DBS - Wissenschaft

Wachstum ohne Ende? Eine kurze Geschichte des Kapitalismus

3 days 9 hours ago
Stetiges Wirtschaftswachstum ist die Grundlage unseres gesellschaftlichen Wohlstands, so heißt es. Zugleich zerstören wir mit unserer Wirtschaftsweise unseren Planeten und kommen den Grenzen der Belastungsfähigkeit immer näher. Anhand kurzweilig erzählter Wirtschaftsgeschichte soll gezeigt werden, dass diese Ausweitung des Ressourcenverbrauchs systemimmanent für die Wirtschaftsordnung mit ihrem Zwang zu immer weiter steigenden Gewinnen ist.  Das Ende des Kapitalismus wurde schon oft vorhergesagt. Doch aus jeder Krise ist der totgesagte mit neuem Schwung herausgekommen. Dies konnte erreicht werden durch das Vordringen kapitalistischen Verwertungsdrucks in stets neue Gebiete und Lebensbereiche. Eine Erfolgsgeschichte mit katastrophalen globalen Auswirkungen auf Menschen und Umwelt. Diese Informations- und Disskussionsveranstaltung im Ökohaus Rostock bietet Gelegenheit, über das System ins Gespräch kommen.

Wissenstransfer 2.0: ganzheitliche Ansätze in Zeiten gesellschaftlicher Herausforderungen

4 days 7 hours ago
Wie kann neues Wissen in die Gesellschaft überführt werden und so zur Lösung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen? Wie gestalten sich neue, ganzheitliche Ansätze von Wissenstransfer in unterschiedlichen Disziplinen? Welche Rolle spielen dabei Formalität und Informalität? Fragen wie diesen widmet sich der vom Projektträger Jülich (PtJ) organisierte virtuelle Wissenstransfer-Talk der BMBF-Förderlinie „Forschung zum Wissenstransfer“ in seiner Premierenausgabe am 15. Februar 2023.

Flipchartgestaltung im Handumdrehen – einfache Methoden und Tricks zur ansprechenden Visualisierung

4 days 7 hours ago
Ob in der Teamsitzung, im Unterricht oder Seminare: in zahlreichen Settings helfen Visualisierungen ungemein, um Inhalte mitzuteilen, festzuhalten und verstehbarer zu machen. Dafür sind keine künstlerischen Fähigkeiten notwendig. In diesem Workshop lernen Teilnehmende mit einfachsten Methoden und wertvollen Tricks ihre Gestaltung auf das nächste Level zu heben. Schrift, Sketchnotes und Struktur stehen im Workshop im Zentrum. Neben Anleitungen, der Vermittlung von Technik und visuellem Vokabular wird es viel Zeit geben, um auszuprobieren und den eigenen Stil zu finden. Am 22.04.2023 findet ein zweiter Termin zwischen 10:00 und 17:00 Uhr statt.

Deutscher Schulleitungskongress 2023

4 days 12 hours ago
Der deutsche Schulleitungskongress (DSLK) in Düsseldorf ist die größte Fachveranstaltung für Schulleitungen im gesamten deutschsprachigen Raum – mit insgesamt 120 Top-Speakern und mehr als 3.000 Teilnehmenden aller Schulformen aus ganz Deutschland. Neben dem Austausch mit dem Fachkollegium steht vor allem der Dialog mit nationalen und internationalen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft im Fokus des DSLK. So erhalten Schulleitungen durch Best Practice Beispiele, Workshops und Vorträge zu Schlüsselthemen wie Führung, Digitalisierung, Schulkultur oder Nachhaltigkeit sofort anwendbare Lösungen für die Zukunft ihrer Schulen.

bitkom Bildungskonferenz 2023

5 days 6 hours ago
Ob in der Schule, Ausbildung, Hochschule oder beruflichen Weiterbildung: Entlang der gesamten Bildungskette gilt es, den Anschluss an eine sich ständig ändernde Arbeitswelt nicht zu verlieren und unsere Lernkultur zu transformieren. Schulen brauchen qualifizierte Lehrkräfte und geeignete pädagogische Konzepte zur Digitalisierung des Unterrichts; Ausbildungsbetriebe wollen auf Berufe der Zukunft vorbereiten; Universitäten entwickeln neue Lehr-, Lern- und Prüfungsformate. Gesucht werden die richtigen Hebel, um Jung und Alt im selbstbestimmten Umgang in unserer digitalen Welt zu stärken.Auf der Bildungskonferenz 2023 werden die Teilnehmenden in den Maschinenraum digitaler Bildung eintauchen und mit zentralen Entscheiderinnen und Entscheidern aus Politik, Wissenschaft, Bildungspraxis, Unternehmen und EdTech-Startups diskutieren, wie innovative Bildungstechnologien unsere Bildungswelt umkrempeln und inklusiver gestalten.

Förderung von Spitzenleistungen in der Berufsbildung durch Kompetenzwettbewerbe

5 days 11 hours ago
Die finnische Nationale Agentur veranstaltet ein Event mit dem Titel „Die Förderung von Spitzenleistungen in der Berufsbildung durch Kompetenzwettbewerbe“. Die Themen, die während des Seminars vorgestellt und diskutiert werden, umfassen den Bedarf und die Möglichkeiten der Kompetenzentwicklung sowie die Erreichung von Spitzenleistungen in der Berufsbildung, insbesondere durch Kompetenzwettbewerbe. Die Ziele des Seminars:Möglichkeiten zur Entwicklung individueller Lernwege, die die Lernergebnisse verbessernEntwicklung beruflicher Kompetenzen, um den sich ändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werdenVerbesserung der Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmenden, des Unternehmergeistes und der Vermittlung in weiterführende StudienEs wird eine Chance zum gegenseitigen Lernen geboten und Einzelpersonen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen werden zum kontinuierlichen Lernen ermutigt.Sensibilisierung für die berufliche Bildung und die damit verbundenen Möglichkeiten sowie ihre Attraktivität zu verbessern.Die Teilnehmenden werden neue Kenntnisse, Ideen, Methoden, Fähigkeiten und Motivation zur Umsetzung von VET-Exzellenz in ihrer täglichen Arbeit gewinnen, ein tieferes Verständnis des Konzepts der beruflichen Exzellenz erlangen und erfahren, wie es als Instrument zur Umgestaltung der Berufsbildungssysteme in Europa genutzt werden kann. Die Teilnehmenden werden Netzwerke aufbauen und Partner für transnationale Kooperationsmöglichkeiten finden, die das Programm Erasmus+ bietet.

Netzwerktreffen "Internationalisierung der Grundschullehrer*innenbildung"

5 days 12 hours ago
Wie studieren zukünftige Grundschullehrkräfte in Nachbarländern? Wie kann Internationalisierung in der Grundschullehrer*innenbildung (nachhaltig) gefördert werden? Diesen Fragen widmet sich am 13. Februar das erste Netzwerktreffen zur Internationalisierung des Grundschullehramtsstudiums an der Bergischen Universität Wuppertal.Erwartet werden Gäste von Partnerhochschulen aus Österreich, Belgien und der Schweiz, die u. a. einen Einblick in die Konzeptionierung ihrer schulpraktischen Phasen geben. Darüber hinaus werden in interdisziplinären Kleingruppen die Schwerpunktthemen „Teaching Subject-Matter in English – Challenges and Chances of Bilingual Education in Primary School“ (Prof. Dr. Stefanie Frisch), „Interculturality in Schools“ (Prof Dr. Petra Buchwald) sowie „Internationalisation and Sustainability“ (Jutta Bedehäsing) erarbeitet. Zwischen den von Dr. Stefan Padberg (Didaktik des Sachunterrichts) moderierten Programmpunkten bleibt Zeit zur Vernetzung, um mögliche Fachbereichskooperationen für Studium und Lehre anzubahnen.

"Fachgespräche Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Forschung. Diskurs. Perspektiven."

5 days 12 hours ago
Die mit der Lehrerinnen- und Lehrerbildung verbundenen Probleme sind vielschichtig und komplex und werden von Akteuren auf sehr unterschiedlichen Ebenen diskutiert. Wie groß der Bedarf ist, sich interdisziplinär und über forschungsmethodische und -methodologische Grenzen hinweg zu informieren, sich auf hohem fachlichem Niveau auszutauschen und gern auch zu streiten, dokumentiert das rege Interesse an den Fachgesprächen der ersten Staffel. Dieser integrative Gestus soll auch der zweiten Staffel der Vortragsreihe „Fachgespräche Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ beibehalten bleiben. Forschungsbasiert, aktuell, kritisch und vorausblickend werden sowohl grundlegende Strukturprobleme als auch derzeit drängende Herausforderungen thematisiert und unter Berücksichtigung des nationalen und internationalen Forschungsdiskurses aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.Das Thema des Fachgesprächs am 26.04.2023 ist: ‘Third Mission’ und Transfer in der Lehrerinnen- und LehrerbildungReferentin: Katja Koch, TU Braunschweigcritical friend: Martin Heinrich, Universität BielefeldVertreter next generation: Justus Henke, Universität Halle-Wittenberg, Institut für HochschulforschungGastgebende: Universität Tübingen, Nina Beck & Thorsten Bohl

AKJ-Herbstseminar: Bildgewaltig! Illustration ist mehr als Beiwerk

6 days 1 hour ago
Der Arbeitskreis für Jugendliteratur (AKJ) veranstaltet vom 24. bis zum 26. November 2023 im Katholisch-Sozialen Institut Siegburg das Wochenendseminar „Bildgewaltig! Illustration ist mehr als Beiwerk“. Bilder erzählen Geschichten, interpretieren und flankieren Texte, geben ihnen neue Bedeutungsebenen. Illustrationen verstärken den Leseeindruck und bleiben in Erinnerung. Gerade in unserer medialen und digitalen Welt braucht es aber besondere Kompetenzen, denn Bilder zu lesen, zu deuten und zu hinterfragen, will gelernt sein. Stichwort Visual Literacy. Mit dem Seminar möchte der AKJ der narrativen Wirkung von Bildern nachspüren und ihr Potenzial für die Literaturvermittlung ausloten.

Online-Fragerunde zur Antragstellung für Erasmus+ Kooperationspartnerschaften (KA220)

6 days 5 hours ago
In einer Kooperationspartnerschaft können verschiedene Einrichtungen zu einem selbstgewählten Thema aus dem Schulbereich zusammenarbeiten, zum Beispiel Digitalisierung, Inklusion, Bildungsgerechtigkeit, Erzieherinnenausbildung, MINT-Förderung und mehr. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass sich das Vorhaben mindestens einer der Programmprioritäten widmet. Für die Antragsrunde 2023 stehen rund 11,8 Millionen Euro Budgetmittel zur Verfügung. Die Fragerunde richtet sich an Einrichtungen, die bereits mitten in der Antragsbearbeitung stecken und jetzt konkrete Fragen stellen möchten. Interessierte werden gebeten, zu beachten, dass es sich bei der Fragerunde nicht um eine Beratung zu ihrem Konzept handelt.

4. Bundesweiter Digitaltag

6 days 14 hours ago
Wie wir uns informieren, wie wir einkaufen, lernen, miteinander kommunizieren, ärztlichen Rat einholen, oder Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung in Anspruch nehmen – Digitalisierung verändert unseren Alltag und unser Berufsleben tiefgreifend. Jede und Jeder muss in die Lage versetzt werden, sich souverän und sicher, selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.Dazu wurde der jährlich stattfindende Digitaltag ins Leben gerufen: Mit über 2.000 Aktionen sollen die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung beleuchtet und gemeinsam über Chancen und Herausforderungen diskutiert werden.Am 16. Juni 2023 findet der vierte Digitaltag statt. Aktionen können ab sofort mit dem Online-Formular angemeldet werden. Wer sich aktiv mit eigenen Formaten einbringen will, kann sich gern zur Online-Infoveranstaltungen zuschalten. Hier werden Tipps zur Gestaltung von Aktionen gegeben und Fragen rund um den Aktionstag beantwortet.

Fachtag digitale Leseförderung für Kinder und Jugendliche

1 week ago
Der MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. schließt mit einer Fachtagung das vierjährige Projekt „Digitaler Treffpunkt der Generationen“ ab. Im Vormittagsprogramm sprechen Prof. Andreas Schleicher, OECD-Direktor für Bildung und Experte für die Digitalisierung des Lernens sowie Prof. Jan M. Boelmann und Dr. Lisa König vom Zentrum für didaktische Computerspielforschung an der PH Freiburg, die das Projekt wissenschaftlich begleiteten. Als Förderer ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Referatsleiterin Dr. Barbara Wildenhahn vertreten. Nachmittags vermitteln fünf Foren und Workshops praktisches Wissen über den Einsatz und die Chancen digitaler Medien in der (ehrenamtlichen) Leseförderung für Kinder und Jugendliche. Detailliertes Programm auf www.mentor-bundesverband.deDer Fachtag ist kostenfrei und offen für alle an der Leseförderung Interessierten.Die Veranstaltung findet online statt, die Teilnahme ist über den folgenden Zoom-Link jederzeit möglich:https://us02web.zoom.us/j/89961749445?pwd=dktRZCsxVEcxVStuQ2NEQlliQ0xxQT09Meeting-ID: 899 6174 9445Kenncode: 705343

Filmfestival Wake up Europe

1 week ago
Diskussionen über europäische Kriege sind ein sensibles und hoch relevantes Anliegen. Mit drei ausgewählten Filmen über die Kriege im Westbalkan soll über diese informiert, gleichzeitig aber auch Parallelen zu den Nachrichten hergestellt werden, die wir derzeit tagtäglich aus der Ukraine erhalten. Damit wird ein Bewusstsein für emotionale, materielle und institutionelle Auswirkungen geschaffen, die durch Kriege verursacht werden. Durch das Aufgreifen verschiedenster Aspekte wie z.B. Genozid, sexuelle Gewalt, Vergangenheitsaufarbeitung, oder den Wiederaufbau nach einem Krieg soll für ganz unterschiedliche Themengebiete sensibilisiert werden. Insbesondere bei jungen Menschen fehlen häufig Informationen was u.a. dazu führt, dass einige junge Menschen den russischen Krieg gegen die Ukraine als den "ersten Krieg in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs" wahrnehmen. Dieser Blindspot wird aufgezeigt und der Versuch gewagt, ihn aufzuklären. Gezeigt werden die Filme: Sa., 04.02.2023 - 17:00 - 20:00 Uhr Grbavica, Land of My Dreams, Sa., 11.02.2023 - 17:00 - 20:00 Uhr Quo Vadis Aida, Sa., 18.02.2023 - 17:00 - 20:00 Uhr Hive. Mit den drei Filmscreenings und anschließenden moderierten Publikumsdiskussionen in Anwesenheit der Regisseurinnen fördert das Projekt den Austausch zwischen Expert*innen aus verschiedensten Domänen (NGO-Vertreter*innen, Filmemacher*innen und -theoretiker*innen, Wissenschaftler*innen mit Forschungsschwerpunkt Kriegsverbrechen, sexuelle Gewalt und Reconciliation) aus den betroffenen Gebieten und jungen Menschen.

BMBF-Fachtagung "Vielfalt und Chancengerechtigkeit in Studium und Wissenschaft"

1 week ago
Die Tagung soll das Thema Vielfalt und Chancengerechtigkeit in Studium und Wissenschaft aus fachwissenschaftlichen Perspektiven und zugleich aus der Sicht der Praxis beleuchten. Es sollen insbesondere auch Forschungsansätze und -ergebnisse präsentiert werden, die die bisher im Mittelpunkt der politischen und fachlichen Diskussionen stehenden Beiträge zum Thema Vielfalt und Chancengerechtigkeit ergänzen und erweitern – gegebenenfalls auch revidieren. Besonderes Augenmerk liegt auf der Identifikation neuer Aspekte, Fragestellungen und Herausforderungen sowie innovativer Ansätze aus der Hochschulforschung wie aus der Praxis.

Einführung ins agile Projektmanagement an Hochschulen

1 week 1 day ago
In der Arbeit im Team wie im Projekt geht es darum, schnell handlungsfähig zu werden und zu lernen, sich immer wieder auf neue Umstände einzustellen. In diesem Workshop erlernen die Teilnehmer*innen, ihre Projektarbeit mittels agiler Methoden aus Scrum, Kanban und Design Thinking zu beschleunigen. Die schnellen Iterationszyklen agiler Projekte werden anhand eigener Projekte der Teilnehmenden direkt erfahrbar gemacht. Der angebotene Workshop ist praxis- und dialogorientiert, erfahrungsbasiert und partizipativ ausgerichtet und vermittelt das Handwerkszeug für ein gutes und erfolgreiches Projektmanagement mit agiler Haltung und Werten. 

EduCamp Westküste

1 week 1 day ago
Das EduCamp ist eine Tagung, die im März 2023 schon zum 28. Mal, aber erstmals in Schleswig-Holstein stattfindet.  Den inhaltlichen Schwerpunkt der EduCamps bilden zumeist innovative Formen und Methoden des Lehrens und Lernens. Von medienpädagogischen Angeboten über Schule und Hochschule bis zum lernenden Unternehmen. Das EduCamp ist ein BarCamp, also eine „MitMach-Konferenz”, deren Programm von den Teilnehmenden selbst gestaltet wird.

U15-Dialog zur Zukunft universitärer Lehre

1 week 1 day ago
„Zukunft der Lehrkräftebildung an forschungsstarken Universitäten – Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands“ - Der 8. German U15 Dialog zur Zukunft universitärer Lehre am 21. März 2023 an der Universität zu Köln will sich, angesichts der großen Herausforderungen, mit der Zukunft der Lehrkräftebildung an forschungsstarken Universitäten befassen und dabei die Bedeutung der Lehrkräftebildung als wichtigen Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands herausstellen.

KI-gestützte Toolboxes

1 week 1 day ago
Das Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) der Universität Bremen lädt alle Interessierten aus der Hochschuldidaktik sowie Hochschullehrende ein, mehr über KI-gestützte Action-Based Learning Methodologien zu erfahren. Im Rahmen dieser zweistündigen Veranstaltung werden vier KI-gestützte Toolboxes vorgestellt, die Lehrende (insb. aus dem MINT-Bereich) bei der Weiterentwicklung von Lehrveranstaltungen im Sinne aktivierender Lehr-Lernmethoden unterstützen. Die Toolboxes beschreiben jeweils eine Action-Based-Learning-Methodologie: Inquiry-Based Learning, Problem-Based Learning, Scenario-Based Learning und Dataset-Based Learning.