DBS - Schule

Grenzenlos Kooperationstag Hessen 2023 - BNE Lehrkräftefortbildung

1 hour 22 minutes ago
Das Projekt „Grenzenlos“ bietet bei der Lehrkräftefortbildung am Kooperationstag die Möglichkeit die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen kennen zu lernen und zu erfahren, wie diese Ziele in den Unterricht eingebracht werden können. Zum Beispiel mit den Grenzenlos-Aktiven, die ihre Themen beim „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren. Die Grenzenlos-Aktiven sind ausländische Studierende aus Lateinamerika, Asien und Afrika an Hochschulen in Ihrer Nähe. Die Veranstaltung wird als Lehrkräftefortbildung eines anderen Anbieters anerkannt. Das Angebot ist kostenfrei, eine Teilnahmebestätigung wird im Rahmen des Seminars erteilt.

DIDACTA Bildungsmesse 2023

5 hours 33 minutes ago
Als bedeutendster Branchentreffpunkt in Sachen Bildung gibt die didacta einen umfassenden Einblick in das gesamte Bildungswesen von der frühkindlichen Bildung, über die berufliche Bildung bis hin zum lebenslangen Lernen. Ein hochkarätiges Weiterbildungsprogramm für Lehrkräfte, ErzieherInnen, AusbilderInnen, TrainerInnen und PersonalentwicklerInnen ergänzt das Angebot der vielseitigen Ausstellung. Hochrangige VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kommen zur didacta, um hier Wege für die Bildung der Zukunft zu finden und sich auszutauschen.

BNE-Sommerakademie 2023

1 day ago
Die BNE-Sommerakademie ist ein umfassendes Weiterbildungsangebot im Sommer. Pädagog:innen aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich erwartet ein breites Workshopangebot mit Ideen und Werkzeugen für die eigene Bildungsarbeit. Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und die globalen Nachhaltigkeitsziele mit Leben zu füllen. Analog wie digital. Die Voranmeldung zur BNE-Sommerakademie ist ab sofort über die Eventplattform möglich. Die Anmeldung zu den einzelnen Workshops folgt im Frühjahr 2023.

Seventh International CREA Conference: Evaluation and Assessment as Healing: Towards Culture-Based Paradigms of Care

1 day 1 hour ago
The CREA 2023 theme is Evaluation and Assessment as Healing: Toward Culture-Based Paradigms of Care. Submissions focusing on program evaluation, measurement, and assessment in the following areas are encouraged:Indigenous and minoritized populations: Grounding theory, research, and practice in cultural knowledge systems to assess and redress the impact of systemic racism and colonialism.Educational and Psychological Assessment: Exploring and documenting how the use of culturally responsive educational and psychological assessment methods and practices can avoid negative consequences, create responsive environments, and promote equal access and equitable outcomes.Environmental and land policies and practices: Improving policies and practices through social inquiry to restore health to the natural environment, address barriers to health in the built environment, and seek environmental justice.Public health policies and practices: Using evaluation, measurement, and assessment to address policies and practices that create barriers to receiving high-quality, culturally responsive healthcare.Civic Engagement: Linking evaluation and activism by using meaningful rigorous data and methods to optimize political and non-political coalitional activities for the betterment of communities.Philanthropy: Building the evaluation and assessment capacity of those who work with communities, organizations, and funders so philanthropic efforts promote healing by honoring the knowledge, worldviews, and rights of those they seek to serve.

Bildung für nachhaltigeres Essen - Die Ernährung der Zukunft mitgestalten

1 day 2 hours ago
Eine Bildung für nachhaltigeres Essen zeigt Gestaltungsspielräume auf sowohl beim individuellen Konsum als auch im Ernährungsumfeld z. B. an der eigenen Schule. Schüler*innen werden befähigt, persönliche und gesellschaftliche Veränderungen für eine Ernährung der Zukunft mitzugestalten. Ziel dieser Fortbildung ist es, Lehrkräfte über Zusammenhänge von Ernährung und nachhaltigem Handeln zu informieren und ihnen eine Auswahl an didaktischen Materialien an die Hand zu geben. Sie tauschen sich dazu mit Kolleg*innen aus und erstellen Skizzen für die Umsetzung im eigenen Unterricht.

Openness anders denken

1 day 2 hours ago
Open Science bzw. die Bausteine Open Access und Open Data werden immer noch primär mit Journalartikeln und Forschungsdaten assoziiert. Was für die MINT-Disziplinen stimmig ist, führt in den von ihren Inhalten her überaus komplexen Künsten und den auf sie bezogenen Wissenschaften zu Herausforderungen. Aber sind die Disziplinen wirklich so unterschiedlich oder sind die Künste mit ihren bunten und vielfältigen Inhalten nur ihrer Zeit voraus?Der Vortrag beleuchtet den Umgang mit komplexen Daten und Publikationen aus den Künsten, die besonderen Bedarf der Community und zeigt auf, wie mit Hilfe der Künste moderne Infrastrukturen für alle Disziplinen gestaltet werden können.

Bildung für nachhaltigeres Essen - Die Ernährung der Zukunft mitgestalten

1 day 3 hours ago
Eine Bildung für nachhaltigeres Essen zeigt Gestaltungsspielräume auf sowohl beim individuellen Konsum als auch im Ernährungsumfeld z. B. an der eigenen Schule. Schüler*innen werden befähigt, persönliche und gesellschaftliche Veränderungen für eine Ernährung der Zukunft mitzugestalten. Ziel dieser Fortbildung ist es, Lehrkräfte über Zusammenhänge von Ernährung und nachhaltigem Handeln zu informieren und ihnen eine Auswahl an didaktischen Materialien an die Hand zu geben. Sie tauschen sich dazu mit Kolleg*innen aus und erstellen Skizzen für die Umsetzung im eigenen Unterricht.

Entwicklung als Erwartung Zu einem Paradigma von Schule und der Berufskultur von Lehrer*innen

1 day 3 hours ago
Entwicklungserwartungen spielen seit den 1970er Jahren in der Schulpädagogik als Disziplin sowie insbesondere in der Schulentwicklungs- und in der Lehrer*innenprofessionalisierungsforschung eine zentrale Rolle. Das Entwicklungs- und Fortschrittsparadigma ist für sie konstitutiv, denn es etabliert diskursiv die Erwartung, Schulen hätten sich zu entwickeln und Wissenschaft könne dies befördern oder gar bewirken. In engem Wechselspiel mit bildungspolitischen Erwartungen etablieren sich Idealbilder einer entwicklungsfähigen Schule, die beispielsweise sowohl in Konzeptionen einer lernenden Organisation ihren Ausdruck finden als auch im Auf- und Ausbau von Qualitätsmanagement bzw. einer evidenzbasierten Steuerung. Zugleich ist zu beobachten, dass mit diesen Entwicklungserwartungen auch Einzelschulen und mit ihnen die Lehrkräfte kontinuierlich befasst sind.Vor dem Hintergrund der Annahme, dass es sich bei der skizzierten Entwicklungserwartung um ein prägendes Element der Selbstbeschreibungen der Schulpädagogik als Disziplin, der Schulkultur sowie der Berufskultur von Lehrpersonen handelt, soll ihre Analyse – empirisch wie theoretisch – in den Mittelpunkt der geplanten Tagung gerückt werden.

Medienpädagogik und (Medien-) Sozialisation im Spiegel zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen des 21. Jahrhunderts

1 day 3 hours ago
Deutschland und Europa stehen im 21. Jahrhundert vor der Aufgabe, große Veränderungen zu bewältigen, die durch Treiber wie Klimawandel, Globalisierung, Digitalisierung und Demographie beeinflusst werden. Dabei lassen sich aktuell vielfältige globale Herausforderungen benennen, die eng miteinander verflochten sind. Die Themen Umwelt und nachhaltige Entwicklung, Desinformation, Digitalität und der Zerfall von Demokratien und einhergende Migrationsbewegungen sind nur einige Beispiele für die gesellschaftlichen Herausforderungen. Sie finden in einer Gesellschaft statt, die als (tiefgreifend) mediatisiert bzw. durch eine Kultur der Digitalität geprägt beschrieben werden kann. Gesellschaftliche Herausforderungen begegnen Menschen medial vermittelt über unterschiedliche Zugangswege und werden von ihnen ebenso aufgegriffen und weiterverarbeitet. Dabei agieren sie im Rahmen der Möglichkeiten, die Plattformbetreibende, Gesetzgebende oder – im Fall Heranwachsender – Erziehungsberechtigte für sie vorgeben und gestalten. Dies bedeutet für einige Gruppen auch, dass sie durch die vorfindlichen Gesellschaftsstrukturen von entsprechenden Prozessen ausgeschlossen bleiben. Damit wird deutlich, dass globale gesellschaftliche Herausforderungen auf unterschiedlichen Ebenen Lebenswelten und damit heutiges Aufwachsen tangieren und/oder verändern. Sie werden somit für die Medienpädagogik als Fachdisziplin und als Praxisfeld zunehmend relevanter.Vor diesem Hintergrund möchte die Frühjahrstagung 2023 der Sektion Medienpädagogik der DGfE eine Plattform bieten, sich damit auseinanderzusetzen, inwiefern die beschriebenen Herausforderungen in der Medienpädagogik aufgegriffen werden könn(t)en und soll(t)en.

Kinderschutz und Kindeswohl in pädagogischen und sozialpädagogischen Handlungsfeldern

1 day 4 hours ago
Im Kinderschutz gibt es keine Gewissheiten und keine Routinen! Fachkräfte stehen vor der Herausforderung, ihr Wissen und ihre Achtsamkeit in Fragen von Kindeswohlgefährdung fortlaufend zu aktualisieren, damit sie in hochkomplexen Situationen professionelle Entscheidungen treffen und begründen können. Durch ihren unmittelbaren Zugang zu Kindern und Familien tragen insbesondere Lehrer:innen und Sozialpädagog:innen die Verantwortung, Gefährdungen rechtzeitig zu erkennen und adäquat zu handeln. Dabei sind sie zugleich gefordert, sich über den Horizont der eigenen institutionellen Zuständigkeiten, Handlungsrahmen und Problemwahrnehmungen hinaus zu orientieren und in der multiprofessionellen Zusammenarbeit etwa mit Ärzt:innen, Polizist:innen oder Psycholog:innen fachlich einzubringen. Der Fachtag geht vor diesem Hintergrund auf neue Entwicklungen im Bereich Kinderschutz ein und soll zu einem Wissenstransfer zwischen Theorie und Praxis  sowie zwischen unterschiedlichen professionellen Zugängen anregen.

"Aufwachsen von Kindern gestalten" Jahrestagung der Kommission Pädagogik der frühen Kindheit

1 day 4 hours ago
Kinder wachsen an verschiedenen Orten auf. Neben der Familie als erste zentrale Lebenswelt hat die außerfamiliale Betreuung heute einen hohen zeitlichen Stellenwert im Alltag von Kindern. Sowohl der Anteil der Kinder unter drei Jahren in institutioneller Kindertagesbetreuung und Kindertagespflege als auch die Dauer der täglichen Inanspruchnahme hat in den letzten beiden Jahrzehnten zugenommen. Aufwachsen von Kindern findet darüber hinaus aber auch an anderen Orten als Familie und außerfamilialer Kindertagesbetreuung statt, wie z. B. in informellen peer-group Kontakten, in Vereinen, auf Spielplätzen, innerhalb religiöser Gemeinschaften oder auch privater Zusammenschlüsse (Krabbelgruppen, Elterninitiativen). Die Gestaltung des Aufwachsens von Kindern an diesen verschiedenen Orten geschieht durch die darin handelnden Akteur:innen, die innerhalb eines gesellschaftlichen Rahmens agieren. Sie unterliegt einem dauerhaften Wandlungsprozess und muss daher immer wieder neu in den Blick genommen werden.Die Jahrestagung 2023 der Kommisision Pädagogik der frühen Kindheit der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft hat das Ziel, die Gestaltung des Aufwachsens von Kindern an verschiedenen Orten und in verschiedenen sozialen Zusammenhängen unter den aktuellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu betrachten.

Nichts tun geht nicht – Kinderschutz und BNE

1 day 4 hours ago
In der Veranstaltung werden die Grundlagen des Kinderschutzes in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beleuchtet: Kindeswohl, Gefährdung und Handlungsoptionen werden für die Akteure in der BNE beleuchtet, diskutiert und anwendbar gemacht.  Teilnehmende werden eingeladen, eigene Fälle und Fragen zu thematisieren.  Die Veranstaltung wird geleitet von Madlen Schönfeld, Schulsozialarbeiterin an einer Rostocker Grundschule und Ira Leithoff, Koordination für die Arbeitsbereich Soziale Arbeit. Beide arbeiten seit mehreren Jahren beim Verein Soziale Bildung e.V. in Rostock.

Changemaker Fortbildung zum Thema "Krieg und globale Ernährungssicherheit – Impulse für den Unterricht"

1 day 4 hours ago
Die Auswirkungen des Krieges in der Ukraine prägen auch für Deutschland das Jahr 2022. Neben der Aufnahme Geflüchteter und den politischen Debatten wird dies auch an der Inflation deutlich. Steigende Preise bei Lebensmitteln und Energie sind aber nicht nur auf Europa beschränkt: Im Jahresverlauf wurde deutlich, wie globalisiert die Folgen des Krieges sind. In dieser Fortbildung steht die Frage im Raum, warum ein Krieg in Europa zu Ernährungskrisen auch auf anderen Kontinenten führt und wie der Zusammenhang von Krieg und globaler Ernährungssicherheit vermittelt werden kann.

Frankfurter Forum 2023: Inklusionsherausforderungen

1 day 5 hours ago
Das Ziel einer inklusiven Bildung wirft eine Reihe von Gestaltungsfragen in Kitas und Schulen auf. So gibt es schnell einen Konsens, dass ein Ziel von Inklusion darin besteht, Teilhabeungleichheit zu reduzieren. Aber wie dies gestaltet werden kann, ist nach wie vor kontrovers. Welche Herausforderungen und Anforderungen an die Diagnostik ergeben sich aus der Inklusion? Muss die inklusive Schule auch bedarfsorientiert handeln sowie ziel- und prozessungleich unterrichten? Und was folgt aus einer solchen Bedarfsorientierung?Das Frankfurter Forum lädt am 23. März 2023 ein, um diesen Fragen nachzugehen. Dabei werden Grundlagen der Diagnostik, Möglichkeiten dynamischen Testens und Herausforderungen bei der individuellen Förderung in inklusiven Kontexten zur Sprache kommen. Neben Vorträgen und Workshops von und mit führenden Expert*innen des Feldes gibt es auch dieses Jahr wieder eine Podiumsdiskussion.

The Fight for Equal Rights and Freedom in Iran

1 day 5 hours ago
Since mid-September 2022, a wave of protests has been sweeping Iran. What started out as spontaneous rallies triggered by the death in police custody of 22-year-old Jina Mahsa Amini has quickly turned into a widespread uprising demanding regime change. Consequently, the state has reacted to the demonstrations with significant violence despite international condemnation. As of early November, human rights groups have reported at least 233 killed since the beginning of the protests, with local sources expecting the number to be much higher. This GIGA Forum addresses the root causes of the protests and their significance at the domestic, regional, and international levels. It assesses the role of key players in this crisis and their potential strategies in the short- to medium term, and sheds light on the importance of international support for the protest movements in Iran.

Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung- Kooperationstag Baden-Württemberg

1 day 5 hours ago
Diese Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte von beruflichen Schulen und Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika an Hochschulen in Baden-Württemberg. Inhalt der Fortbildung (für Lehrkräfte eine akkreditierte Fortbildung*, für ausländische Studierenden Modul II) ist Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit den Methoden des Globalen Lernens im Unterricht an beruflichen Schulen. Das Projekt „Grenzenlos“ bietet bei der Lehrkräftefortbildung am Kooperationstag folgende Möglichkeit: Teilnehmende lernen die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen kennen und erfahren, wie sie diese Ziele in den Unterricht einbringen können. Zum Beispiel mit den Grenzenlos-Aktiven, die ihre Themen beim „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren. Die Grenzenlos-Aktiven sind ausländische Studierende aus Lateinamerika, Asien und Afrika an Hochschulen in Ihrer Nähe. Die Veranstaltung wird als Lehrkräftefortbildung eines anderen Anbieters anerkannt. Das Angebot ist kostenlos, eine Teilnahmebestätigung wird im Rahmen des Seminars erteilt.

Macht der Sprache - Identität, Narration und Urteilsbildung

1 day 6 hours ago
Sprache ist das primäre Medium der Verständigung und die zentrale Bewertungsgrundlage im System Schule. Sie befähigt die Lernenden dazu, Gedanken differenziert zu fassen und sich im Diskurs zu behaupten, legt dabei aber auch wesentliche Machtstrukturen fest. So zeigt die empirische Forschung, dass Schüler*innen je nach individuellem Hintergrund und sprachlicher Sozialisation in stark unterschiedlichem Maße über die in Bildungskontexten erforderlichen sprachlichen Fähigkeiten verfügen. Diese bilden allerdings eine Grundvoraussetzung für schulischen Erfolg und damit gesellschaftliche Teilhabe. Der Fachtag geht aus interdisziplinärer Perspektive in Vorträgen und Workshops auf diese Inhalte ein und lädt zur Diskussion. Begleitet wird der Fachtag von einer Schulbuchausstellung.

Online- UND hybride Fortbildungen lernwirksam gestalten

1 day 6 hours ago
Digitale Formen des Lehrens und Lernens haben durch die Corona-Pandemie einen Schub erhalten. Das gilt besonders auch für die Lehrkräftefortbildung. Neben digitalen Formaten haben sich inzwischen auch Online- und hybride Formen als zusätzliches Angebot zu Präsenzveranstaltungen in der Bildungslandschaft etabliert. Am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 veröffentlicht das Forum Bildung Digitalisierung gemeinsam mit der Bertelsmann Stiftung die Handreichung „Online- und hybride Fortbildungen lernwirksam gestalten“. Die Handreichung baut auf dem Leitfaden „Fortbildungen für Lehrpersonen wirksam gestalten“ von Prof. Dr. Frank Lipowsky und Daniela Rzejak auf, der zehn Merkmale skizziert, die dabei helfen, Fortbildungen lernwirksam zu gestalten. Die Autor:innen Jens Lindström und Dr. Maike Abshagen knüpfen in der Handreichung „Online- und hybride Fortbildungen lernwirksam gestalten” an diese zehn Merkmale an. Sie erläutern, was bei der Auswahl und Planung solcher Fortbildungsformate zu beachten ist, welche methodischen Möglichkeiten bestehen und welche Werkzeuge es für Online- und hybride Fortbildungen gibt. Praxisbeispiele geben konkrete Anregungen für die Umsetzung der beschriebenen Formate.

aim-Bildungskonferenz

1 day 6 hours ago
Welche Fähigkeiten und Kenntnisse benötigen Kinder und Jugendliche, um ein gelingendes Leben heute und in Zukunft führen zu können? Welche Unterstützung brauchen pädagogische Fachkräfte, um gute Bedingungen für Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg zu schaffen? Diese Fragen stehen auf der Biko 2023 – der Bildungskonferenz der aim – am 25. März 2023 auf dem Bildungscampus in Heilbronn im Fokus und werden mit Gästen aus Wissenschaft und Praxis diskutiert. Mit der Perspektive des „OECD-Lernkompass 2030“, die OECD-Direktor Andreas Schleicher selbst vorträgt, werden aktuelle Forschungsergebnisse sowie Umsetzungsbeispiele verschiedenster Kooperationspartner aufgezeigt. Jetzt für die kostenfreie Teilnahme sowie aktuelle Updates zum Programm registrieren! https://aim-biko.de/

Rassismuskritik in Schule und Erziehungswissenschaft. Was war? Was ist? Was muss noch kommen? Zeit für eine Bilanz!

1 day 22 hours ago
Durch zivilgesellschaftliche Proteste gegen rassistische Übergriffe und Anschläge in Deutschland wie in anderen Ländern ist in den letzten Jahren eine zunehmende öffentliche Aufmerksamkeit für Rassismus entstanden. Auch von schulischen Akteur*innen und in (erziehungs-)wissenschaftlicher Forschung werden rassistische Strukturen, Diskurse und Praktiken in Schule und Schulpädagogik zunehmend thematisiert und problematisiert. Was ist bisher und gerade in den letzten Jahren passiert? Wie lassen sich diese Entwicklungen einordnen und bewerten? Welche Strukturen sind notwendig, um Rassismuskritik nachhaltig in der Schule und Schulpädagogik zu verankern? Und welche weiteren Interventionen braucht es, um eine rassismuskritische Perspektive und solidarische Handlungsansätze in Wissenschaft und Bildungspraxis langfristig zu etablieren? Im Anschluss an die Ringvorlesung Rassismuskritische Schule 2021|2022 möchten die Veranstalter diese und weitere Fragen gemeinsam mit Akteur*innen aus Schule, Zivilgesellschaft und Wissenschaft diskutieren.