftler:innen im Themenfeld zivilgesellschaftliches Engagement und Freiwilligendienste. Auf der ZEFFF stellen mehr als 30 Forscher:innen Ergebnisse ihrer aktuellen Forschung zu zivilgesellschaftlichem Engagement vor. Am Konferenztag (Freitag, der 9.12.2022) wechseln sich Vorträge im Plenum, thematische Panels und Podiumsdiskussion ab. Der Netzwerktag (Samstag, 10.12.2022) dient der weiteren Vernetzung der Engagementforschung.

Machtkritische Perspektiven auf Digitalisierung in der Grundbildung

1 day 2 hours ago
Im Projekt #digital_global entwickelt das F3_kollektiv Bildungsmaterialien in Einfacher Sprache zum globalen Prozess der Digitalisierung für gering literalisierte Erwachsene.  Die neu entwickelten Methoden hinterfragen aus einer machtkritischen Perspektive Digitalisierung, zeigen globale Perspektiven auf Digitalisierung und regen die Lerner*innen zur kritischen Auseinandersetzung an. Im Seminar lernen die Teilnehmer*innen die Methoden der Veranstalter praktisch kennen und reflektieren sie auf einer pädagogischen Ebene. Ziel ist, die Teilnehmer*innen zu befähigen, das Bildungsmaterial im eigenen (Grundbildungs-)Unterricht anzuwenden. Darüber hinaus reflektieren und diskutieren die Veranstalter mit den Teilnehmer*innen über Möglichkeiten, eine machtkritische Haltung im Grundbildungsunterricht zu integrieren. 

Openness anders denken

1 day 3 hours ago
Open Science bzw. die Bausteine Open Access und Open Data werden immer noch primär mit Journalartikeln und Forschungsdaten assoziiert. Was für die MINT-Disziplinen stimmig ist, führt in den von ihren Inhalten her überaus komplexen Künsten und den auf sie bezogenen Wissenschaften zu Herausforderungen. Aber sind die Disziplinen wirklich so unterschiedlich oder sind die Künste mit ihren bunten und vielfältigen Inhalten nur ihrer Zeit voraus?Der Vortrag beleuchtet den Umgang mit komplexen Daten und Publikationen aus den Künsten, die besonderen Bedarf der Community und zeigt auf, wie mit Hilfe der Künste moderne Infrastrukturen für alle Disziplinen gestaltet werden können.

Mastodon als freie Twitter-Alternative. Eine Reise ins Fediversum

1 day 3 hours ago
Elon Musk und Twitter – dieses Pärchen könnte problematisch werden. Aber es gibt ja Alternativen – tröten statt tweeten – mit Mastodon. Im Seminar lernen Teilnehmende Mastodon als Teil des Fediversum (engl. Fediverse) kennen und erleben, welch faszinierende Informationsangebote dieser Verbund von sozialen Netzwerken, Microblogging- und anderen Informationsdiensten außerdem noch bereithält. Seminarinhalte sind: die Struktur des Fediversum einzelne Dienste wie Mastodon oder PeerTube einschätzensich in verschiedenen freien Kanälen des Fediversum bewegendie passenden Kanäle auswählen und einsetzenSoftware auswählenBenchmarkingein rundes Bild in der Außendarstellung zeichnenu.v.m.Theoretische Teile und praktische Übungen wechseln sich im Praxisseminar ab – Teilnehmende werden viel Raum zur Erarbeitung ihrer eigenen Ideen haben – diese den Workshop-Teilnehmenden vorstellen und mit diesen diskutieren können. Im Anschluss an das Seminar erhalten sie weitere Literaturempfehlungen, praktische Links und Hinweise zur weiteren Vertiefung des Themas – und natürlich ein Teilnahmezertifikat.

Modellprojekt: „Haltung zeigen. Zum Dialog zwischen Polizei und Zivilgesellschaft.“ (Modul III) Protest und Polizeieinsätze: Konfliktdynamik interaktiv erfahren – Analyse und Kritik üben

1 day 6 hours ago
Im dritten und letzten Modul setzen sich die Teilnehmenden thematisch in erster Linie mit der Interaktion und den Konfliktdynamiken zwischen Polizei und Zivilgesellschaft vor dem Hintergrund von Demonstrationen auseinander. Dabei werden sowohl die Entwicklungen der Protestgeschichte in der BRD nachgezeichnet, als auch aktuelle Beispiele des Protests und das im direkten Bezug stehende polizeiliche Handeln vor dem Hintergrund des geltenden Versammlungsrechts analysiert und diskutiert. Die finale Auswertung der Fortbildungsreihe dient zugleich als Ausblick für eine Fortsetzung des Dialogs auf anderen Ebenen und weiterführende Auseinandersetzung mit den verhandelten Themen.

Modellprojekt: „Haltung zeigen. Zum Dialog zwischen Polizei und Zivilgesellschaft.“ (3 Module)

1 day 6 hours ago
Im zweiten Modul rücken Ideologien und Erscheinungsformen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, und hier insbesondere Rassismus und Rechtsextremismus, separat aber auch miteinander verschränkt betrachtet, als akute Bedrohungen für Menschenleben und für die Demokratie in den Fokus. Es werden dabei strukturelle Wirkungsweisen von Rassismus in der Gesellschaft und insbesondere polizeiliches Handeln, u.a. sog. racial profiling kritisch beleuchtet. Gemeinsam sollen zum Ende des Moduls Handlungsmöglichkeiten zur aktiven Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus im persönlichen Wirkungsumfeld skizziert werden.

Modellprojekt: „Haltung zeigen. Zum Dialog zwischen Polizei und Zivilgesellschaft.“ (3 Module)

1 day 6 hours ago
Getreu dem Leitspruch besser miteinander statt übereinander reden, bringt das Modellprojekt „Haltung zeigen. Zum Dialog zwischen Polizei und Zivilgesellschaft“ daher eine Gruppe von Vertreter*innen beider Seiten aus der Region im Rahmen einer Fortbildung in 3 Modulen in einen Dialog. Angeregt durch Inputs von ausgesuchten Expert*innen setzen sich die Teilnehmenden multiperspektivisch u.a. mit Themen wie gegenseitige Vorurteile, Rassismus, Rechtsextremismus, Protestformen und Gewalt auseinander. Teilnehmende erhalten durch einen angeleiteten Perspektivwechsel einen direkten Einblick in die handlungsleitenden Prinzipien und Motivationen der jeweils anderen Seite. Sie erweitern ihre Handlungskompetenzen, indem sie ihr Wissen und ihr persönliches und berufliches Netzwerk ausbauen.

Online- UND hybride Fortbildungen lernwirksam gestalten

1 day 6 hours ago
Digitale Formen des Lehrens und Lernens haben durch die Corona-Pandemie einen Schub erhalten. Das gilt besonders auch für die Lehrkräftefortbildung. Neben digitalen Formaten haben sich inzwischen auch Online- und hybride Formen als zusätzliches Angebot zu Präsenzveranstaltungen in der Bildungslandschaft etabliert. Am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 veröffentlicht das Forum Bildung Digitalisierung gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung die Handreichung „Online- und hybride Fortbildungen lernwirksam gestalten“. Die Handreichung baut auf dem Leitfaden „Fortbildungen für Lehrpersonen wirksam gestalten“ von Prof. Dr. Frank Lipowsky und Daniela Rzejak auf, der zehn Merkmale skizziert, die dabei helfen, Fortbildungen lernwirksam zu gestalten. Die Autor:innen Jens Lindström und Dr. Maike Abshagen knüpfen in der Handreichung „Online- und hybride Fortbildungen lernwirksam gestalten” an diese zehn Merkmale an. Sie erläutern, was bei der Auswahl und Planung solcher Fortbildungsformate zu beachten ist, welche methodischen Möglichkeiten bestehen und welche Werkzeuge es für Online- und hybride Fortbildungen gibt. Praxisbeispiele geben konkrete Anregungen für die Umsetzung der beschriebenen Formate.

15th annual International Conference on Education and New Learning Technologies - EDULEARN23

6 days 7 hours ago
After 15 years, EDULEARN has become an annual meeting point for lecturers, researchers, educational scientists and technologists. Every year, EDULEARN brings together over 800 delegates from 80 different countries.It will provide the ideal opportunity to present your projects and experiences to an international audience. Also, it will offer participants an overview of the current situation of education and new learning technologies.EDULEARN23 Proceedings will be submitted for evaluation to Web of Science (CPCI). Also, a DOI number will be assigned to each accepted paper.EDULEARN23 will be very interesting for professionals in the area of Education, Research, Innovation and New Learning Technologies.

Frauen und Migration

1 week 3 days ago
Mit dem Seminar unterstützen die Veranstalter das zivilgesellschaftliche Engagement von Fachfrauen der Sozialen Arbeit und ehrenamtlich Tätigen. Für die Teilnahme sind grundlegende Rechtskenntnisse im Migrationsrecht förderlich, aber nicht zwingend notwendig. Alle Interessierten sind willkommen. Es geht um die richtige Beratung und zivilgesellschaftliche Einordnung von Frauen, die sowohl im Inland als auch im Außland bedroht werden. Die weitere Lebensperspektive solcher Frauen ist enorm vom Ablauf des Asylverfahrens abhängig, deren Ziel es ist, eine soziale Teilhabe und Niederlassung zu ermöglichen. Die Veranstalter möchten ein anspruchsvolles Programm bieten, das mit viel Praxis aus dem Berufsalltag und der ehrenamtlichen Tätigkeit gespeist ist.

Eltern-LAN digital zum Spiel "Fortnite"

1 week 3 days ago
Kinder und Jugendliche begeistern sich für Computerspiele. Erwachsene stehen der Faszination, die digitale Spielwelten für die jüngere Generation besitzen, oft ratlos gegenüber. In dieser Online-Veranstaltung erhalten Eltern und pädagogisch Tätige sowie alle weiteren Interessierten einen Einblick in die Welt der Computerspiele. Nach der Einführung zu digitalen Spielen aus pädagogischer Sicht folgt ein medienpädagogisches Live-Let's Play, woran sich ein Vortrag zum Thema "Exzessives Spielen" anschließen wird. Im Anschluss findet eine pädagogische Nachbesprechung statt.

Methodenfortbildung „Leben, Arbeit und Wirtschaft im digitalisierten Kapitalismus“

1 week 4 days ago
Digitale Technik verändert nicht nur den Alltag, sondern auch die Wirtschaft als ganze – weltweit. Die Auswirkungen sind auf verschiedenen Ebenen zu spüren: Märkte für Waren und Dienstleistungen verändern sich, neue Arbeitsverhältnisse entstehen und wie Menschen sich im Internet – und außerhalb – bewegen, liefert Daten als neue Rohstoffe für eine Wirtschaft, in der große Techkonzerne im globalen Norden eine mächtige Rolle spielen.  Um sich in der Bildungsarbeit diesem Themenkomplex von Digitalisierung und Kapitalismus anzunähern, haben die Veranstalter Bildungsmaterialien erstellt, die sie gemeinsam mit den Teilnehmenden an zwei Tagen ausprobieren und reflektieren wollen.  Die Methoden wollen einladen und anregen, Veränderungen, Kontinuitäten und globale Machtverhältnisse im digitalisierten Kapitalismus zu verstehen und Gegenbewegungen und Alternativen sichtbar machen, die sich für eine demokratische und ökologische Gestaltung von Digitalisierung stark machen.

Wenn Sport politisch wird: Die WM in Katar zwischen Menschenrechtsverletzungen, Entertainment und Politik

1 week 4 days ago
Die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft in Katar wirft einen nie dagewesenen Fokus auf den Golfstaat. Seit der Vergabe des Veranstaltungsortes werden Menschenrechtsverletzungen und Korruption kritisiert. Auch die ökologischen Folgen der Ausrichtung spielen eine Rolle bei der Infragestellung des Standortes. Inwiefern hat Katar seit der Bekanntgabe der Vergabe auf diese Kritik reagiert? Wurden signifikante Maßnahmen zur Verbesserung der Menschenrechtslage ergriffen? Während Fußballfans darüber nachdenken, ob es moralisch vertretbar ist, die WM als Zuschauer:in zu verfolgen, stellen die Veranstalter des Seminars die Frage nach den politischen Folgen. Gemeinsam mit Islamwissenschaftler und Autor Dr. Sebastian Sons wird analysiert, warum die WM in Katar auch in Deutschland und Europa zu einer neuen Politik führen muss.

Interdisziplinäres Symposium: Lesen & Tschechern #Jelinek royal GESCHLECHT UND GEWALT

1 week 5 days ago
Einen Tag nach Ablauf der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ und in einer Welt, in der Männergewalt an Frauen nach wie vor 365 Tage im Jahr aktuell ist, befasst sich das Symposium mit patriarchalen Strukturen und der aus ihnen hervorgehenden, von ihnen strukturierten Gewalt von Männern an Frauen. Ausgehend vom Werk Elfriede Jelineks und ihren Themensetzungen fragt die Veranstaltung: Wo kommt diese Gewalt her, warum wird sie nach wie vor relativiert, nicht gesehen, hingenommen? Mit diesen Aspekten befasst sich die Spezial-Edition von „Lesen & Tschechern“, die zugleich Teil des Forschungsschwerpunkts „Geschlecht und Gewalt“ des Interuniversitären Forschungsverbunds Elfriede Jelinek ist, auf wissenschaftlich-künstlerische Weise.

Tag der Bildung: "Gute Bildung in schwierigen Zeiten"

1 week 5 days ago
Die diesjährige zentrale Veranstaltung steht unter dem Titel "Gute Bildung in schwierigen Zeiten". Der Fokus des Aktionstags 2022 liegt damit auf schulischen und außerschulischen Bildungsorten und den Bildungsmacherinnen und Bildungsmachern, die in diesen herausfordernden Zeiten eine wichtige Rolle für das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen spielen – in Deutschland wie weltweit. Impulse und gute Beispiele aus der Praxis begeistern für gute Bildung und inspirieren zum Nachahmen.