DBS - Wissenschaft

EARLI Special Interest Group 14 “Learning and Professional Development” (SIG14)

1 day 13 hours ago
In 2022, Paderborn University is host of the bi-annual conference of the EARLI Special Interest Group 14 “Learning and Professional Development” (SIG14). The SIG14 brings together a variety of researchers with different backgrounds that devote themselves to studying work and education as contexts for professional learning and development. Typical research topics that are covered by affiliates of EARLI SIG14 are:Theories and methodologies for the study of professional learning and development;constraints and affordances of professional learning and work identities;vocational education and training in schooling and working life contexts;learning during and through work;adult learning processes within the context of work.

MINTcafé Gender: Rollenmodelle

1 day 16 hours ago
Das „MINTcafé Gender“ ist eine Reihe regelmäßiger Veranstaltungen, in denen Forschungserkenntnisse und Praxiserfahrungen zum Thema „Mädchen und Frauen in MINT“ im Fokus stehen. Hier können sich Teilnehmende vernetzen, austauschen und Synergien entstehen lassen.Wenn das „MINTcafé Gender“ am 14. Juli bereits zum vierten Mal seine digitale Tür öffnet, möchten Veranstalter und Teilnehmende sich über das Thema „Rollenmodelle“ austauschen – unter anderem darüber, welche Eigenschaften weibliche MINT-Rollenmodelle haben müssen, um auch wirklich die gewünschten Veränderungen zu erzielen. Nach einem kurzen theoretischen Input und einem Gespräch mit einem Rollenmodell, das ins Café eingeladen wird, können die Teilnehmenden in Breakout-Räumen über Erfahrungen und Strategien, Herausforderungen und Lösungen berichten.

Migration und Integration an deutschen Schulen - aktuelle Herausforderungen für das Bildungssystem

1 day 18 hours ago
2021 führte das Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM) die „Lehrplanstudie Migration und Integration“ für die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration durch.Ausgehend von den Ergebnissen und Empfehlungen widmet sich die Podiumsdiskussion den gegenwärtigen Herausforderungen des Bildungssystems. Dabei kommt der Integration von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften aus der Ukraine eine aktuelle Bedeutung zu. Wie sieht die alltägliche Situation an Schulen mit hohem Anteil an Zugewanderten  aus? Welche Probleme und Defizte gibt es? Was kann verbessert werden? Wie werden die Empfehlungen der „Lehrplanstudie Migration und Integration“ in der Praxis aufgenommen? Die Veranstaltung richtet sich an Expertinnen und Experten aus Ministerien und der Bildungsverwaltung sowie an zivilgesellschaftliche und praxisnahe Akteure im Bereich der Schulbildung.

BIBB-Kongress "Future Skills - Fortschritt denken"

2 days 11 hours ago
Die duale Berufsausbildung leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland. Sie hat aber in den vergangenen Jahren unbestreitbar an Attraktivität eingebüßt, was sich unter anderem in einem deutlichen Rückgang der Ausbildungsvertragszahlen manifestiert. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend noch einmal verstärkt. Zugleich werden zur Bewältigung der anstehenden enormen Herausforderungen – Digitalisierung, Energiewende, Klimawandel und Nachhaltigkeit – gut qualifizierte Fachkräfte in ausreichender Zahl benötigt. Denn ohne sie ist das Erreichen der großen Ziele nicht möglich.Vor diesem Hintergrund will der 9. Berufsbildungskongress des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) eine aktuelle Standortbestimmung vornehmen, Lösungsansätze diskutieren und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen.

VDP Bundeskongress 2022

2 days 12 hours ago
Der diesjährige VDP (Verband Deutscher Privatschulverbände) Bundeskongress findet unter dem Motto: „Visionen – Digitalisierung – Pädagogik“ vom 10. bis 11. November 2022 in München statt. Die in den letzten Jahren rasant vorangeschrittenen Entwicklungen bei Digitalisierung und Pädagogik sollen dabei genauso im Fokus stehen wie die zukünftigen Herausforderungen im Bildungsbereich.

Orientierung an wissenschaftlicher Evidenz zur Reflexion des eigenen Unterrichts – Potenziale, Herausforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten

2 days 13 hours ago
Vortragsreihe 2022: Den eigenen Unterricht reflektieren – Kompetenzen von Lehrkräften stärkenVon Lehrkräften wird erwartet, dass sie sich während ihres Berufslebens mit wissenschaftlichen Theorien und Befunden auseinandersetzen und ihren eigenen Unterricht „evidenzbasiert“ weiterentwickeln. Dies wird zum Beispiel in Dokumenten der Bildungspolitik (KMK, 2014) formuliert. Im Vortrag wird zunächst der aus der Medizin stammende Begriff der „Evidenzbasierung“ thematisiert und hinsichtlich seiner Übertragbarkeit für Schule und Unterricht eingeordnet. Potenziale und Herausforderungen einer evidenzorientierten Unterrichtspraxis werden dargestellt und diskutiert. Im zweiten Teil des Vortrags werden exemplarisch einige konkrete Formate vorgestellt, die eine Orientierung an wissenschaftlichen Theorien und Befunden für Lehrkräfte erleichtern können und die das Ziel haben, Erkenntnisse aus der Bildungsforschung in die schulische Praxis einfließen zu lassen.

Das Netzwerk Bildungsmonitoring im Dialog - Was das Bildungsmonitoring für Politik, Administration und Praxis leistet?!

2 days 17 hours ago
Das Netzwerk Bildungsmonitoring möchte im Rahmen einer Fachtagung das Thema Bildungsmonitoring in den Mittelpunkt stellen und seine Chancen, aber auch Grenzen erörtern. Dazu sollen gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutiert und unterschiedliche Perspektiven beleuchtet werden. Nach der Vorstellung des Netzwerks Bildungsmonitoring wird die Kommentierung und Diskussion des Positionspapiers „Bildungsmonitoring – Begriffsbestimmung, Entwicklung, Stand und Ausblick“ präsentiert. Danach werden Praxiskontexte wirksamen Bildungsmonitorings beleuchtet und letzter Programmpunkt ist die Podiumsdiskussion zum Thema "Welchen Stellenwert hat Bildungsmonitoring? Welche Erwartungen bestehen an das Bildungsmonitoring?"

Bildung in schwierigen Zeiten – Zur aktuellen Situation des Bildungssystems in Deutschland. Vorstellung des Nationalen Bildungsberichts 2022

2 days 18 hours ago
Bildung ist der Schlüssel zu einer humanen und sozial gerechten, wirtschaftlich erfolgreichen und kulturell vielfältigen Zukunftsgesellschaft. Das gilt insbesondere in schwierigen Zeiten und angesichts komplexer Herausforderungen wie der Sicherung des Friedens, der Bewältigung des Klimawandels, der Bekämpfung der Pandemie und der Reduzierung sozialer Ungleichheiten. Zugleich sind die Erwartungen an Bildung und Bildungspolitik höchst unterschiedlich. Was viele eint, ist die Überzeugung, dass vieles besser ginge und sich einiges ändern müsse. Wie also steht es tatsächlich um unser Bildungssystem? Aufschluss darüber verspricht der Nationale Bildungsbericht 2022, der datenbasiert die Situation des Bildungssystems beschreibt und analysiert. Die Diskussion der wichtigsten Befunde, Herausforderungen und daraus resultierender Handlungsbedarfe wird zusammen mit dem Sprecher der Autorinnen und Autoren des Bildungsberichts, Prof. Dr. Kai Maaz, sowie mit MdB Katrin Zschau, Staatsrat Rainer Schulz und mit den Teilnehmenden am 28. Juni stattfinden.Anmeldungen bitte bis spätestens 27. Juni 2022: Zur Anmeldung

Märchentage 2022 "Märchen und Migration"

2 days 18 hours ago
Im Zentrum der diesjährigen Tagung steht das Interesse, im Märchen Spuren kulturübergreifender Transformationsprozesse aufzuspüren. Ähnlichkeiten in Motiven und Motivketten, in Figurenkonstellationen und paradigmatischen Handlungsabläufen finden sich – in jeweils spezifischer Ausformung – in den unterschiedlichsten Regionen dieser Welt. Über Sprach- und Ländergrenzen hinweg haben diese narrativen Bausteine im Wechselspiel von Bewahren und Erneuern ihr jeweils eigenständiges Profil herausgebildet. In Vorträgen und Workshops wird untersucht werden, inwiefern narratives Kulturerbe in unterschiedlichen Ländern hybride Züge trägt und seine Spezifik durch den Austausch zwischen Eigenem und Fremden herausgebildet hat. Damit berührt die Tagung u.a. die aktuelle Diskussion um ‚Kulturelle Aneignung‘. Im sachkundigen, an der Märchenforschung orientierten Austausch über dieses sensible Thema können unterschiedliche, auch streitbare Positionen hinterfragt und überprüft werden. Zum anderen berührt das Tagungsthema das Schicksal der Menschen, die Opfer menschenverachtender politischer Entscheidungen werden und zur Migration gezwungen sind. In der Reflexion über Zeugnisse ihrer ‚narrativen Mitgift‘ kann der eigene Horizont erweitert und (Vor)Urteile kritisch hinterfragt werden.

Bildung, Bits und Bäume Festival für Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Bildung

2 days 18 hours ago
Ein zweitägiges Bildungsfestival für Studierende und Dozierende pädagogischer Studiengänge, Lehrpersonen und Schulleitungen, Schüler*innen und alle, die Lernen neu denken und neu machen wollen. Tag 1: INSPIRATION DAY: Es dreht sich alles darum, gemeinsam innovative Ansätze im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung und Digitale Bildung kennenzulernen und sich zu Erfahrungen, Wünschen und Herausforderungen auszutauschen. Tag 2: MAKING DAY: Am zweiten Tag steht das Machen im Vordergrund. Ziel ist es, dass alle Teilnehmenden ihre Ideen für zukunftsfähige Bildung konkretisieren. In verschiedenen Formaten und mit zeitgemäßen Methoden, werden alle befähigt ihre Ideen schon in ersten Prototypen greifbar und verstehbar zu machen. Expert*innen und Coaches aus der Kreativarbeit unterstützen dabei. Das Festival bietet den perfekten Rahmen, um neue Arten der Kooperationen und neue Ideen entstehen zu lassen.

#PHKAliest: Digitaler Kulturplausch über Produktion, Rezeption und Vermittlung von Literatur

1 week 4 days ago
Das Institut für deutsche Sprache und Literatur der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (PHKA) hat eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen: #PHKAliest. Ziel ist die projektbezogene Vermittlung von Kinder- und Jugendliteratur an Schule und Hochschule. Auf dem Programm stehen bis Dezember 2022 Lesungen und Gespräche mit Autorinnen und Autoren, weiteren Akteurinnen und Akteuren des Kulturbetriebs sowie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.Am 21. Juni 2022 bringt #PHKAliest den Kinder- und Jugendbuchautor Frank Maria Reifenberg und die Literaturagentin Birgit Arteaga zu einem digitalen Kulturplausch über Produktion, Rezeption und Vermittlung von Literatur zusammen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr auf Webex. Anmeldung mit dem Betreff „Kulturplausch“ an: phkaliest@ph-karlsruhe.de Am 19. 07.2022 liest der Autor Will Gmehling auf Webex für Schulklassen aus „Die 95. Minute“. Die Lesung beginnt um 11.30 Uhr auf Webex. Anmeldung mit dem Betreff „Autorenlesung“ an: phkaliest@ph-karlsruhe.de#PHKAliest wird im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e. V. gefördert. Studierende der Deutschdidaktik und des Masterstudiengangs Kulturvermittlung der PHKA begleiten Organisation und Durchführung der Reihe.

Forum Sportwissenschaft: „Bildung braucht Bewegung“

1 week 4 days ago
Bildung braucht Bewegung – motorische Aktivität fördert Aufmerksamkeit und Lernen von Kindern & JugendlichenGeschlossene Schulen, Spielplätze und Sporthallen – in der Corona-Pandemie mussten Kinder und Jugendliche auf vieles verzichten. Nun soll aufgeholt werden, was sie versäumt haben. Dabei geht es nicht nur um die Leistungen in schulischen Kernfächern, sondern auch um motorische Kompetenzen. Beide Aspekte hängen eng zusammen: Bewegungsaktivitäten fördern die kognitive Entwicklung und das schulische Lernen junger Menschen. In einem gemeinsamen Forum der Jahrestagungen der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) und der Sektion Sportpädagogik der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, schulischer und außerschulischer Praxis über das Potenzial von Bewegung für die kognitive Entwicklung und das schulische Lernen im Kindes- und Jugendalter.

KI-Explorables für die Schule

1 week 5 days ago
Künstliche Intelligenz (KI) ist aus unserer heutigen technologisierten Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Schrifterkennungssoftware auf dem eigenen Computer, Gesichtserkennung auf dem Smartphone oder Empfehlungen auf Social-Media-Plattformen – überall dort werden Methoden des Maschinellen Lernens genutzt. Umso wichtiger ist es, dass Kinder und Jugendliche im Rahmen ihrer MINT-Ausbildung mit dem Themenkomplex KI in Berührung kommen. Doch wie kann Maschinelles Lernen im Mathematik- oder Informatikunterricht verständlich vermittelt werden? In unserem Online-Workshop erforschen wir das Thema künstliche neuronale Netze und gehen am Beispiel der Handschrifterkennung den Fragen nach, was ein künstliches neuronales Netz ist, wie es aufgebaut ist und wie es trainiert wird. Das Besondere daran: Anhand von „Explorables“ – kleinen interaktiven Online-Spielen – können die Teilnehmenden selbst ausprobieren, wie gut verschiedene neuronale Netze ihre Handschrift erkennen und was passiert, wenn sie fehlerhafte Eingaben machen. Die zugrundeliegenden mathematischen Methoden werden dabei übersichtlich aufbereitet. Anschließend überlegen wir gemeinsam, wie der Einsatz der „Explorables“ dabei unterstützen kann, das Thema neuronale Netze spielerisch im Unterricht zu erkunden. Der Workshop vertieft die Inhalte aus dem Online-Kurs „KI-Explorables für die Schule“ auf dem KI-Campus. Der Workshop ist kostenfrei und richtet sich an Lehrende der Fächer Mathematik und Informatik (Sekundarstufe I und II). Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bearbeitung des ersten Moduls „Neuronale Zahlen“ des Online-Kurses „KI-Explorables für die Schule“.

KI-Explorables für die Schule

1 week 5 days ago
Künstliche Intelligenz (KI) ist aus unserer heutigen technologisierten Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Schrifterkennungssoftware auf dem eigenen Computer, Gesichtserkennung auf dem Smartphone oder Empfehlungen auf Social-Media-Plattformen – überall dort werden Methoden des Maschinellen Lernens genutzt. Umso wichtiger ist es, dass Kinder und Jugendliche im Rahmen ihrer MINT-Ausbildung mit dem Themenkomplex KI in Berührung kommen. Doch wie kann Maschinelles Lernen im Mathematik- oder Informatikunterricht verständlich vermittelt werden? In unserem Online-Workshop erforschen wir das Thema künstliche neuronale Netze und gehen am Beispiel der Handschrifterkennung den Fragen nach, was ein künstliches neuronales Netz ist, wie es aufgebaut ist und wie es trainiert wird. Das Besondere daran: Anhand von „Explorables“ – kleinen interaktiven Online-Spielen – können die Teilnehmenden selbst ausprobieren, wie gut verschiedene neuronale Netze ihre Handschrift erkennen und was passiert, wenn sie fehlerhafte Eingaben machen. Die zugrundeliegenden mathematischen Methoden werden dabei übersichtlich aufbereitet. Anschließend überlegen wir gemeinsam, wie der Einsatz der „Explorables“ dabei unterstützen kann, das Thema neuronale Netze spielerisch im Unterricht zu erkunden. Der Workshop vertieft die Inhalte aus dem Online-Kurs „KI-Explorables für die Schule“ auf dem KI-Campus. Der Workshop ist kostenfrei und richtet sich an Lehrende der Fächer Mathematik und Informatik (Sekundarstufe I und II). Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bearbeitung des ersten Moduls „Neuronale Zahlen“ des Online-Kurses „KI-Explorables für die Schule“.

KI-Explorables für die Schule

1 week 5 days ago
Künstliche Intelligenz (KI) ist aus unserer heutigen technologisierten Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Schrifterkennungssoftware auf dem eigenen Computer, Gesichtserkennung auf dem Smartphone oder Empfehlungen auf Social-Media-Plattformen – überall dort werden Methoden des Maschinellen Lernens genutzt. Umso wichtiger ist es, dass Kinder und Jugendliche im Rahmen ihrer MINT-Ausbildung mit dem Themenkomplex KI in Berührung kommen. Doch wie kann Maschinelles Lernen im Mathematik- oder Informatikunterricht verständlich vermittelt werden? In unserem Online-Workshop erforschen wir das Thema künstliche neuronale Netze und gehen am Beispiel der Handschrifterkennung den Fragen nach, was ein künstliches neuronales Netz ist, wie es aufgebaut ist und wie es trainiert wird. Das Besondere daran: Anhand von „Explorables“ – kleinen interaktiven Online-Spielen – können die Teilnehmenden selbst ausprobieren, wie gut verschiedene neuronale Netze ihre Handschrift erkennen und was passiert, wenn sie fehlerhafte Eingaben machen. Die zugrundeliegenden mathematischen Methoden werden dabei übersichtlich aufbereitet. Anschließend überlegen wir gemeinsam, wie der Einsatz der „Explorables“ dabei unterstützen kann, das Thema neuronale Netze spielerisch im Unterricht zu erkunden. Der Workshop vertieft die Inhalte aus dem Online-Kurs „KI-Explorables für die Schule“ auf dem KI-Campus. Der Workshop ist kostenfrei und richtet sich an Lehrende der Fächer Mathematik und Informatik (Sekundarstufe I und II). Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bearbeitung des ersten Moduls „Neuronale Zahlen“ des Online-Kurses „KI-Explorables für die Schule“.

Jahrestagung des Mercator-Instituts: Gemeinsam für sprachliche Bildung - systematisch und vernetzt

2 weeks 2 days ago
Wie kann sprachliche Bildung gemeinsam und systematisch verbessert werden? Welche Strukturen sind nötig, damit sich die unterschiedlichen verantwortlichen Akteursgruppen vernetzen? Und wie lässt sich Kooperation konkret aufbauen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die neunte Jahrestagung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache der Universität zu Köln am 13. und 14. Juni 2022. In Vorträgen, Fachgesprächen, Symposien und einem Workshop werden alle Bildungsetappen in den Blick genommen und das Thema aus wissenschaftlicher, praktischer und bildungspolitischer Perspektive diskutiert. Für die Hauptvorträge konnten Frau Prof. Dr. Afra Sturm (Fachhochschule Nordwestschweiz) und Prof. Dr. Olaf Köller (IPN – Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik) gewonnen werden.Am Vormittag des ersten Veranstaltungstages findet eine Tagung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Qualifikationsphasen statt. Promovierende und Postdocs im interdisziplinären Feld der Erziehungswissenschaft, der Bildungsforschung, der Psychologie, der (Psycho-)Linguistik, der Sprach- und Fachdidaktik und der interkulturellen Kommunikation, die an Forschungsvorhaben zu sprachlichen Lehr-Lernprozessen in Bildungsinstitutionen (mit-)arbeiten, sind dazu eingeladen, Beiträge einzureichen.Die Anmeldung zur Tagung ist bis zum 13. Mai auf der Tagungswebsite möglich.

AKJ-Herbstseminar: Lust auf Sprache. Neue Spielräume für und mit Literatur eröffnen

2 weeks 2 days ago
Vom 11. bis 13. November 2022 veranstaltet der Arbeitskreis für Jugendliteratur im Katholisch-Sozialen Institut Siegburg das Wochenendseminar „Lust auf Sprache. Neue Spielräume für und mit Literatur eröffnen“. Kinder begegnen Sprache(n) intuitiv, erobern sich mit neuen Wörtern neue Bereiche ihrer Welt. Lieder, Reime, Geschichten und natürlich auch Bücher unterstützen sie dabei, scheinbar spielerisch ihren Wortschatz zu mehren. Mit diesem Seminar will der AKJ die Lust am kreativen Umgang mit Sprache(n) entfachen, für ihre Schönheit sensibilisieren, Ideen für die Vermittlungspraxis entwickeln und uns bewusst machen, welche Macht wir auf der Zunge tragen. Über einen gelingenden Wortschatzerwerb von frühester Kindheit an spricht Prof. Dr. Rosemarie Tracy (Universität Mannheim). Vier Workshops laden ein zum facettenreichen Spiel mit Sprache(n). Weitere Vorträge von René Wagner und Uwe-Michael Gutzschhahn sowie eine Lesung mit dem Josef-Guggenmos-Preisträger Michael Hammerschmid und ein Erzählabend mit Cordula Carla Gerndt runden das Programm ab. Das Seminar ist anerkannter Baustein zur Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik des Bundesverbandes Leseförderung. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

DigitalPakt Schule Statuskonferenz 2022

2 weeks 2 days ago
Mit dem DigitalPakt Schule unterstützt der Bund die Schulen in ganz Deutschland seit 2019 bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Wie sieht die Umsetzung des DigitalPaktes vor Ort in den Kommunen aus? Welche Lerninfrastrukturen konnten geschaffen werden? Sowohl vor Ort in Bonn als auch in Online-Formaten gibt es ein vielfältiges Programm, das einen Einblick in die ersten Jahre des DigitalPakt Schule gibt. Mit der Konferenz soll ein Raum für Diskussionen über Erfahrungen ebenso wie über neue Ideen gegeben werden. Die Konferenz legt den Fokus auf den Austausch und die Vernetzung der Teilnehmenden und bietet Gelegenheit für einen länderübergreifenden Transfer guter Praxis.

The digitalisation of education and its impact on the right to education

2 weeks 2 days ago
Digitalisation is transforming education around the world, and the pace of change has been rapidly accelerated by the COVID-19 pandemic. Digitalisation has profound impacts on the right to education, and for education systems, nations and communities globally.This side event of the Human Rights Council, organised by the UN Special Rapporteur on the Right to Education and NORRAG, celebrates the launch of the Special Rapporteur’s report on the digitalisation of education and showcases the range of innovative perspectives surfaced during the Expert Consultations that NORRAG curated for the Special Rapporteur.

Girls' Education: Counting the Uncounted

2 weeks 2 days ago
This online event explores on how girls go missing in current global education data regimes, and what existing research-based frameworks might be deployed to improve the situation. The central focus will be on the development of the Accountability for Gender Equality in Education (AGEE) framework from foundational research using the capabilities approach, to application as an analytical framework in a UNESCO Global Education Monitoring Report on gender, and being developed for further application as a data collection tool.