DBS - Schule

Anmeldung für das Projekt „Zeitschriften in die Schulen“

2 days 18 hours ago
Bis zum 05. November 2021 können Lehrkräfte an weiterführenden und berufsbildenden Schulen ihre Schüler/-innen ab Klasse 5 für das Projekt „Zeitschriften in die Schulen“ anmelden. Nach den Osterferien 2022 erhalten die registrierten Klassen Magazinpakete zum Einsatz im Unterricht. Das bewährte Angebot, das die Stiftung Lesen seit 2003 mit Unterstützung des VDZ und des Gesamtverbands Pressegroßhandel umsetzt, wird dann durch eine breite Auswahl an digitalen Zeitschriften ergänzt. Um die Zeitschriften noch besser in den Unterricht integrieren zu können, gibt es passendes Lehrmaterial.

Zwischen Corona-Wahnsinn, alternativen Medien und Fake News. Wie sich Information & politische Meinungsbildung im Netz verändern und was man dagegen tun kann

2 days 18 hours ago
Das Internet ist aus technischer Sicht eine ideale Kommunikationsplattform. Jeder kann sich aus beliebigen Quellen informieren, seine Meinung frei artikulieren und sich mit anderen austauschen. Gleichzeitig häufen sich Klagen über Verschwörungstheorien, Fake News, Pöbeleien und Hasskommentare im Netz. Der Vortrag zeigt, wie die sozialen Medien mit ihren Algorithmen und Inhalten unser Informationsverhalten und unsere politische Meinungsbildung prägen. Folgen sind Pseudo-Informiertheit, Extremisierung, die Bildung von Meinungsblasen sowie letztlich die Polarisierung unserer Gesellschaft. Abschließend werden Möglichkeiten zur Bekämpfung dieser Probleme diskutiert. WOLFGANG SCHWEIGER ist Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft insb. interaktive Medien- und Onlinekommunikation an der Universität Hohenheim in Stuttgart. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Onlinekommunikation, Social Media, öffentliche Meinung und Diskurse, Medieninhaltsanalysen, Mediennutzung und -wirkung, empirische Methoden u.a.

Humanistik - für ein sinnvolles Leben in einer gerechten Gesellschaft

2 days 19 hours ago
Humanistik ist eine interdisziplinäre Orientierungswissenschaft, die sich in Ländern wie Belgien oder den Niederlanden bereits etabliert hat. Sie greift insbesondere auf Erkenntnisse der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften zurück. Ihre Forschung konzentriert sich auf gesellschaftspolitische Problemlagen und die Weiterentwicklung humanistischer Berufsfelder wie Soziale Arbeit, Angewandte Ethik und Pädagogik. Auf der Tagung geht es um die Profilierung der Humanistik in Deutschland: Welches sind ihre primären Bezugswissenschaften und welche ethischen Orientierungen leiten sie? Wie verbindet sie Forschung mit humanistischen Praxis- und Berufsfeldern? Wie ist in Forschung und Lehre das Verhältnis von Wissenschaft und humanistischer Weltanschauung? Wie kann Humanistik ihrem zentralen Anspruch gerecht werden, einen Beitrag zur individuellen Lebensorientierung und zu einer gerechten Gesellschaft zu leisten?

Studieninfotag - in Präsenz und online

2 days 19 hours ago
Beim Studieninfotag stell die Hochschule Konstanz ihr Studienangebot vor und informiert zu Themen rund um das Studium - das ganze in einer Präsenzveranstaltung auf dem HTWG-Campus sowie in digitalen Angeboten von zuhause aus. Alle Studiengänge werden in fachspezifischen Veranstaltungen vorgestellt. Teilnehmende haben vormittags und nachmittags die Möglichkeit, jeweils eine dieser Veranstaltungen zu besuchen (also zwei pro Tag). Der Tag beginnt mit einer Einführung zum Studium an der HTWG für alle Teilnehmer*innen.

Élysée-Prim-Programm 2022/23: Ein Jahr in Frankreich unterrichten!

2 days 19 hours ago
In Frankreich unterrichten mit dem Élysée-Prim-Programm!Mit dem Élysée-Prim-Programm können Grundschullehrer*innen und Lehrer*innen der Sekundarstufe 1 (5./6. Klasse) ein Jahr in Frankreich unterrichten. Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) koordiniert und begleitet das Programm mit einer Informationstagung, einer pädagogischen Fortbildung, einer binationalen sprachlichen Vorbereitung, einem Zwischenseminar und einer Auswertungstagung. Bei diesem Rahmenprogramm werden Teilnehmende auf ihren Auslandsaufenthalt vorbereitet und lernen auch die anderen Teilnehmenden des Programms kennen, mit denen Sie sich über Ihre Erwartungen und Erfahrungen austauschen können.Sprachkenntnisse in Französisch sind erwünscht, aber für Grundschullehrkräfte nicht unbedingt erforderlich.

Kulturelle Bildung heute und in Zukunft – 10 Jahre Rat für Kulturelle Bildung e.V.

2 days 21 hours ago
Mit einem digitalen Fachtag möchten der Verein Rat für Kulturelle Bildung und sein gleichnamiges Expertengremium gemeinsam mit Akteuren der Kulturellen Bildung auf Erkenntnisse aus den letzten zehn Jahren blicken und Impulse für die Zukunft der Kulturellen Bildung geben. Der erste Teil des Tages widmet sich in mehreren Workshops den wichtigsten Ergebnissen aus der Arbeit des Expertenrates und des Forschungsfonds. Via Livestream stellen am Nachmittag der Stiftungsverbund und die Kulturstiftung der Länder ihre Kooperation zu dem sich im Aufbau befindenden Online-Portal für Kulturelle Bildung vor und sprechen in einer abschließenden Diskussionsrunde mit weiteren Gästen über die zentralen Herausforderungen für die Zukunft der Kulturellen Bildung.

Games in der Schule – Ein deutsch-schwedischer Dialog

2 days 22 hours ago
Nach einem Grußwort von Per Thöresson, dem Schwedischen Botschafter in Deutschland, wird im Dialog zwischen Tobias Hübner (Codingschule Düsseldorf) und Felix Gyllenstig Serrao (Digitalpädagoge, Göteborgsregionen) diskutiert, wie Game-based Learning die Leistung und Lernfreude von Schüler:innen fördern kann.Der Eintritt ist frei! Bei Teilnahme vor Ort wird ein Nachweis über eine Impfung gegen oder Genesung von Covid-19 (2G) benötigt.

Wasserbildung im Gepäck

2 days 22 hours ago
Die Aufklärung über Qualität und ökologische Vorteile von Leitungswasser stehen im Mittelpunkt der Arbeit der Initiative a tip:tap e.V. – und im Fokus dieser Online-Fortbildung für Lehrkräfte und Multiplikator:innen. Mittels der Themen Leitungswasser und Wasser lässt sich hervorragend mit Schüler:innen über gesellschafts- und umweltrelevante Fragen rund um Naturschutz, Ressourceneinsparung, nachhaltige Lebensweise, Gesundheit und soziale Ungleichheit ins Gespräch kommen. Die Themen ermöglichen eine fächerübergreifende Vertiefung, sind aber auch für einzelne Unterrichtsfächer geeignet. Die Schwerpunkte liegen auf: Naturwissenschaften, Kunst und Wirtschaft sowie Politik und Sozialkunde. Im Rahmen der Online-Fortbildung am 01. Dezember 2021 stellt a tip: tap den Bildungsordner und die digitalen Bildungsmaterialien des Wasserkoffers vor und lädt zum praktischen Erproben ein. Die Bildungsmaterialien des Wasserkoffers sind bisher in über 70 Schulen zum Einsatz gekommen und haben über 1.000 Schüler:innen erreicht. Es wurden bereits zahlreiche Schulprojekte realisiert, wie beispielsweise ein leitungswasserfreundliches Schulcafé, eine personalisierte Trinkflasche mit Schullogo, themenbezogene Plakate und sogar der Bau von Trinkbrunnen in Schulen.

Versicherungen leicht gemacht

2 days 22 hours ago
Verbraucherbildung befähigt Kinder und Jugendliche, ein verantwortungsvolles Leben zu führen. Es geht um bewusste Konsumentscheidungen, um den Erwerb von Kompetenzen und Wissen über Rechte und Einflussmöglichkeiten von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Eine besondere Herausforderung haben dabei Menschen, die nicht gut (deutsch) lesen und schreiben können. In der zweiteiligen Online-Fortbildung werden speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Lehr- und Lernmaterialien vorgestellt. Die Materialien sind im Projekt KonsumAlpha entstanden und gehen auf Fragen aus dem Verbraucheralltag ein. Begriffe und Inhalte werden kleinschrittig und leicht verständlich erklärt. Nach einer kurzen theoretischen Einheit bietet die Fortbildung die Möglichkeit, Informationstexte, Arbeitsbögen, Schaubilder, kleine Spiele und Projektideen kennenzulernen. Im zweiten Teil der Fortbildungsreihe geht es um das Thema Versicherungen. Neben der Vorstellung klassischer Unterrichtsmaterialien, wird zusätzlich eine Idee für ein Videoprojekt gezeigt. Die Online-Fortbildung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein statt. Sie richtet sich an Lehrkräfte aus Förder- und Integrationsschulen sowie aus dem DaZ-Bereich. Ebenfalls richtet sich die Online-Fortbildung an Lehrkräfte, deren Schüler und Schülerinnen Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben und an die, die Verbraucherbildung in heterogenen Gruppen unterrichten. Alle Lehrkräfte aus dem Netzwerk Verbraucherschule sind herzlich eingeladen.

Verträge leicht gemacht

2 days 22 hours ago
Verbraucherbildung befähigt Kinder und Jugendliche, ein verantwortungsvolles Leben zu führen. Es geht um bewusste Konsumentscheidungen, um den Erwerb von Kompetenzen und Wissen über Rechte und Einflussmöglichkeiten von Verbraucherinnen und Verbrauchern. Eine besondere Herausforderung haben dabei Menschen, die nicht gut (deutsch) lesen und schreiben können. In der zweiteiligen Online-Fortbildung werden speziell auf diese Zielgruppe zugeschnittene Lehr- und Lernmaterialien vorgestellt. Die Materialien sind im Projekt KonsumAlpha entstanden und gehen auf Fragen aus dem Verbraucheralltag ein. Begriffe und Inhalte werden kleinschrittig und leicht verständlich erklärt. Im ersten Teil der Fortbildungsreihe wird auf das Thema Verträge eingegangen und es wird neben klassischen Informationstexten und Arbeitsblättern auch eine spielerische Herangehensweise vermittelt. Die Online-Fortbildung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein statt. Sie richtet sich an Lehrkräfte aus Förder- und Integrationsschulen sowie aus dem DaZ-Bereich. Ebenfalls richtet sich die Online-Fortbildung an Lehrkräfte, deren Schüler und Schülerinnen Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben und an die, die Verbraucherbildung in heterogenen Gruppen unterrichten. Alle Lehrkräfte aus dem Netzwerk Verbraucherschule sind herzlich eingeladen.

Fake News, Verschwörung und Desinformation in Zeiten von Corona

2 days 22 hours ago
Corona hat eine Schwemme an Falschnachrichten und Verschwörungserzählungen hervorgebracht. Impfzwang, Leugnen der Pandemie, 5G und Chips im Impfstoff sind nur eine kleine Auswahl an wirren Meinungen und Positionen, die Mediennutzer und die öffentliche Debatte nachhaltig beeinflussen können. Dabei sind vor allem neue Verbreitungswege und mittel für Mediennutzer herausfordernd beim Erkennen von Fake News. Zusätzlich sind vor allem Heranwachsende zunehmend mit demokratiefeindlichen Inhalten konfrontiert und können desorientiert und nachhaltig verunsichert werden. In Zusammenarbeit mit dem Landesfachverband Medienbildung Brandenburg – lmb e.V. veranstaltet das Netzwerk Verbraucherschule eine Online-Fortbildung zum Thema „Fake News, Verschwörung und Desinformation in Zeiten von Corona“. In der Online-Fortbildung werden Herausforderungen digitaler Meinungsbildung und Kommunikation, Funktionen und Ursprünge von Verschwörungserzählungen vermittelt sowie aktuelle Beispiele zur Corona-Pandemie diskutiert. Anschließend werden Instrumente vorgestellt, die ein Erkennen und eine Analyse ermöglichen. Zusätzlich werden Methoden und Praxistipps zur Thematisierung im Lernraum Schule vorgestellt. Die Online-Fortbildung richtet sich vorrangig an Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II aus dem Netzwerk Verbraucherschule. Es sind jedoch alle Interessenten herzlich eingeladen.

Digitale Woche zum Schüleraustausch: Live-Infos mit Schulen zum Auslandsjahr 2022/23 in Kanada, Neuseeland und Australien

2 days 22 hours ago
In der digitalen Schüleraustausch-Woche vom 2. bis 6. November 2021 erfahren Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern online alles Wissenswerte zum Auslandsjahr 2022/23. In neun Live-Infoveranstaltungen tauschen sie sich aus mit Schulen aus Kanada, Neuseeland und Australien sowie mit Thomas Eickel, dem Gründer der Informationsplattform MyStudyChoice. Die Live-Informationsveranstaltungen dauern jeweils etwa 30 Minuten und sind kostenlos. Die Teilnahme – auch an mehreren Infoveranstaltungen - ist kostenlos. Anmeldung erforderlich auf https://www.mystudychoice.de/veranstaltungen/onlineanmeldung

18. Hamburger Märchentage

3 days 17 hours ago
„Märchen von Freundschaft, Glück und Hoffnung!“ lautet das Motto der Hamburger Märchentage in diesem Jahr. Bei mehr als 80 interaktiven Lesungen im gesamten Stadtgebiet können Kinder im Alter von 3 bis 14 Jahren viele märchenhafte Momente erleben. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Bildungsbehörde findet wieder ein Märchen-Schreibwettbewerb statt. Bis zum 16. Januar 2022 können Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen Märchen zum Thema „Eine abenteuerliche Winterreise mit den besten Freunden“ einsenden.

Marbacher Schillerwoche 2021

4 days 11 hours ago
Am 10. November 1759 wurde Friedrich Schiller in Marbach am Neckar geboren. Rund um seinen Geburtstag feiert die Stadt ihren großen Sohn. Neben der Pflege traditioneller Bräuche, wie dem Läuten der Schillerglocke Concordia, dem Blumengruß der Grundschulkinder am Schillerdenkmal oder der musikalischen Huldigung vor Schillers Geburtshaus, möchte die Schillerwoche Lust auf Literatur, auf das Lesen oder auch auf das Schreiben machen. Mit dem Tag der offenen Tür im Literaturmuseum der Moderne (LiMo) wird die Schillerwoche am 7. November eröffnet. Die Autorin und Übersetzerin Anne Weber hält die Schillerrede 2021 und es werden zwei Ausstellungen eröffnet: „Die Seele 2. Die Schausammlung im Literaturmuseum der Moderne“ und „punktpunktkommastrich. Zeichensysteme im Literaturarchiv“. Am 8. November präsentiert Fabian Friedl sein speziell für die Marbacher Schillerwoche entwickeltes Programm „Schiller für Kinder“. Die Schillerfeiern der Marbacher Schulen mit Lesungen, Aufführungen und Buchpreisverleihungen finden pandemiebedingt nur schulintern statt. Am 10. November wird der Schillerpreis der Stadt Marbach an Saša Stanišić verliehen und am 12. November ruft das Kulturamt zum Poetry Slam in der Stadthalle auf.

13. Türkheimer Buchwoche

4 days 12 hours ago
Zur Eröffnung der 13. Türkheimer Buchwoche liest Dirk Reinhardt am 22. November aus seinem neuesten Buch „Perfect Storm“. Weitere Lesungen mit Dirk Reinhardt finden im Joseph-Bernhart-Gymnasium in Türkheim und an der Mittelschule in Mindelheim statt. Die Autorinnen Patrizia Prawit und Liza Grimm lesen im Filmhaus Huber und Walter Mirbeth liest an den Schulen in Ettringen, Markt Rettenbach und Mindelheim. Für die 3. und 4. Klassen der umliegenden Grundschulen stehen Vorlesestunden auf dem Programm. Während der „Tage der Bücherwelten“ am 25. und 26. November werden an verschiedenen Orten Workshops und Lesenachmittage angeboten und Ausstellungen gezeigt. In der Gemeindebücherei Türkheim ist eine Ausstellung mit besonderen Bilderbüchern zu sehen.

NECE Conference 2021 "Committed to Change: Reimagining the Future of Citizenship Education in Europe"

5 days 18 hours ago
Zentrale Themen der Konferenz sind Fragen der Zukunft von Bildung, Demokratie und Gesellschaft sowie die Rolle der politischen Bildung. Dabei kommen Experten und Praktiker aus Europa, der MENA-Region und Afrika im analogen virtuellen Raum zusammen und zeigen unterschiedlichste Perspektiven und Möglichkeiten politischer Bildung in Zeiten großer gesellschaftlicher Umbrüche und Widersprüche auf. Wie politische Bildung neue Beteiligungsformen für Bürger schaffen und die Zivilgesellschaft dafür gewinnen kann soll vor Ort und digital mit den Teilnehmenden diskutiert werden. Darüber hinaus geht es um die Frage, wie sich politische Bildung mit Fragen der Digitalisierung und nachhaltiger Entwicklung auseinandersetzen und eine Agenda für zukünftige Krisen entwerfen kann, um nicht nur reagieren sondern vor allem agieren zu können.Die NECE (Networking European Citizenship Education) Plattform ist eine nicht-institutionalisierte europäische Initiative für politische Bildung. NECE bietet ein Forum für Debatten über relevante Entwicklungen in Europa und neue Themen und Herausforderungen für politische Bildung.

Virtuelle Realitäten (VR) in der Bildungsarbeit - Multiplikator*innenfortbildung

6 days 14 hours ago
Die VR-Technologie ist längst keine Nischentechnologie mehr. Ob im Sprachunterricht, in der beruflichen Ausbildung, in der Medizin oder in der Architektur - immer häufiger werden die faszinierenden Möglichkeiten einer vollständig virtuellen Welt genutzt, in der die Lernenden spielend interagieren und sich ausprobieren können. Bevor sich aber Lehrende, Schulen oder außerschulische Bildungseinrichtungen dazu entschließen, VR-Brillen anzuschaffen und zu nutzen, stehen meist einige Fragen: - Was ist überhaupt VR? - Welches Equipment benötige ich? Reicht ein Satz VR-Brillen und welche Modelle stehen zur Auswahl? - Gibt es lehrplanbezogenen Content? - Wie kann ich die Technologie ganz individuell und ohne großen Aufwand in meinen Unterricht einbauen? In dieser Fortbildung sollen auf diese und andere Fragen eingegangen werden. Teilnehmende lernen neben der Technik verschiedene Anwendungsszenarien und Lerninhalte kennen.

Workshop für Lehrkräfte zum virtuellen Schulaustausch: „Internationaler Schulaustausch einmal anders“

6 days 14 hours ago
Der Workshop „Internationaler Schulaustausch einmal anders“ findet am 7.Oktober von 17.00-19.30 Uhr statt. Lehrer*innen, die sich fragen, wie in Zeiten der Corona-Pandemie Schüleraustausch und internationale Vernetzung stattfinden kann, sind herzlich eingeladen an diesem exklusiven und kostenlosen Online-Workshop teilzunehmen. Die Referentinnen geben Einblick in pädagogische Lernkonzepte und didaktische Methoden rund um interkulturellen und virtuellen Schulaustausch. Wie können Schulpartnerschaften und Kooperationen mit digitalen Mitteln gelebt werden? Was muss beim Umgang mit virtuellen Formaten beachtet werden? Es werden Kenntnisse zu Inhalten, Methodik, Organisation und Durchführung rund um interkulturellen Austausch vermittelt, und Chancen und Möglichkeiten von Online-Begegnungen beleuchtet. Interkulturelle Bildung ist für junge Menschen ein wichtiger Baustein für die Persönlichkeitsentwicklung und sollte auch in diesen Zeiten gefördert werden. Im zweiten Teil des Workshops wird Schule:Global vorgestellt, eine Initiative mit der interkulturelle Bildung an Schulen gefördert wird.

Berliner Entwicklungspolitisches Bildungsprogramm

6 days 17 hours ago
Beim diesjährigen benbi dreht sich alles um das Thema Globale Machtverhältnisse. Schulklassen, Jugendgruppen und Pädagog*innen setzten sich gemeinsam mit zahlreichen Vereinen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mit verschiedenen Aspekten von globalen Ungleichheiten auseinander. Unter dem #globalgerechtgestalten verknüpft das vielseitige Programm aktuelle, globale Entwicklungen mit dem eigenen Alltag und regt zum Perspektivwechseln an. Zudem entwickeln die Teilnehmenden konkrete Handlungsoptionen für eine gerechtere und nachhaltige Welt.Das multimediale Angebot wird von einem moderierten Rahmenprogramm mit thematischen Videobeiträgen begleitet und durch eine Podiumsdiskussion für die Sek II ergänzt. Zudem können sich Pädagog*innen und Schulpraktische Seminare zu Methoden des Globalen Lernens weiterbilden und austauschen. Für Grundschulen ab der 3. Klasse werden noch bis Jahresende individuelle Termine für Präsenzworkshops vermittelt.

Kreativität! Kraftwerk für alle?

6 days 18 hours ago
Etwas Neues zu erschaffen, ist das wesentliche Merkmal von Kreativität. Während Kreativität bis in die 1970er  Jahre vor allem mit Künstler*innen und anderen „Genies“ verbunden wurde, ist sie zuletzt zu einem Ideal und einer stetigen Aufforderung zum Schaffen von Neuem, dem Kreieren von Problemlösungsstrategien und letztlich dem Gestalten des Individuums selbst geworden. Menschen wollen und sollen kreativ sein. Sich selbst zu verwirklichen und kreativ in Schule, Beruf oder Privatleben mit Herausforderungen umzugehen – oftmals verbunden mit dem Einsatz neuer Technologien – ist zu einer gesellschaftlichen Erwartung geworden, welche nicht losgelöst von Verwertungslogiken, Konsumkultur, Kreativitätsindustrie und dem Ideal der Produktivität und Selbstoptimierung betrachtet werden kann. Was ist Kreativität und wie kann sie gefördert werden? Welche Chancen und Herausforderungen stecken in diesem Kreativitätsideal? Die Tagung beleuchtet das Thema Kreativität interdisziplinär und bietet in vertiefenden Sessions Inspiration für kreatives Arbeiten und Forschen mit und über Medien.