BILDUNGSDIALOG.DIGITAL 2021: Forschung – Praxis – Politik

Termin: 17. Mai 2021

Uhrzeit: 13:30-19:30 (mit anschließendem informellen Ausklang)

Ort: dbb forum berlin, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin

Ziel der Veranstaltung: Der Bildungsdialog.Digital 2021 soll den Austausch zwischen Akteuren aus Forschung, Praxis und Politik stärken. In den verschiedenen Sessions kommen Wissenschaftler/innen und Personen zusammen, die politische und strategische Verantwortung tragen und einen übergeordneten Blick auf die Bildungspraxis mitbringen. Es sollen grundsätzliche und aktuelle Fragen im Kontext von Bildung und Digitalisierung diskutiert werden sowie die Ausrichtung der aktuellen Maßnahmen reflektiert und diskutiert werden.

Die Sessions beginnen mit je einem Input aus wissenschaftlicher sowie bildungsprak-tischer Perspektive mit anschließender Diskussion. 

Zielgruppe: Die Veranstaltung adressiert bildungspolitische Akteure, Personen mit strategischer Verantwortung  aus der Bildungsverwaltung, Verbänden und NGOs sowie Wissenschaftler/innen im Feld Bildung und Digitalisierung. 

Hintergrundinformationen:

Ursprünglich hätte der Bildungsdialog.Digital am 05. Mai 2020 stattfinden sollen.

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen rund um Covid-19 sowie der Empfehlungen aus der Politik war die Durchführung der Veranstaltung leider in der geplanten Form nicht möglich.

Als Hinführung zur Präsenzveranstaltung werden von Juni 2020 bis Mai 2021 sukzessive Kurzinterviews mit den Referierenden der Veranstaltung veröffentlicht. Mit diesem Format wollen wir auf verschiedene Aspekte der vielfältigen Thematiken des Bildungsdialogs aufmerksam machen, welche dann 2021 in Präsenz gemeinsamen mit Bildungsforschung, -praxis und Politik diskutiert werden können.

Zu den Kurzinterviews gelangen Sie HIER.

Programmübersicht
(vorläufiger Ablaufplan)

ab

13:30

 

 Registrierung & Kaffee                                                                                                                           

ab

14:00

  

parallele Sessions:

14:00- 15:15  

Session 1 

 

Session 2 

 

Session 3 

  Sind die Lehrer und Lehrerinnen fit für das digitale Zeitalter?

Input:

T. Spahn, Referent Stabstelle Digitalisierung, Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg 

Jun. Prof. Dr. A. Martin Fachdidaktik des Unterrichtsfaches Pädagogik, Universität zu Köln

Welche (nationale) digitale Infrastruktur wird nötig?

Input:

Prof. Dr. K. Tochtermann, Professur für Digitale Informationsstrukturen und Direktor der ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, Universität zu Kiel

Dr. K. Faber, Geschäftsführer des Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz

Digitalisierung in der beruflichen Bildung?  

Input:

Prof. Dr. E. Winther, Professur für Berufliche Aus- und Weiterbildung,
Universität Duisburg-Essen

S. Gerstner, Bereichsleitung Neue Medien und Online-Prüfen, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk

15:30-

16:45 

 

Session 4 

 

Session 5 

 

Session 6 

  Wie sieht die Zukunft der Volkshochschulen im digitalen Zeitalter aus? 

 

Input:

Prof. Dr. B. Schmidt-Hertha, Professur für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung, Ludwig-Maximilians-Universität München

Charlotte Karpenchuk, Deutscher Volkshochschulverband

 

Fördert die digitale Welt die Bildungsbeteiligung?  

 

Input:

Prof. Dr. Matthias Rohs, Professur für Erwachsenenbildung, Technische Universtität Kaiserslautern 

Prof. Dr. Olaf Jandura, Institut für Kommunikations-wissenschaft und Medienforschung, Ludwig-Maximilians-Universität München 

Sind die Schulen hinreichend ausgestattet? Was ist sonst zu tun?  

 

Input:

Dr. A. Zeising, Institut Technik und Bildung (ITB), Universität Bremen und Institut für Informantionsmanagement Bremen GmbH

R. Heinen, learninglab GmbH

17:00-

18:15

 

Session 7

 

Session 8 

 

Session 9 

  (Wie) Hilft künstliche Intelligenz der Bildung?

 

Input:

Prof. Dr. H.-W. Wollersheim Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik, Universität Leipzig

F. Rampelt, 
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft 

Werden (alle) Hochschulen zu Fernuniversitäten? 

 

Input:

Prof. Dr. O. Zawacki-Richter, Professur für Wissenstransfer und Lernen
mit neuen Technologien, Universität Oldenburg

Dr. S. Löhrke, Vizepräsident für Studium und Lehre, Technische Universität Kaiserslautern

(Wieviel?) Digitale Medien in der frühen Bildung 

 

Input:

I. Nieding, Institut Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg-Essen

K. Küppers, Supervisorin & Coach, Digitaler Wandel in der frühen Bildung

18:30-

19:30

Abschlussplenum,Podiumsdiskussion 

"Digitaler Wandel in der Bildung: Wo stehen wir ? Was ist zu tun?"

Teilnehmende:

Guido Brombach,  IG Metall

Prof. Dr. Michael Kerres, Leiter des Learning Lab, Universität Duisburg-Essen

Statssekretär Christian Luft, BMBF (angefragt)

Martin Rabanus (MdB), Vorsitzender des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (angefragt)

Marja-Lisa Völlers (MdB), stellv. Vorsitzende der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Welt“

Moderation:

Dr. Barbara Getto, Learning Lab, Universität Duisburg-Essen

        

ab 19:30  

Informeller Ausklang 

 

Von
Bis
Ort
dbb forum berlin, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin
Zielgruppe
Für Andere, Für Praxis, Für Wissenschaft