Sources

DBS - Berufliche Bildung

DBS - Erwachsenenbildung

"Vision Kino 20" - Kongress für Filmbildung

1 day 10 hours ago
Der 8. Kongress „Vision Kino 20 – Impulse für die Filmbildung im Blickfeld Europas“ vom 25. bis 27. November 2020 muss auf 2021 verschoben werden. Grund ist die aktuelle Corona-Verfügung der Landeshauptstadt Erfurt, die eine Durchführung unmöglich macht. Die bundesweit wichtigste Konferenz zur Filmbildung findet voraussichtlich im Juni 2021 und weiterhin in enger Kooperation mit bundesweiten und Thüringer Partnerinstitutionen in Erfurt statt.Der diesjährige Europa-Blickpunkt im Zuge der deutschen EU-Ratspräsidentschaft wird jedoch nicht nur mit ins nächste Jahr genommen, es werden dazu zwei Online-Module am 26. November 2020 angeboten. Auch die Verleihung des Drehbuchpreises ‚Kindertiger‘ soll am 25. November in kleinerem Rahmen und mit Übertragung im Internet stattfinden.

«Future Talk 2020» – Bildung in Zeiten der neuen Normalität

2 days 12 hours ago
An der Veranstaltung diskutieren internationale Experten und Expertinnen über die Funktion von Bildung in einer sich verändernden Gesellschaft.  «Future Talk 2020» beinhaltet drei Hauptveranstaltungen: «STEAM 4 Education» , «Green Education» und «Artificial Intelligence» . Bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft erörtern, welche Rolle «Bildung» als grundlegendes und verbindendes Element von Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie spielt. Dabei stehen aktuelle Herausforderungen wie Disruption, digitaler Transformation und die aktuelle Pandemie im Fokus.Im Rahmen der «Agenda 2030» hat die Generalversammlung der Vereinigten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG, Sustainable Development Goals) definiert. Im Rahmen von «Future Talk 2020» wird diskutiert wie diese Ziele sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene erreicht werden können. Zu den Zielen gehören nachhaltige Entwicklung und Bildung in Zeiten einer neuen Normalität. Die Konferenz ist nicht nur ein «Future TALK», sondern auch eine «Future ACTION».

Lern- und Trainingsprozesse: VR/AR (XR) upskilling-Wochen

3 days 7 hours ago
Lernen mit immersiven Medien - also 360-Grad-Videos/Fotos, Virtual Reality (VR) oder Augmented Reality (AR) wird immer interessanter. Dabei ist es längst nicht mehr nur ein Trendthema. Hierzu bietet das Institute for Immersive Learning vom 16.11.2020 bis zum 26.02.2020 verschiedene upskilling-Angebote als Online Workshop‘s, Online Zertifizierungen und Online Masterclass.

Upload-Powerwoche: Tägliche Webinare rund um die digitale Aus- und Weiterbildung

3 days 7 hours ago
Die Webinare richten sich sowohl an Ausbildungs- als auch an Weiterbildungsverantwortliche. So erfahren die Teilnehmenden beispielsweise im Rahmen eines Webinars, wie sie schnell ins eLearning einsteigen und digitale Lerninhalte ganz unkompliziert selbst erstellen können. Ausbilder*innen erhalten Tipps, wie sie ihre Azubis individuell fördern und diese als Lernbegleiter beim selbstgesteuerten Lernen effizient unterstützen können. Weitere Webinare beschäftigen sich mit der Nutzungssteigerung von digitalen Lernmedien und dem Einsatz von Personas im eLearning.Die Webinare der UPLOAD! Powerwoche auf einen Blick:Montag, 16.11.2020 von 12 bis 13 Uhr: Dagmar Rostek & Lisa Eisele, inside - "Check In: Erfolgreich, einfach und effizient mit eLearning starten."Dienstag, 17.11.2020 von 10 bis 11 Uhr: Melanie Stöcker & Georgios Sotiriou, Cornelsen eCademy - "Individuelle Förderung mit einem Klick"Mittwoch, 18.112020 von 10 bis 11 Uhr: Alina Glüsenkamp, Cornelsen eCademy - "eCademy Lerncamp: Selbstgesteuertes Lernen als LernbegleiterInnen unterstützen"Freitag, 20.11.2020 von 10 bis 11 Uhr: Alina Wennemann, inside - "Keiner nutzt mein Lernmedium – Was kann ich tun?"

auxilias - nutzerzentrierte Lernumgebung auf Basis von ILIAS 6

3 days 7 hours ago
Die neue Bedienoberfläche in ILIAS 6 führt die Anwender in eine neue Dimension der Nutzererfahrung. Unter Leitung des ILIAS-Teams der Uni Bern, mit Unterstützung eines Teams aus erfahrenen UI-Experten und mit empirischen Analysemitteln ist ILIAS 6 noch kompakter, einfacher und mobiler geworden und bietet einen großen Funktionsumfang. Mit Hilfe des User Experience Designers Simon Obitz hat die Kröpelin Projekt GmbH sich auf den Weg gemacht, mit "auxilias" ein Konzept zu entwickeln, das diesen Funktionsumfang weiter auf die Bedürfnisse typischer Anwendergruppen im Corporate-Umfeld zuschneidet. Das komfortable Lernerlebnis des Nutzers steht hier im Fokus. Dafür hat das Unternehmen ILIAS 6 um zusätzliche nutzerfreundliche Gestaltungselemente und Plugins erweitert.

Vielfältige Familien: Elternschaft und Familie/n jenseits von Heteronormativität und Zweigeschlechtlichkeit

3 days 12 hours ago
Für die gegenwärtigen Verhandlungen von Familie, Verwandtschaft und Elternschaft sind verschiedene Aspekte besonders prägend: Neben sozialen und kulturellen Entwürfen von Näheverhältnissen und Wahlverwandtschaften spielen auch neue Reproduktionstechnologien und die dadurch vermittelte Vorstellung von ,genetischer Wahrheit‘ eine zentrale Rolle. Eine Verengung auf leiblich-genetische Verwandtschaft steht der Anerkennung von sozialer und rechtlicher Elternschaft dabei möglicherweise entgegen. Angesichts der wachsenden Bedeutung neuer Reproduktionstechnologien sind Debatten über einander widersprechende Konzepte, über Normen und Praktiken, Chancen und Risiken, Anerkennung und Erfahrungen daher drängender denn je. Im Fokus der Tagung stehen Verwandtschaftsbeziehungen, Familiengründungen und Elternschaften jenseits von heterosexueller Norm und Zweigeschlechtlichkeit.

Personalentwicklung in Zeiten des Fachkräftemangels

3 days 12 hours ago
Personalentwicklung ist zu einem zentralen Thema im System der Kindertageseinrichtungen geworden. Diese werden durch den Ausbau nicht nur größer, sondern die Bedingungen der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Akteur*innen verändern sich. Heute arbeiten unterschiedliche Generationen mit unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienprofilen zusammen in der Kita, darüber hinaus haben sich die Aufwachsbedingungen der Kinder und die Erwartungen der Eltern stark verändert. Es verwundert daher nicht, dass in der WiFF-Kita-Befragung die Teamentwicklung in 70% der befragten Einrichtungen derzeit im Vordergrund steht (Geiger 2019). Gerade das Team aber ist zentral für die Entwicklung pädagogischer Qualität. Daher ist es notwendig, an einer guten Teamkultur zu arbeiten und Personalentwicklung in diesem Bereich zu stärken.

Hochschultage Berufliche Bildung

1 week ago
Aufgrund der Verschiebung der Tagung wird der Call for Papers angepasst. Der aktualisierte Call for Papers wird im Januar 2021 veröffentlicht mit neuen Zeitplan zur Einreichung. Die vormalige Einreichungsfrist ist somit hinfällig. Ein neuer Termin wird gemeinsam mit dem neuen Call for Papers bekanntgegeben.

BMBF-Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag": Online-Workshop BLok

1 week ago
Im Projekt BLok ist ein Online-Berichtsheft entstanden, das allen Akteuren der dualen Ausbildung zugänglich ist und die klassische Papierform nicht nur digitalisiert, sondern funktional erweitert hat. BLok ist der Online-Ausbildungsnachweis für duale Ausbildungsberufe – ein digitales Berichtsheft, mit dem alle Akteure der dualen Ausbildung gemeinsam und sicher arbeiten können. Im Gegensatz zum klassischen Berichtsheft erzeugt der Online-Ausbildungsnachweis Transparenz und stärkt somit die Kooperation der Dualpartner. Abstimmung und Verzahnung der Ausbildungsinhalte werden dadurch erleichtert. Der Online-Ausbildungsnachweis enthält neben der Digitalisierung des "klassischen" Berichtsheftes auch ein Kompetenzportfolio zur Dokumentation des individuellen Lernfortschritts.Im Web-Seminar werden Informationen zum Entstehungshintergrund des Online-Berichtshefts vermittelt und die einzelnen Tools werden anschaulich vorgestellt. Dabei gehen die Referenten ausführlich auf die Vorzüge des BLoks ein: die transparent strukturierte Dokumentation der jeweiligen Lernzielfortschritte, die Stärkung der Selbstverantwortung und das Anstoßen von Reflexionsprozessen

Jahreskongress Berufliche Bildung jakobb " Lern- und Arbeitswelten zukunftsfähig gestalten"

1 week ago
Aufgrund der besonderen Umstände wird aus dem Jahreskongress Berufliche Bildung in diesem Jahr „jakobb digital“! Interessierte sind herzlich eingeladen zur kostenfreien Teilnahme an einem vielfältigen Online-Programm  am 7. und 8. Dezember 2020. Im Rahmen von Online-Vorträgen, Live-Schaltungen in Schulen und Betriebe sowie Diskussionen, werden wichtige Umwälzungen und Neuerungen behandelt, welche die dualen Partner momentan herausfordern.

Kick-Off Equal Pay Day Kampagne 2021

1 week 1 day ago
„Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“. Unter diesem Motto steht der Equal Pay Day 2021.Game Changer, das sind mutige, kreative, moderne Macher und Macherinnen. Menschen, die aktiv, innovativ und kompetitiv sind. Game Changer sind Gewinnende im doppelten Sinne des Wortes: Sie gewinnen ihr Spiel und gewinnen andere für ihre Ideen. 20 Prozent beträgt die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Das sind genau 20 Prozent zuviel. Nach wie vor belegt Deutschland mit diesem Ergebnis einen der hinteren Spitzenpositionen im europäischen Vergleich. Die Lohnlücke hat sich in den letzten Jahren kaum geändert. Die Zahlen wirken wie in Stein gemeißelt. Was sind die Gründe für diese Unbeweglichkeit? Was sagt der Gender Pay Gap aus? Über unsere Gesellschaft, Rollenvorstellungen, Unternehmenskulturen. Was können wir in Verhandlungssituationen im Beruflichen wie im Privaten ändern, um zu mehr Gerechtigkeit und Gleichstellung in Gesellschaft, Familie und Beruf zu gelangen?

International Digital Winter School for Educators. Nazi Forced Labor: History and Aftermath

1 week 1 day ago
The third edition of the winter school goes digital. It will provide a forum for educators who want to exchange ideas on methods and teaching practices on the topic of Nazi forced labor and its memory in postwar Europe from a transnational perspective. The winter school will also focus on how educators can use the documents archived at the Arolsen Archives, which comprise among others multi-million page collections of records on forced labor, including the situation of Displaced Persons after liberation. Furthermore, the participants will have the opportunity to develop a teaching unit, a workshop, or a presentation in small international teams, using the material and digital tools provided by the Arolsen Archives and the Nazi Forced Labor Documentation Centre. The compiled output could be used in their own work with pupils, students or adults.

ALT (Association for Learning Technology) Online Winter Conference

1 week 6 days ago
The Online Winter Conference will take place online 16-17 December, 2020. Now in its 7th year, the ALT Online Winter Conference is back to showcase some of the best Learning Technology from ALT Members from across sectors.The conference is a platform for you to find out more about ALT Members work as they showcase what they have been involved with and gain feedback from peers. As with previous years, the conference is designed to be a festival of learning with the aim of increasing the impact of Learning Technology for the wider community.

Digitale Erwachsenenbildung – ist sie professionell und hochwertig? - 22. DIE-Forum Weiterbildung 2020 & dialog digitalisierung#04

2 weeks 1 day ago
Die Verbreitung digitaler Formate und Tools hat sich seit dem Frühjahr 2020 rasant beschleunigt, aber Fragen der Qualität und Professionalität mussten unter Zeitdruck oft zurückgestellt werden. Damit sind sie aber nicht weniger wichtig geworden, sondern nach den Phasen der Überlebenssicherung und der spontanen Digitalisierung nun besonders wichtig. Im diesjährigen DIE-Forum Weiterbildung werden daher die Aspekte Qualität und Professionalisierung in den Blick genommen. Eingeladen sind alle, die in der Erwachsenen- und Weiterbildung tätig sind oder educational technologies entwickeln: Leitende, Planende und Lehrende aus der Praxis, Profis aus der Digitalwirtschaft, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Interessierte aus der Politik. Das Forum ist eine Online-Veranstaltung mit kostenfreiem Zugang mit Live-Stream, Workshops, interaktiven Formaten und der Möglichkeit, live mitzudiskutieren. Die Anmeldung ist ab sofort möglich unter www.die-forum.de. 

ICERI2020 (International Conference of Education, Research and Innovation)

2 weeks 1 day ago
This conference will be held at international level. Every year, ICERI has had over 800 participants from more than 80 different countries. This year, the organisers will also count with many participants from all over the world.ICERI2020 will be held virtually on the 9th and 10th of November 2020 as it was initially scheduled. ICERI2020 will allow authors to share abstracts, papers and virtual presentations (slides, videos and posters) and open them for discussion. Additionally, participants will be able to have access to different live activities, online keynote speeches, webinars and workshops that will be offered to all registered conference participants. Live activities will be delivered through Zoom platform. Also, different text-based chat channels will be open, where authors and attendees can actively discuss their presentations and materials. These chats will be open during and after the conference.

stARTcamp meets HOOU „Make It Real!? – Kunst und Wissenschaft im Digitalen!“

2 weeks 1 day ago
Wichtige Bestandteile der Veranstaltung sind die Vernetzung und der interdisziplinäre Austausch zwischen Wissenschaftler/innen und Kulturschaffenden. Der Hauptteil des stARTcamps besteht aus parallelen Sessions, wie man sie von Barcamps kennt. Auf diese Weise sollen die Stärken von Konferenz und Barcamp in einem Format vereint werden. Das stARTcamp meets HOOU richtet sich an alle, die sich für den digitalen Wandel im Wissenschafts- und Kulturbereich interessieren: Mitarbeitende von Hochschulen, Bibliotheken, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Kreative und Kulturschaffende sowie eine interessierte Öffentlichkeit.

Berufsorientierungs (BOP)-Tagung 2020 - „Von Arzt bis Zimmerin – Berufliche Orientierung an Gymnasien“

2 weeks 2 days ago
Dieses Jahr findet die Tagung des Berufsorientierungsprogramms (BOP) mit dem Motto „Von Arzt bis Zimmerin – Berufliche Orientierung an Gymnasien“ erstmals nicht als Präsenzveranstaltung, sondern als Online-Konferenz statt. Teilnehmende erwartet ein spannendes Programm mit Live-Streams und digitalen Möglichkeiten des Austauschs.Am Eröffnungstag, dem 7. Dezember 2020, wird live aus Berlin gesendet. Teilnehmende können sich auch in diesem Jahr auf informative Diskussionsrunden und Fachvorträge mit Persönlichkeiten aus Politik, Bildung und Wissenschaft freuen.Vom 8. bis 11. Dezember 2020 werden verschiedene Online-Foren und praxisorientierte Online-Workshops rund um die Themen „Berufliche Orientierung an Gymnasien“ und „Individualisierung von berufsorientierenden Maßnahmen“ geboten. Hier haben Teilnehmende die Möglichkeit, Einblicke in aktuelle Projekte zu erhalten und sich mit den Vortragenden auszutauschen.

Bundesweite Service-Learning-Tagung 2020

2 weeks 2 days ago
Internationale Vorträge und vielfältige Workshops, Austausch von Erfahrungen und guter Praxis, Gleichgesinnte kennenlernen und vertraute Gesichter aus ganz Deutschland wiedersehen: Die Registrierung für die digitale Service-Learning-Tagung 2020 ist eröffnet! LdE-Aktive und Interessierte sind eingeladen zum digitalen Treffen rund um neue Lernerfahrungen und Bildungsinnovation durch Lernen durch Engagement. Service-Learning – Lernen durch Engagement (LdE) ist eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von Schüler*innen mit fachlichem Lernen verbindet, um Demokratie und Zivilgesellschaft zu stärken und gleichzeitig Schule und Lernkultur nachhaltig zu verändern. Fast alle Programmpunkte finden über "Zoom" statt. In guter Tradition prägen Austausch und Vernetzung, Inspiration, Impulse aus der Wissenschaft, Partizipation und Praxisnähe das Programm der Service-Learning-Tagung.

QS Online Master-Events – Deutschland

2 weeks 6 days ago
An der Messe werden Top Universitäten aus Deutschland & international online teilnehmen. In persönlichen 25min Meetings können Teilnehmende sich passend zu ihren Interessen & Studienplänen erkundigen. Verschiedene Studienfächer werden vorgestellt und Informationen zu Bewerbung, Zulassung & Studienfinanzierung geboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

DBS - Wissenschaft

6. ZIB-Fachtagung mit dem Thema „Unterrichtsqualität im internationalen Vergleich“

6 hours 42 minutes ago
Anlass der Online-Konferenz ist die Veröffentlichung der Ergebnisse aus der internationalen TALIS-Video Study und der daran angeknüpften nationalen TALIS-Videostudie Deutschland. Ziel beider Studien ist es, Erkenntnisse darüber zu gewinnen, was guten und erfolgreichen Mathematikunterricht ausmacht und wie Unterrichtsprozesse mit dem Lernerfolg sowie motivationalen Merkmalen von Schüler*innen in Verbindung stehen. Das DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation ist Teil des wissenschaftlichen Konsortiums der internationalen Studie, an der insgesamt 679 Lehrkräfte und deren Klassen aus Chile, China (Shanghai), Deutschland, England, Japan, Kolumbien, Mexiko und Spanien (Madrid) teilgenommen haben. Zugleich verantwortet das DIPF die TALIS-Videostudie Deutschland.Die Fachtagung wird als Online-Veranstaltung durchgeführt, in der es ausreichend Gelegenheit zu Interaktionen geben wird:In einem ersten Block (11-12.30 Uhr) wird die Studie vorgestellt und der deutsche (Mathematik-) Unterricht im internationalen Vergleich diskutiert. Ab 12.30 Uhr besteht die Möglichkeit, über das Format „ Meet a scientist“ in den direkten Austausch zu gehen. In einem zweiten Block (14-15.45 Uhr) erfolgen in parallelen Sessions Impulse für Unterrichtsqualität und Unterrichtsevaluation.

2. Schweizer Konferenz Leseförderung: Die Zukunft des Lesens - Beiträge zur frühkindlichen Leseförderung

1 day 5 hours ago
Lesen muss früh, systematisch und unabhängig von Einkommen, Bildungsgrad und Herkunft gefördert werden. Dabei ist kultur- und bildungspolitische Kohäsion gefragt. Im Auftrag des Bundesamtes für Kultur richtet der Schweizer Bibliotheksverband Bibliosuisse am 2. November 2020 in Bern die zweite Konferenz Leseförderung aus, an der auch die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) mitwirken wird. Unter dem Titel „Die Zukunft des Lesens - Beiträge zur frühkindlichen Leseförderung“ sollen Theorieansätze, Konzepte und Projekte zu dieser Thematik vorgestellt werden. Die Konferenz will mit unterschiedlichsten Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis Fragestellungen zur frühkindlichen Leseförderung beleuchten und mit Akteuren aus der Wissenschaft, Bibliotheken, Bildungseinrichtungen und familienergänzenden Institutionen Inputs für die Zukunft des Lesens geben.

Call for Papers: Bildungskongress 2021 der Studienstiftung des deutschen Volkes

1 day 9 hours ago
„Begabtenförderung und Bildungsgerechtigkeit. AktuelleHerausforderungen nach zehn Jahren Botschafterprogramm“Die Studienstiftung setzt sich seit vielen Jahren in ihren Kernaufgabenbereichen Stipendienvergabe und Übergang an die Hochschule für mehr Bildungsgerechtigkeit ein. Das 10-jährige Jubiläum des Botschafterprogramms der Studienstiftung wird im Rahmen des digitalen Bildungskongresses 2021 Anlass zur Reflektion über bereits Erreichtes, identifizierte Hürden und anstehende Herausforderungen geben – gemeinsam mit Partnerorganisationen, die benachteiligte Jugendliche unterstützen. Dazu sind Wissenschaftler*innnen eingeladen, damit die Studienstiftung und ihre Partnerorganisationen von aktuellen sozial- und gesellschaftswissenschaftlichen Forschungsergebnissen bei diesem Reflexionsprozess profitieren können und gemeinsam den wissenschaftlichen Diskurs stärken können.Gestalten Sie den Bildungskongress mit und reichen Sie einen Beitrag ein!

Sex and Gender dimension in frontier research

2 days 12 hours ago
In tune with the ERC's mission and EU Commission goals, this workshop aims at creating a platform to showcase and discuss innovative approaches to address gender dimensions in research. Considering gender differences may add more value to research in some fields. The ultimate goal of the workshop is to raise awareness on how gender dimension, in the way research is designed, conducted and administered, influences the quality and usefulness of the results.

«Future Talk 2020» – Bildung in Zeiten der neuen Normalität

2 days 12 hours ago
An der Veranstaltung diskutieren internationale Experten und Expertinnen über die Funktion von Bildung in einer sich verändernden Gesellschaft.  «Future Talk 2020» beinhaltet drei Hauptveranstaltungen: «STEAM 4 Education» , «Green Education» und «Artificial Intelligence» . Bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft erörtern, welche Rolle «Bildung» als grundlegendes und verbindendes Element von Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie spielt. Dabei stehen aktuelle Herausforderungen wie Disruption, digitaler Transformation und die aktuelle Pandemie im Fokus.Im Rahmen der «Agenda 2030» hat die Generalversammlung der Vereinigten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG, Sustainable Development Goals) definiert. Im Rahmen von «Future Talk 2020» wird diskutiert wie diese Ziele sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene erreicht werden können. Zu den Zielen gehören nachhaltige Entwicklung und Bildung in Zeiten einer neuen Normalität. Die Konferenz ist nicht nur ein «Future TALK», sondern auch eine «Future ACTION».

Impulse für Europa: Chancengerechte Strukturen und Vielfalt in der Forschung

2 days 13 hours ago
Diese Tagung wird im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ausgerichtet. Ihr Ziel ist es, zukunftsfähige Ansätze für mehr Chancengerechtigkeit im Wissenschaftssystem mit den Anwesenden zu diskutieren und für den europäischen Forschungsraum weiterzuentwickeln. Es geht darum, zukunftsweisende Impulse für strukturelle Gleichstellungsziele sowie Gender- und Vielfaltsaspekte in der Forschung für den Europäischen Forschungsraum zu setzen. In Keynotes, Podiumsdiskussionen und Foren werden Strategien und Visionen besprochen, die geeignet sind, Chancengerechtigkeit strukturell zu verankern sowie die Integration von Genderaspekten in der Forschung zu stärken.Ab dem 11. November 2020 stehen erste Programmpunkte online zur Verfügung. Ab Anfang Dezember 2020 werden alle Programmpunkte als einzelne Videos zur Verfügung stehen. Zudem können Sie nach Anmeldung an der Konferenz am 11. Und 12. November 2020 teilnehmen und diese live mitverfolgen (ein Link zur Anmeldung folgt in Kürze auf der Website des BMBF).

Hybrides Wintersemester 2020/21: Zweite LEARNTEC Themenwoche zur digitalen Hochschule

3 days 7 hours ago
Getreu dem Motto "Hybrides Wintersemester 2020/21" findet die zweite virtuelle LEARNTEC Themenwoche vom 09. bis 12. November 2020 statt und steht ganz im Zeichen der digitalen Hochschule. Sessions mit Best-Practice-Beispielen und einer Talkrunde laden zum Zuschauen, Mitdiskutieren und Mitmachen ein. Hochschulleitung und Prorektoren für Lehre, IT-Verantwortliche und Rechenzentrumsleitende, Hochschullehrende und Mitarbeitende mit Aufgaben in der digitalen Lehre können sich virtuell weiterbilden, konkrete digitale Tools und innovative Konzepte für die digitale Hochschullehre kennen lernen und sich gleichzeitig online mit anderen Teilnehmern austauschen. "Die Digitalisierung hat in den vergangenen Monaten einen immensen Schub erhalten und wird die Hochschullehre auch weiterhin verändern. In der zweiten LEARNTEC Themenwoche diskutieren unter anderem Studierenden, wie sie das vergangene Sommersemester erlebt haben, und sprechen mit Experten über aktuelle Forschungsprojekte und Best Practice-Beispiele zur digitalen Lehre".

'Unknowing' Institutions: Decolonisation and Critical Intersectional Practice

3 days 12 hours ago
This conference asks: what does it mean to undertake feminist, queer and related critical work within and in relation to institutions that privilege certain ways of ‘knowing’. Through this conference, we emphasise two frames to think about what it might mean to ‘unknow’ the institutions that shape our work, or through which we are positioned as subjects, or from which we seek employment. Theories of decolonisation present a challenge to feminist, queer and related critical practice to reflect on what counts as legitimate knowledge, and by extension, how identities and subjectivities can be held accountable. They also present a challenge to take the radical goals of decolonisation seriously. The 2021 AWGSA conference will bring together activists, academics, students, community leaders, artists, researchers, and policymakers to think through the idea of ‘unknowing’ in a multitude of ways.

Vielfältige Familien: Elternschaft und Familie/n jenseits von Heteronormativität und Zweigeschlechtlichkeit

3 days 12 hours ago
Für die gegenwärtigen Verhandlungen von Familie, Verwandtschaft und Elternschaft sind verschiedene Aspekte besonders prägend: Neben sozialen und kulturellen Entwürfen von Näheverhältnissen und Wahlverwandtschaften spielen auch neue Reproduktionstechnologien und die dadurch vermittelte Vorstellung von ,genetischer Wahrheit‘ eine zentrale Rolle. Eine Verengung auf leiblich-genetische Verwandtschaft steht der Anerkennung von sozialer und rechtlicher Elternschaft dabei möglicherweise entgegen. Angesichts der wachsenden Bedeutung neuer Reproduktionstechnologien sind Debatten über einander widersprechende Konzepte, über Normen und Praktiken, Chancen und Risiken, Anerkennung und Erfahrungen daher drängender denn je. Im Fokus der Tagung stehen Verwandtschaftsbeziehungen, Familiengründungen und Elternschaften jenseits von heterosexueller Norm und Zweigeschlechtlichkeit.

Digitale Lehre flexibel gestalten - wie asynchrone Lehre gelingen kann

3 days 12 hours ago
Asynchrone Lehrformate zeichnen sich durch eine zeitlich versetzte Kommunikation und Interaktion von Lehrenden und Studierenden aus. Asynchrone Lehre bietet den Lernenden ein hohes Maß an Selbstbestimmung, fordert aber zugleich viel Selbstdisziplin und -motivation. Der Digital Workspace ist in einer Kombination aus synchronen und asynchronen Teilen konzipiert, sodass die Teilnehmer:innen selbst die Lernendenperspektive einnehmen und daraus Erkenntnisse für die Gestaltung der eigenen Lehre gewinnen können. Der Digital Workspace hat den Charakter einer Lernwerkstatt und bietet den Teilnehmer:innen einen abwechslungsreichen Mix aus Inputs, Selbstlern- und -arbeitsphasen sowie Diskussionen und Beratungen. Die Teilnehmer:innen entscheiden selbst, in welchem Umfang sie an dem Workspace teilnehmen und welche Themen sie schwerpunktmäßig bearbeiten wollen.

Rethinking the Transatlantic: The US Election and Challenges to a Sustainable Transatlantic Partnerships

3 days 12 hours ago
Auf dem virtuellen Podium diskutieren drei Experten für transatlantische Politik: Daniel Benjamin, Präsident der American Academy Berlin, Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Professorin für Internationale Beziehungen an der Goethe-Universität und Direktorin der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, sowie Jürgen Trittin, Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten im Deutschen Bundestag. Moderiert wird die Veranstaltung von Rebecca Schmidt, Geschäftsführerin des Forschungsinstituts Normative Ordnungen an der Goethe-Universität. Grußworte sprechen Prof. Dr. Birgitta Wolff, Präsidentin der Goethe-Universität, sowie der Präsident der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V., Christian Schmid.

Diversity-Tag 2020 - "Diskriminierung stoppen, Vielfalt leben"

3 days 12 hours ago
Wenn es um Diskriminierung geht, werden schnell Absichtsvermutungen und die Frage nach der Schuld laut. Wer diskriminiert wen und warum? Das verunsichert. Es führt dazu, dass eine Auseinandersetzung mit dem Thema eher vermieden als gesucht wird. Diskriminierungen finden aber täglich statt und zeigen sich in den verschiedensten Facetten: als intendierter Angriff, als unbewusst-wirkende Stereotype, als unbeabsichtigte Verletzung oder als institutionelle Struktur. Sich mit Diskriminierung zu befassen, ist daher nicht nur unvermeidbar, es ist auch wichtig für Einzelpersonen und für eine Gemeinschaft. Das vierte Jahr in Folge richtet die Goethe-Universität nun den Diversity Tag aus. Dieses Unter dem Motto „Diskriminierung stoppen, Vielfalt leben“ soll auch dieses Jahr Diversität bewusst gelebt und Diskriminierung bekämpft werden.

Personalentwicklung als strategisches Instrument der Hochschulentwicklung – interne Vernetzung, Implementierung eines Konzepts, Sicherstellung von Nachhaltigkeit (Online)

6 days 11 hours ago
Die Anforderungen in der Hochschulwelt steigen. Eswird  eine bewusste Ausrichtung auf eine strategische Personalentwicklung (PE) eingefordert. Wird die Entwicklung des eigenen Personals als eine zentrale Aufgabe  verstanden, kann sie zu einem  Instrument der Hochschulentwicklung werden und zur Zukunftsfähigkeit beitragen. Fragen, die im Workshop behandelt werden, sind unter anderem: Was ist unter Personalentwicklung (PE) zu verstehen?; - Wie grenzen sich die Handlungsfelder der PE z.B. von der Weiterbildung ab?; - Was sind Nutzen, Ziele, Zielgruppen und Qualitätsstandards der PE?; - Was sind die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine bei der Entwicklung und der Umsetzung eines PE-Konzepts?; - Was sind Good-Practice Beispiele in Bezug auf zukunftsfähige PE-Konzepte und PE-Instrumente?; - Wie kann eine Qualitätssicherung der PE-Maßnahmen und -Instrumente erfolgen?  

Diversity-Tag 2020 "Diskriminierung stoppen, Vielfalt leben"

6 days 12 hours ago
Wenn es um Diskriminierung geht, werden schnell Absichtsvermutungen und die Frage nach der Schuld laut. Wer diskriminiert wen und warum? Das verunsichert. Und es führt dazu, dass eine Auseinandersetzung mit dem Thema eher vermieden als gesucht wird. Diskriminierungen finden aber täglich statt und zeigen sich in den verschiedensten Facetten: als intendierter Angriff, als unbewusst-wirkende Stereotype oder als unbeabsichtigte Verletzung. Diskriminierungen vollziehen sich zudem sowohl durch Einzelne wie auch durch institutionelle Strukturen. Sich mit Diskriminierung zu befassen, ist daher nicht nur unvermeidbar, es ist auch wichtig für Einzelpersonen und für eine Gemeinschaft.Weitere Informationen unter www.diversity.uni-frankfurt.de.

Digital Gipfel 2020

6 days 14 hours ago
Der Digital-Gipfel (vormals Nationaler IT-Gipfel) und sein ganzjähriger Prozess bilden die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zur Gestaltung des digitalen Wandels.  Der Digital-Gipfel wird unter jährlich wechselnde Schwerpunktthemen gestellt, 2020 steht das Thema „Digital nachhaltiger leben“ im Mittelpunkt der Arbeiten. Der Digital-Gipfel wird am 30.11.01.12.20 als rein virtuelles Event durchgeführt, die Teilnahme via Livestream ist möglich.  

17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag „Wir machen Zukunft – Jetzt!“

1 week ago
Das Motto des 17. DJHT lautet: „Wir machen Zukunft – Jetzt!“. Die Kinder- und Jugendhilfe ist sich ihres kinder- und jugendpolitischen Auftrages und ihrer Verantwortung gegenüber jungen Menschen in der Gegenwart bewusst. Einerseits wird dringlich langfristiger Handlungsbedarf auf verschiedenen Ebenen identifiziert. Andererseits gestaltet die Kinder- und Jugendhilfe bereits heute gemeinsam mit jungen Menschen die Zukunft gestalten und unterstreicht deshalb „Wir machen Zukunft – Jetzt!“

(Aus)Bildungskongress der Bundeswehr 2020 "Digitale Ausbildung – Wird Intelligenz tatsächlich künstlich?"

1 week ago
Der (Aus)Bildungskongress der Bundeswehr – bis 2014 noch unter dem Namen Fernausbildungskongress – verbindet seit 2004 die Perspektiven Technik und Bildung aus wissenschaftlichem und praktischem Blickwinkel. Aus diesem Selbstverständnis heraus ist es gerade jetzt interessant, das Thema Digitalisierung und künstliche Intelligenz (KI) in der Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Fokus zu nehmen. Deshalb sind Vertreterinnen und Vertreter aus der Wissenschaft (Bildungs-, Sozial-, Ingenieurs-, Technik- und Wirtschaftswissenschaften) ebenso wie die Expertinnen und Experten der Bildungspraxis aus Bundeswehr, Wirtschaft und Industrie eingeladen, sich über die drei Kongresstage am Dialog zu beteiligen.

Hochschultage Berufliche Bildung

1 week ago
Aufgrund der Verschiebung der Tagung wird der Call for Papers angepasst. Der aktualisierte Call for Papers wird im Januar 2021 veröffentlicht mit neuen Zeitplan zur Einreichung. Die vormalige Einreichungsfrist ist somit hinfällig. Ein neuer Termin wird gemeinsam mit dem neuen Call for Papers bekanntgegeben.

3. Fachtagung Klischeefrei „Tschüss Klischees, hallo Talente!“

1 week ago
Die 3. Fachtagung der Initiative Klischeefrei beleuchtet unter dem Motto „Tschüss Klischees, hallo Talente!“ die Lebenswelten junger Menschen. Das Programm kombiniert fachlichen Input mit gegenseitigem Austausch und künstlerischen Highlights. Die Fachtagung wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert. Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Kick-Off Equal Pay Day Kampagne 2021

1 week 1 day ago
„Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“. Unter diesem Motto steht der Equal Pay Day 2021.Game Changer, das sind mutige, kreative, moderne Macher und Macherinnen. Menschen, die aktiv, innovativ und kompetitiv sind. Game Changer sind Gewinnende im doppelten Sinne des Wortes: Sie gewinnen ihr Spiel und gewinnen andere für ihre Ideen. 20 Prozent beträgt die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern. Das sind genau 20 Prozent zuviel. Nach wie vor belegt Deutschland mit diesem Ergebnis einen der hinteren Spitzenpositionen im europäischen Vergleich. Die Lohnlücke hat sich in den letzten Jahren kaum geändert. Die Zahlen wirken wie in Stein gemeißelt. Was sind die Gründe für diese Unbeweglichkeit? Was sagt der Gender Pay Gap aus? Über unsere Gesellschaft, Rollenvorstellungen, Unternehmenskulturen. Was können wir in Verhandlungssituationen im Beruflichen wie im Privaten ändern, um zu mehr Gerechtigkeit und Gleichstellung in Gesellschaft, Familie und Beruf zu gelangen?

DBS - Bildungspolitik und -verwaltung

Call for Papers: Bildungskongress 2021 der Studienstiftung des deutschen Volkes

1 day 9 hours ago
„Begabtenförderung und Bildungsgerechtigkeit. AktuelleHerausforderungen nach zehn Jahren Botschafterprogramm“Die Studienstiftung setzt sich seit vielen Jahren in ihren Kernaufgabenbereichen Stipendienvergabe und Übergang an die Hochschule für mehr Bildungsgerechtigkeit ein. Das 10-jährige Jubiläum des Botschafterprogramms der Studienstiftung wird im Rahmen des digitalen Bildungskongresses 2021 Anlass zur Reflektion über bereits Erreichtes, identifizierte Hürden und anstehende Herausforderungen geben – gemeinsam mit Partnerorganisationen, die benachteiligte Jugendliche unterstützen. Dazu sind Wissenschaftler*innnen eingeladen, damit die Studienstiftung und ihre Partnerorganisationen von aktuellen sozial- und gesellschaftswissenschaftlichen Forschungsergebnissen bei diesem Reflexionsprozess profitieren können und gemeinsam den wissenschaftlichen Diskurs stärken können.Gestalten Sie den Bildungskongress mit und reichen Sie einen Beitrag ein!

"Vision Kino 20" - Kongress für Filmbildung

1 day 10 hours ago
Der 8. Kongress „Vision Kino 20 – Impulse für die Filmbildung im Blickfeld Europas“ vom 25. bis 27. November 2020 muss auf 2021 verschoben werden. Grund ist die aktuelle Corona-Verfügung der Landeshauptstadt Erfurt, die eine Durchführung unmöglich macht. Die bundesweit wichtigste Konferenz zur Filmbildung findet voraussichtlich im Juni 2021 und weiterhin in enger Kooperation mit bundesweiten und Thüringer Partnerinstitutionen in Erfurt statt.Der diesjährige Europa-Blickpunkt im Zuge der deutschen EU-Ratspräsidentschaft wird jedoch nicht nur mit ins nächste Jahr genommen, es werden dazu zwei Online-Module am 26. November 2020 angeboten. Auch die Verleihung des Drehbuchpreises ‚Kindertiger‘ soll am 25. November in kleinerem Rahmen und mit Übertragung im Internet stattfinden.

«Future Talk 2020» – Bildung in Zeiten der neuen Normalität

2 days 12 hours ago
An der Veranstaltung diskutieren internationale Experten und Expertinnen über die Funktion von Bildung in einer sich verändernden Gesellschaft.  «Future Talk 2020» beinhaltet drei Hauptveranstaltungen: «STEAM 4 Education» , «Green Education» und «Artificial Intelligence» . Bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft erörtern, welche Rolle «Bildung» als grundlegendes und verbindendes Element von Gesellschaft, Wirtschaft und Ökologie spielt. Dabei stehen aktuelle Herausforderungen wie Disruption, digitaler Transformation und die aktuelle Pandemie im Fokus.Im Rahmen der «Agenda 2030» hat die Generalversammlung der Vereinigten Nationen 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG, Sustainable Development Goals) definiert. Im Rahmen von «Future Talk 2020» wird diskutiert wie diese Ziele sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene erreicht werden können. Zu den Zielen gehören nachhaltige Entwicklung und Bildung in Zeiten einer neuen Normalität. Die Konferenz ist nicht nur ein «Future TALK», sondern auch eine «Future ACTION».

Impulse für Europa: Chancengerechte Strukturen und Vielfalt in der Forschung

2 days 13 hours ago
Diese Tagung wird im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ausgerichtet. Ihr Ziel ist es, zukunftsfähige Ansätze für mehr Chancengerechtigkeit im Wissenschaftssystem mit den Anwesenden zu diskutieren und für den europäischen Forschungsraum weiterzuentwickeln. Es geht darum, zukunftsweisende Impulse für strukturelle Gleichstellungsziele sowie Gender- und Vielfaltsaspekte in der Forschung für den Europäischen Forschungsraum zu setzen. In Keynotes, Podiumsdiskussionen und Foren werden Strategien und Visionen besprochen, die geeignet sind, Chancengerechtigkeit strukturell zu verankern sowie die Integration von Genderaspekten in der Forschung zu stärken.Ab dem 11. November 2020 stehen erste Programmpunkte online zur Verfügung. Ab Anfang Dezember 2020 werden alle Programmpunkte als einzelne Videos zur Verfügung stehen. Zudem können Sie nach Anmeldung an der Konferenz am 11. Und 12. November 2020 teilnehmen und diese live mitverfolgen (ein Link zur Anmeldung folgt in Kürze auf der Website des BMBF).

Hybrides Wintersemester 2020/21: Zweite LEARNTEC Themenwoche zur digitalen Hochschule

3 days 7 hours ago
Getreu dem Motto "Hybrides Wintersemester 2020/21" findet die zweite virtuelle LEARNTEC Themenwoche vom 09. bis 12. November 2020 statt und steht ganz im Zeichen der digitalen Hochschule. Sessions mit Best-Practice-Beispielen und einer Talkrunde laden zum Zuschauen, Mitdiskutieren und Mitmachen ein. Hochschulleitung und Prorektoren für Lehre, IT-Verantwortliche und Rechenzentrumsleitende, Hochschullehrende und Mitarbeitende mit Aufgaben in der digitalen Lehre können sich virtuell weiterbilden, konkrete digitale Tools und innovative Konzepte für die digitale Hochschullehre kennen lernen und sich gleichzeitig online mit anderen Teilnehmern austauschen. "Die Digitalisierung hat in den vergangenen Monaten einen immensen Schub erhalten und wird die Hochschullehre auch weiterhin verändern. In der zweiten LEARNTEC Themenwoche diskutieren unter anderem Studierenden, wie sie das vergangene Sommersemester erlebt haben, und sprechen mit Experten über aktuelle Forschungsprojekte und Best Practice-Beispiele zur digitalen Lehre".

Digitale Lehre flexibel gestalten - wie asynchrone Lehre gelingen kann

3 days 12 hours ago
Asynchrone Lehrformate zeichnen sich durch eine zeitlich versetzte Kommunikation und Interaktion von Lehrenden und Studierenden aus. Asynchrone Lehre bietet den Lernenden ein hohes Maß an Selbstbestimmung, fordert aber zugleich viel Selbstdisziplin und -motivation. Der Digital Workspace ist in einer Kombination aus synchronen und asynchronen Teilen konzipiert, sodass die Teilnehmer:innen selbst die Lernendenperspektive einnehmen und daraus Erkenntnisse für die Gestaltung der eigenen Lehre gewinnen können. Der Digital Workspace hat den Charakter einer Lernwerkstatt und bietet den Teilnehmer:innen einen abwechslungsreichen Mix aus Inputs, Selbstlern- und -arbeitsphasen sowie Diskussionen und Beratungen. Die Teilnehmer:innen entscheiden selbst, in welchem Umfang sie an dem Workspace teilnehmen und welche Themen sie schwerpunktmäßig bearbeiten wollen.

Personalentwicklung in Zeiten des Fachkräftemangels

3 days 12 hours ago
Personalentwicklung ist zu einem zentralen Thema im System der Kindertageseinrichtungen geworden. Diese werden durch den Ausbau nicht nur größer, sondern die Bedingungen der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Akteur*innen verändern sich. Heute arbeiten unterschiedliche Generationen mit unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienprofilen zusammen in der Kita, darüber hinaus haben sich die Aufwachsbedingungen der Kinder und die Erwartungen der Eltern stark verändert. Es verwundert daher nicht, dass in der WiFF-Kita-Befragung die Teamentwicklung in 70% der befragten Einrichtungen derzeit im Vordergrund steht (Geiger 2019). Gerade das Team aber ist zentral für die Entwicklung pädagogischer Qualität. Daher ist es notwendig, an einer guten Teamkultur zu arbeiten und Personalentwicklung in diesem Bereich zu stärken.

Diversity-Tag 2020 - "Diskriminierung stoppen, Vielfalt leben"

3 days 12 hours ago
Wenn es um Diskriminierung geht, werden schnell Absichtsvermutungen und die Frage nach der Schuld laut. Wer diskriminiert wen und warum? Das verunsichert. Es führt dazu, dass eine Auseinandersetzung mit dem Thema eher vermieden als gesucht wird. Diskriminierungen finden aber täglich statt und zeigen sich in den verschiedensten Facetten: als intendierter Angriff, als unbewusst-wirkende Stereotype, als unbeabsichtigte Verletzung oder als institutionelle Struktur. Sich mit Diskriminierung zu befassen, ist daher nicht nur unvermeidbar, es ist auch wichtig für Einzelpersonen und für eine Gemeinschaft. Das vierte Jahr in Folge richtet die Goethe-Universität nun den Diversity Tag aus. Dieses Unter dem Motto „Diskriminierung stoppen, Vielfalt leben“ soll auch dieses Jahr Diversität bewusst gelebt und Diskriminierung bekämpft werden.

Personalentwicklung als strategisches Instrument der Hochschulentwicklung – interne Vernetzung, Implementierung eines Konzepts, Sicherstellung von Nachhaltigkeit (Online)

6 days 11 hours ago
Die Anforderungen in der Hochschulwelt steigen. Eswird  eine bewusste Ausrichtung auf eine strategische Personalentwicklung (PE) eingefordert. Wird die Entwicklung des eigenen Personals als eine zentrale Aufgabe  verstanden, kann sie zu einem  Instrument der Hochschulentwicklung werden und zur Zukunftsfähigkeit beitragen. Fragen, die im Workshop behandelt werden, sind unter anderem: Was ist unter Personalentwicklung (PE) zu verstehen?; - Wie grenzen sich die Handlungsfelder der PE z.B. von der Weiterbildung ab?; - Was sind Nutzen, Ziele, Zielgruppen und Qualitätsstandards der PE?; - Was sind die Erfolgsfaktoren und Stolpersteine bei der Entwicklung und der Umsetzung eines PE-Konzepts?; - Was sind Good-Practice Beispiele in Bezug auf zukunftsfähige PE-Konzepte und PE-Instrumente?; - Wie kann eine Qualitätssicherung der PE-Maßnahmen und -Instrumente erfolgen?  

Digital Gipfel 2020

6 days 14 hours ago
Der Digital-Gipfel (vormals Nationaler IT-Gipfel) und sein ganzjähriger Prozess bilden die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zur Gestaltung des digitalen Wandels.  Der Digital-Gipfel wird unter jährlich wechselnde Schwerpunktthemen gestellt, 2020 steht das Thema „Digital nachhaltiger leben“ im Mittelpunkt der Arbeiten. Der Digital-Gipfel wird am 30.11.01.12.20 als rein virtuelles Event durchgeführt, die Teilnahme via Livestream ist möglich.  

17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag „Wir machen Zukunft – Jetzt!“

1 week ago
Das Motto des 17. DJHT lautet: „Wir machen Zukunft – Jetzt!“. Die Kinder- und Jugendhilfe ist sich ihres kinder- und jugendpolitischen Auftrages und ihrer Verantwortung gegenüber jungen Menschen in der Gegenwart bewusst. Einerseits wird dringlich langfristiger Handlungsbedarf auf verschiedenen Ebenen identifiziert. Andererseits gestaltet die Kinder- und Jugendhilfe bereits heute gemeinsam mit jungen Menschen die Zukunft gestalten und unterstreicht deshalb „Wir machen Zukunft – Jetzt!“

„Kindertagesbetreuung – demokratiekompetent und diversitätsbewusst durch Aus- und Fortbildung"

1 week ago
Die kostenfreie Fachtagung der Koordinierungsstelle „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ trägt den vollen Titel „Kindertagesbetreuung – demokratiekompetent und diversitätsbewusst durch Aus- und Fortbildung. (Neue) Konzepte, Akteur*innen und Anforderungen“ und findet vom 16. bis 17. November 2020 digital statt. In den Blick nimmt sie die Vermittlung von Demokratiebildung und Vielfalt in der Ausbildung sowie in der Fort- und Weiterbildung von frühpädagogischen Fachkräften. Die angebotenen Fachinputs und Praxisimpulse der Fachtagung richten sich an Leitungskräfte der Kindertagesbetreuung, Fachberatungen, Trägervertreter/-innen, Fachschullehrende und Fachschüler/-innen sowie an frühpädagogische Projektträger/-innen aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Jahreskongress Berufliche Bildung jakobb " Lern- und Arbeitswelten zukunftsfähig gestalten"

1 week ago
Aufgrund der besonderen Umstände wird aus dem Jahreskongress Berufliche Bildung in diesem Jahr „jakobb digital“! Interessierte sind herzlich eingeladen zur kostenfreien Teilnahme an einem vielfältigen Online-Programm  am 7. und 8. Dezember 2020. Im Rahmen von Online-Vorträgen, Live-Schaltungen in Schulen und Betriebe sowie Diskussionen, werden wichtige Umwälzungen und Neuerungen behandelt, welche die dualen Partner momentan herausfordern.

3. Fachtagung Klischeefrei „Tschüss Klischees, hallo Talente!“

1 week ago
Die 3. Fachtagung der Initiative Klischeefrei beleuchtet unter dem Motto „Tschüss Klischees, hallo Talente!“ die Lebenswelten junger Menschen. Das Programm kombiniert fachlichen Input mit gegenseitigem Austausch und künstlerischen Highlights. Die Fachtagung wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziert. Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

European Association for Distance Learning (EADL) Conference 2021: „Digital Transformation in Flexible Learning“

1 week 1 day ago
The mission of the European Association for Distance Learning (EADL) is to represent all privately-owned and non-governmental European organisations offering high quality and educationally sound distance learning. EADL aims to improve the quality and acceptance of distance learning to ensure the maximum benefit for students. EADL provides its members with a forum for open discussion of all issues related to distance learning and for sharing ideas and good practice.

Campus Innovation 2020 - virtuelles Kurzprogramm

1 week 2 days ago
Die gemeinsame Präsenzveranstaltung von Campus Innovation und Konferenztag UHH ist auf 2021 verschoben. Zum geplanten Datum 19./20. November 2020 wird es ein kleines virtuelles Programm geben.  Zum Themenschwerpunkt "Agilität und Digitalisierung: Selbstverständnis oder Paradigmenwechsel" wird eine Online-Podiumsdiskussion am Nachmittag des Donnerstag, 19. November veranstaltet. Es nehmen teil: Leonie Ackermann, bisheriges Vorstandsmitglied, freier zusammenschluss von student*innenschaften (fzs) e.V.; Prof. Dr. Uwe Cantner, Vorsitzender der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI); Dr. Muriel Helbig, Präsidentin der Technischen Hochschule Lübeck; Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsident Emeritus der TU München. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Dr. Jan-Martin Wiarda. In die Diskussion werden, wie es bei der Campus Innovation Tradition ist, die Veranstaltungsteilnehmenden eingebunden. Am Vormittag des Freitag, 20. November werden Projekte der Hamburg Open Online University (HOOU) sich in verschiedenen Sessions präsentieren und ihre Themen zur Diskussion stellen. Weitere Workshop-Angebote sind in Planung. Die Veranstaltung wird online und kostenfrei per Videokonferenz zugänglich sein.

15th annual International Technology, Education and Development Conference - INTED2021

1 week 2 days ago
INTED is one of the largest international education conferences for lecturers, researchers, technologists and professionals from the educational sector. After 15 years, it has become a reference event where more than 700 experts from 80 countries will get together to present their projects and share their knowledge on teaching and learning methodologies and innovations on educational technology. The 2021 edition of INTED is sure to be among the most successful education conferences in Europe. INTED is more than a conference, it is also a platform for international strategic networking and a place to present your innovations and projects about education and technology.

Digital Education in the U.S. and Germany: Promises and Challenges

1 week 6 days ago
Is digital technology in the classroom here to stay after the pandemic? Can digital technologies help to improve both learning and teaching? Or will digital devices induce “digital dementia” in our children if used too much. How much screen time is enough? Which platforms can we use to strengthen the best practice exchange between teachers and educational institutions? How can digital technologies reduce educational barriers and close the digital divide? And, what role can governments play, especially in de-centralized education systems like Germany and the U.S.?Join us for a discussion with leading experts from Germany and the US to talk about how educational technology should best be incorporated in the classroom. We want to address what we know today about how technology is already influencing learning, but also explore what we still don’t know.

Open Science Conference 2021

1 week 6 days ago
The Open Science Conference 2021 is the 8th international conference of the Leibniz Research Alliance Open Science. The annual conference is dedicated to the Open Science movement and provides a unique forum for researchers, librarians, practitioners, infrastructure providers, policy makers, and other important stakeholders to discuss the latest and future developments in Open Science.This year’s conference will especially focus on the effects and impact of (global) crises and associated societal challenges, such as the Corona pandemic or the climate change, to open research practices and science communication in the context of the digitisation of science. And vice versa, how open practices help to cope with crises.

LEARNTEC - Leitmesse für digitale Bildung

1 week 6 days ago
Digitales Lernen in der Schule, in der Hochschule und im Beruf ist aktueller denn je. Aus diesem Grund wird die LEARNTEC 2021 erstmals in drei Messehallen stattfinden. Somit stehen den Ausstellern noch mehr attraktive Standflächen zur Verfügung. Die Themen Hochschule sowie Beruf werden wie bisher in den Hallen 1 und 2 der Messe Karlsruhe platziert. Aussteller, die sich im Themenbereich Digitalisierung der Schullehre bewegen, werden 2021 in der dm-arena (Halle 4) einen Platz finden. Dort wird ebenfalls das parallel verlaufende Fachprogramm (u.a. Tagung des Städtetags Baden-Württemberg sowie Medienkompetenztag der Stadt Karlsruhe) stattfinden.Studierende interessieren sich immer mehr dafür, dass digitale Lerninhalte zur Verfügung stehen. Das erfordert auch an den Hochschulen neues Denken und innovative Digitalisierungsstrategien. Mit university@LEARNTEC bietet die LEARNTEC zum fünften Mal eine Plattform zur Digitalisierung der Hochschullehre an. Interessierte bekommen hier einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Möglichkeiten an Hochschulen digitale Medien einzusetzen. Expertinnen und Experten verrmitteln Best-Practice-Beispiele und Innovationen im Bereich der Digitalisierung der Hochschulbildung.

Medical Education Online

Teaching and Learning in Medicine

International Journal of Designs for Learning

Engaging Students in Curriculum Development Through Design Thinking: A Course Design Case

1 month ago

This design case documents the motivations, decisions, and results of an experimental course that involved students in the curriculum development process through the use of design thinking methodology. Primary points of student input were determining assignment topics, developing learning objectives, and contributing to the design of grading assessment. The case also examines the student experience and provides a detailed evaluation of the process, including an assessment of the benefits of the approach and a dissection of the unforeseen obstacles in the design process. In this investigation into the intention and execution of the course, educators may find the inspiration and framework to adapt this approach for their own courses.

Designing an Interest-Based Integrated Curriculum Around Esports

2 months 4 weeks ago

A crisis of literacy has emerged among high school students in the United States. In order to encourage students’ engagement with literacy education, there is a need for an integrated curriculum of English Language Arts (ELA). An integrated language arts curriculum would allow students to learn literacy and reading skills while engaging with a motivating context. Meanwhile, esports has grown as a worldwide culture, expanding to more than just players and spectators to include a whole ecosystem of stakeholders. As esports grow in popularity and acceptance, educators have looked to connect the skills developed in esports with academic and career opportunities. We found esports to be a viable content area for the integrated curriculum because esports is favored among many students and involves reading activity as an essential part of participation.

“Magic Math Minute” Videos to Foster Understanding of Early Mathematics Learning

2 months 4 weeks ago

Technological advances afford teacher educators, designers, and researchers the opportunity to use videos as an instructional tool to help parents, caregivers, teachers, and other adults support young children’s mathematical development. We created five Magic Math Minute videos to highlight examples of young children’s mathematical thinking and to show how adults can engage children in mathematics conversations. We intended for these videos to inform adults about the ways children explore mathematics and to foster productive adult-child interactions around mathematics. This article documents how we designed five distinct but related formats of a Magic Math Minute video. It describes the video content, design constraints, three online studies evaluating the videos, and how the results of these studies informed revisions to our design.

Markers of Quality in Design Precedent

2 months 4 weeks ago

The generation and description of design precedent is at the core of design case scholarship. However, traditional standards of quality and rigor that are relevant for other types of design and scientific scholarship do not always apply equally to the generation of design cases. In this paper, I describe the nature of design precedent and the standards for evaluating precedent artifacts in a way that foregrounds access of the reader to aspects of design complexity in the design work being described. Standards of quality point towards the appropriateness and potential contribution of the precedent material to design knowledge, across the following dimensions: interest to other designers; rich representation of the design; articulation of transparency and failure; accessibility of style; and acknowledgement of complexity and scope.

Teaching and Learning Innovation in Switzerland: A Short-Term Faculty-Led Study Abroad Program

3 months ago

In this paper, I share my experience conceptualizing, designing, and implementing a short-term faculty-led study abroad program for undergraduate and graduate students. The primary theme of the program was on innovation in Swiss teaching and training practices. The location of the 10-day study abroad program was Lucerne, Switzerland; however, as part of the cultural aspect of the program, other cities in Switzerland and countries were also visited. The design of the study abroad program took approximately two-years. This paper serves to divulge the process followed for the creation of the faculty-led short-term study abroad program,
which can aid the design of future study abroad programs with similar themes to other countries or regions of the world. Additionally, the design of this specific study abroad program provides insights into the logistical and creative process that others should consider in the creation of study abroad experiences that provide a balance between cultural and intellectual goals.

The The Design and Development of a Magic-based Teaching Method in Facilitating Creative Design Thinking

3 months ago

This design case introduces a design and development process of using magic performance as a method to facilitate students’ creative design thinking in user-centered design. Magic performance is used not only as a creativity stimulus for facilitating design flexibility but also as a guiding tool for facilitating the design process. Specifically, three design iterations are presented along with design challenges, design solutions, and a discussion of student experiences. A goal of this design case is to inspire other designers to develop similar interventions based on unexplored but meaningful activities, such as magic performance.

Designing a Future Classroom Laboratory for Exploring the Science of Teaching and Learning

3 months ago

The Texas Woman’s University Future Classroom Laboratory (TWUFCL) is a unique learning space designed for use by university faculty, future teachers, and local PreK-12 teachers and students. Part of the European Schoolnet’s Network of Future Classroom Labs, the TWUFCL offers users the chance to explore the science of teaching and learning in a technology-rich environment containing a multitude of individual approaches and applications that are available to teachers throughout the U.S. Centered around the Four C’s of 21st
Century Learning: communication, collaboration, critical thinking, and creativity. This unique learning space allows future teachers to explore technology and applications available in schools prior to student teaching.
The space allows faculty to incorporate practical, interactive teaching experiences into coursework. Local K-12 teachers and students can use the innovative environment to explore ideas and applications they can take back to their own classrooms and use with students across the curriculum. The collaborative design approach to this evolving educational laboratory for training teachers and students included stakeholders from throughout the university and community in its state-of-the-art design described within.

“Bingo!” Do we have a winner?

3 months ago

This design case details my efforts as an instructor to combat the fact that my students were not completing
assigned readings. The first step in addressing the issue was recognizing that my students had legitimate reasons for neglecting the assignments and that this was not a situation of me against them. The design solution was based upon the Buzzword Bingo game, a game designed to mock the catchphrases so common in the world of business, and some of the subversive nature of the gamecarried over into the classroom. This lead to students trying to game the system, resulting in tension for me, the instructor, who had to remember that he welcomed these challenges to his authority into the classroom. The increased engagement—which I wanted—required me to become comfortable with the reduced level of control.

Although implementation required minimal technology support and was initially piloted using only a standard
discussion board, I iterated through multiple rounds of software enhancements to improve ease of use and make it easier to provide quality feedback to my students. These changes resulted in unexpected benefits as they enabled me to perform analytics on the captured responses resulting in a deeper sense of their progress and an ability to tailor my instruction to the student’ needs.

Using Visual Mapping to Communicate Connections Between Learning Outcomes and Student Tasks

3 months ago

Visual mapping is a method of presenting course material in a visual format to aid comprehension. This paper looks at applications of visual mapping in post-secondary courses to engage university students more deeply from the very beginning of a course, through creating visuals to which students can be constantly referred. We discuss our efforts to design visuals of learning outcomes, objectives, concepts, and processes in multiple courses. We will highlight the process we used to build the graphics and keyways these graphics improve the communication and understanding of learning outcomes, content, themes, and processes, primarily via knowledge visualization and visual perceptual learning. We also discuss sharing our discoveries with colleagues to help further develop our understanding of this approach.

Frontiers in Education: Digital Learning Innovations

Toward A Contemplative Technopedagogy Framework: A Discourse Analysis

1 month 2 weeks ago

Digital technology features prominently in the higher education ecosystem, affecting the ways in which educators think, communicate, and teach. This research applies discourse analysis to articles published within The Chronicle of Higher Education (CHE) to understand: (1) The ways in which conceptions of digital technology in higher education pedagogy have changed and the ways in which they have remained consistent from 1993 to 2016 and (2) The extent to which CHE articles addressed attributes of contemplation with regard to technopedagogy. Research findings indicate that during the previous 23 years digital technology was portrayed as an overwhelmingly positive addition to higher education pedagogy. Less than half of articles analyzed contained attributes of contemplation. Non-contemplative technopedagogical approaches can lead to uncritical adoption or knee-jerk dismissal of digital technology – either of which can have substantial and long-lasting consequences within teaching-learning environments. Contemporary pedagogies need to pay closer attention to digital technologies, but must do so in a purposeful and engaged manner. This historical and discursive research inductively led to the development of the Contemplative Technopedagogy Framework, which provides an approachable introduction to using attributes of contemplation when making pedagogical decisions about digital technology in higher education.

Translating Scientific Articles to the Non-scientific Public Using the Wikipedia Encyclopedia

1 month 2 weeks ago

The multilingual, web-based Wikipedia free Encyclopedia is used worldwide by people from different audience. It is openly editable, allowing quick updates. We used these properties as an educational tool in University classrooms, where students' assignment was to rephrase scientific articles for the public. We share here our teaching experience with an Earth Sciences class, based on class assessments and students evaluations. During the 2017 Fall semester, a 1 ECTS MSc level reading seminar on the broad topic of Heat and Mass Transfers in Magmatology was taught for 6 weeks at ETH Zürich. Three first semester and six third semester M.Sc. students have attended the course. All students had a B.Sc. degree in Earth Sciences, among which seven had their main specialisation in Mineralogy and Geochemistry and two had their major in Geophysics. By groups of two, students have read a scientific article, presented it orally to classmates and answered questions from their peers. During the last two classes, students have edited and created Wikipedia Encyclopedia pages in relation to their article's topic. Students really enjoyed creating a Wikipedia page, even if they didn't use it before or didn't trust the Wikipedia content. They had little experience with communication to a non-scientific audience and considered this exercise was challenging. Evaluations show that writing about a scientific paper in a Wikipedia page is a less efficient learning technique than reading a scientific article, presenting it orally or listening to such a presentation. However, it certainly contributes to better memorise important information, it is an efficient way to practice writing and public and scientific communication skills and it encourages students to work collaboratively on real-time projects. The teachers can use those combined effects as a multi-channel learning technique. It is also highly motivating for the students and the teacher to have a class exercise using modern media techniques with the potential to reach a wide international community. With this article, we wish to encourage colleagues to teach students how to communicate science, to scientific peers and to the non-scientific public. This promotes high-quality education and helps reducing inequality, two sustainable development global goals.

Interdisciplinary Working Methods: Reflections Based on Technology-Enhanced Learning (TEL)

1 month 2 weeks ago

In this paper, we discuss the nature of interdisciplinarity and, in particular, the ways that interdisciplinary working is enacted in TEL Research. Following a design-based research approach, a common TEL methodological approach, we identified how interdisciplinarity facilitated the research team to address a wicked problem, fostered dialogue between researchers in different disciplines and stakeholders in the research through the lifetime of the project and facilitated the creation of new meanings. Focusing on the Personal Inquiry Project (PI) team, interdisciplinary working methods are explored through examining two boundary objects namely the PI octagon and the concept of scenario, that provide windows of how interdisciplinary understanding evolves through time and among different stakeholders. These boundary objects, even though they had different importance within the project, illustrate the team's emergent and shared understanding while maintaining flexibility through a rapid iterative process. We discuss how a shared understanding was facilitated through active involvement of different disciplinary teams and consensus was built and refined in the light of emerging findings. Interviews with researchers on the project and the Advisory Board and on our own reflections on work practices illustrate key themes, i.e., the salience of boundary objects in the design process, the development of a common language, and the importance of a shared vision. We conclude with a set of requirements for progress in interdisciplinary working and comment on our view of good practice in fostering interdisciplinarity along with an outline of what we see as the remaining challenges.

Schooling Beyond COVID-19: An Unevenly Distributed Future

1 month 2 weeks ago

The COVID-19 pandemic crisis has had a major impact on how schooling is done. With schools closed, teaching, and learning continue dependent on information and communication technologies (ICT). To the degree that this has been a success, there is the possibility that post-pandemic societies might choose to de-school, switching to online teaching and learning only. In this perspective piece, I describe two major risks if that future were to be embraced; that is, lack of equitable access and dehumanization. My argument is that these futures already exist in pockets around the globe and we can use those experiences to evaluate those options. I suggest instead that the post-pandemic period gives us an opportunity to re-imagine what schools and schooling are for and advocate for a re-schooled society in which our investment in schools builds and develops society.

New Review of Hypermedia and Multimedia