Veranstaltungen Bildungsserver

Einstieg in eTwinning – europäischen Austausch gestalten

1 day 11 hours ago
Lernen Sie die Möglichkeiten von eTwinning – dem Netzwerk für Schulen in Europa – als Chance für europäischen Austausch, Distanzunterricht und Medienkompetenz kennen.   Sie erhalten Einblicke in die eTwinning-Plattform, praktische Tipps und Ideen zur Arbeit mit dem TwinSpace im Unterricht, lernen kennen, wie man Schüler einbezieht und werden ganz nebenbei motiviert und ermutigt ein Projekt mit europäischen Partnern zu starten. Mit praktischen Übungen werden Sie sich mit der Plattform und deren Möglichkeiten vertraut machen. Ziel ist, mit eTwinning europäische Zusammenarbeit auszuprobieren, zu gestalten und als Bereicherung in den Unterricht mit Schülern einzubauen. Technische Voraussetzungen: PC, Mikrofon, Kamera Vorab-Registrierung im  eTwinning-Portal  unter www.eTwinning.net notwendig, da die Anmeldung bis zu zwei Tagen dauern kann. Kolleginnen und Kollegen aus den Beneluxstaaten und Österreich sind herzlich willkommen! AnmeldeschlussSo, 03. Juli 2022, 13:00 Uhr

eTwinning und Erasmus+

1 day 11 hours ago
Erasmus+ und eTwinning bieten in Kombination viele Möglichkeiten. Ein Praxisbeispiel zeigt auf, welche Chancen „eTwinning“ für die Zusammenarbeit von Schulen in Projekten bietet.In diesem Online-Seminar erfahren Sie, was eTwinning ist und wie Sie die eTwinning-Plattform nutzen können.  Sie erhalten Informationen über Arbeitsweisen mit eTwinning. Anhand von konkreten Projektbeispielen bekommen Sie eine Vorstellung, wie Sie einen TwinSpace für Ihre Zwecke gestalten und nutzen können.Bekommen Sie Projektideen, wie Sie ein Projekt aufbauen und fächerübergreifend virtuell arbeiten können.Tipps für eine gelingende Zusammenarbeit in internationalen Teams (Absprachen/Zeitmanagement/etc.)Gründung eines Projekts  Die Teilnehmenden lernen die Grundidee von eTwinning kennen und verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung eines eTwinning-Projektraums.  TeilnahmevoraussetzungDamit Sie an den Übungen teilnehmen können, registrieren Sie sich bitte unbedingt im Vorfeld bei www.eTwinning.netSobald ich Ihre Anmeldung zur dieser Veranstaltung erhalten habe, bekommen Sie von mir eine Bestätigung für die Onlineveranstaltungen  so wie weitere Informationen per Email. AnmeldeschlussSa, 09. Juli 2022, 18:00 Uhr  

Chancen und Möglichkeiten europäischer Schulprojekte – Erasmus +

1 day 12 hours ago
Mo, 11. Juli 2022, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr Das neue Erasmus+ Programm ist erfolgreich 2021 gestartet! In dieser Veranstaltung gibt es Beratungen zur Online-Akkreditierung und des ganzen Umfeldes (EU-Login, OID,..). Hilfestellungen, Tipps, Ausfüllhilfen und FAQ's werden genauso besprochen, wie auf Ihre individuellen Fragen Bezug genommen. Auch ist für genügend Zeit zum kommunikativen Austausch bei einer Tasse Kaffe oder Tee mit den andernen Interessierten gesorgt.

EARLI Special Interest Group 14 “Learning and Professional Development” (SIG14)

1 day 12 hours ago
In 2022, Paderborn University is host of the bi-annual conference of the EARLI Special Interest Group 14 “Learning and Professional Development” (SIG14). The SIG14 brings together a variety of researchers with different backgrounds that devote themselves to studying work and education as contexts for professional learning and development. Typical research topics that are covered by affiliates of EARLI SIG14 are:Theories and methodologies for the study of professional learning and development;constraints and affordances of professional learning and work identities;vocational education and training in schooling and working life contexts;learning during and through work;adult learning processes within the context of work.

The dark side of adult education Vol. 13 Alte Perspektiven – neue Hoffnungen

1 day 12 hours ago
Die diesjährige „dark side“ schließt direkt an die letzte Ausgabe an. Dort konnten im gekürzten Online-Format nicht alle Themen ausreichend bearbeitet werden und es wird daher weiter der Frage nachgegangen, wie ältere Konzeptionen und Entwicklungen auch heute noch relevant sein können. Dafür werden in drei Vorträgen informative und anregende Einblicke in die Rolle der Frauenbewegung, die Rezeption von Ivan Illich und eine verbindende Diskussion von Austromarxismus, Rotem Wien und den Cultural Studies vorgestellt.In ausgedehnten Diskussionsrunden wird wieder Zeit für Vertiefungen und für Weiterdenken sein, ebenso in zwei geplanten Arbeitskreisen, die  noch um weitere Arbeitskreise je nach Interesse erweitert werden können.

3. Fachtag: Be oK – Berufsorientierung und Lebensplanung ohne Klischees

1 day 13 hours ago
Kurz vor Ende der Laufzeit des Projektes „Be oK – Berufsorientierung und Lebensplanung ohne Klischees in der Metropolregion Nordwest“ veranstaltet die Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) einen ganztägigen Fachtag mit wissenschaftlichen Keynotes zum Thema klischeefreie Berufsorientierung, überregionalen Praxisbeispielen, Workshops und Netzwerkaustausch. Neben der Auswertung der Pilotphase geht es im Schwerpunkt darum, das Projekt überregional in den Transfer zu bringen und das Thema klischeefreie Berufsorientierung und Lebensplanung in der Metropolregion Nordwest zu implementieren.

MINTcafé Gender: Rollenmodelle

1 day 15 hours ago
Das „MINTcafé Gender“ ist eine Reihe regelmäßiger Veranstaltungen, in denen Forschungserkenntnisse und Praxiserfahrungen zum Thema „Mädchen und Frauen in MINT“ im Fokus stehen. Hier können sich Teilnehmende vernetzen, austauschen und Synergien entstehen lassen.Wenn das „MINTcafé Gender“ am 14. Juli bereits zum vierten Mal seine digitale Tür öffnet, möchten Veranstalter und Teilnehmende sich über das Thema „Rollenmodelle“ austauschen – unter anderem darüber, welche Eigenschaften weibliche MINT-Rollenmodelle haben müssen, um auch wirklich die gewünschten Veränderungen zu erzielen. Nach einem kurzen theoretischen Input und einem Gespräch mit einem Rollenmodell, das ins Café eingeladen wird, können die Teilnehmenden in Breakout-Räumen über Erfahrungen und Strategien, Herausforderungen und Lösungen berichten.

Migration und Integration an deutschen Schulen - aktuelle Herausforderungen für das Bildungssystem

1 day 18 hours ago
2021 führte das Mercator Forum Migration und Demokratie (MIDEM) die „Lehrplanstudie Migration und Integration“ für die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration durch.Ausgehend von den Ergebnissen und Empfehlungen widmet sich die Podiumsdiskussion den gegenwärtigen Herausforderungen des Bildungssystems. Dabei kommt der Integration von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften aus der Ukraine eine aktuelle Bedeutung zu. Wie sieht die alltägliche Situation an Schulen mit hohem Anteil an Zugewanderten  aus? Welche Probleme und Defizte gibt es? Was kann verbessert werden? Wie werden die Empfehlungen der „Lehrplanstudie Migration und Integration“ in der Praxis aufgenommen? Die Veranstaltung richtet sich an Expertinnen und Experten aus Ministerien und der Bildungsverwaltung sowie an zivilgesellschaftliche und praxisnahe Akteure im Bereich der Schulbildung.

BIBB-Kongress "Future Skills - Fortschritt denken"

2 days 11 hours ago
Die duale Berufsausbildung leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland. Sie hat aber in den vergangenen Jahren unbestreitbar an Attraktivität eingebüßt, was sich unter anderem in einem deutlichen Rückgang der Ausbildungsvertragszahlen manifestiert. Die Corona-Pandemie hat diesen Trend noch einmal verstärkt. Zugleich werden zur Bewältigung der anstehenden enormen Herausforderungen – Digitalisierung, Energiewende, Klimawandel und Nachhaltigkeit – gut qualifizierte Fachkräfte in ausreichender Zahl benötigt. Denn ohne sie ist das Erreichen der großen Ziele nicht möglich.Vor diesem Hintergrund will der 9. Berufsbildungskongress des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) eine aktuelle Standortbestimmung vornehmen, Lösungsansätze diskutieren und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen.

Bundeskongress von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

2 days 11 hours ago
Der Krieg in der Ukraine, eine weltweite Pandemie, der Klimawandel und Fragen der Gerechtigkeit – der Bundeskongress 2022 widmet sich den gesellschaftlichen Krisen unserer Zeit und damit verbundenen Herausforderungen für das Netzwerk Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Unter dem Titel „Die bewegte Republik. Politische Bildung mit jungen Menschen in Zeiten globaler Krisen“ lädt die Bundeskoordination am 14. und 15. September in das Umweltforum ein. Politische Bilder*innen und Expert*innen beschäftigen sich in Vorträgen und Workshops mit Fragen wie: Vor welchen Herausforderungen stehen die Antidiskriminierungsarbeit und Menschenrechtsbildung angesichts der aktuellen Konfliktfelder? Wie können wir mit den Ansätzen und Instrumenten des Netzwerks im Schulunterricht, in der Jugendarbeit und im zivilgesellschaftlichen Engagement darauf reagieren?

VDP Bundeskongress 2022

2 days 11 hours ago
Der diesjährige VDP (Verband Deutscher Privatschulverbände) Bundeskongress findet unter dem Motto: „Visionen – Digitalisierung – Pädagogik“ vom 10. bis 11. November 2022 in München statt. Die in den letzten Jahren rasant vorangeschrittenen Entwicklungen bei Digitalisierung und Pädagogik sollen dabei genauso im Fokus stehen wie die zukünftigen Herausforderungen im Bildungsbereich.

Unterrichten in Frankreich mit dem Élysée-Prim-Programm

2 days 12 hours ago
Lehrer*innen, die Französisch in der Grundschule oder in Klasse 5/6 unterrichten können am Online-Seminar des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) teilnehmen und von aktuellen Teilnehmenden und institutionellen Vertreter*innen erfahren, wie man mit dem Élysée-Prim-Programm in französischen Grundschulen unterrichten kann. Alle Fragen sind willkommen!

Gruppenaustausch – Möglichkeiten entdecken und ausbauen

2 days 12 hours ago
Das Ziel dieses Online-Seminars des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) ist es, den Schulen beider Länder den Zugang zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten zu vereinfachen. Es wird die ganze Angebotspalette an digitalen und realen Begegnungen im Gruppenaustausch vorgestellt und es werden die Schritte der Antragstellung erläutert.

IN-Projekte

2 days 12 hours ago
Das DFJW fördert innovative, interdisziplinare und interkulturelle Austauschbegegnungen, kurz: IN-Projekte. Wer kann an den IN-Projekten teilnehmen? Schulen und Gruppen von weiterführende Schulen aus Deutschland und Frankreich, an denen an mindestens einer der beiden Schulen die Partnersprache intensiv unterrichtet wird (z.B. im Rahmen eines bilingualen Zuges, Abi-Bac, Französisch als erste Fremdsprache oder einer „section européenne“).Was wird gefördert? Das DFJW gewährt den Projektpartnern einen Reisekostenzuschuss gemäß den DFJW-Richtlinien, ggf. einen Programmkostenzuschuss und im Fall von Drittortbegegnungen einen Zuschuss zu den Aufenthaltskosten. Im Webinar geht es um:die Vorstellung des Programmsdie BewerbungsmodalitätenBest-Practice BeispieleZeit für Fragen und Antworten

Fortbildung "Schulaustausch in der beruflichen Bildung: erste Schritte!"

2 days 14 hours ago
"Schulaustausch in der beruflichen Bildung: erste Schritte!" ist eine dreiteilige Online-Fortbildung für Lehrkräfte, die zum ersten Mal einen Gruppenaustausch organisieren wollen. Sie findet an drei Dienstagen, am 8.11., 15.11. und 22.11. jeweils von 17 bis 19 Uhr statt:Kennenlernen, Sprachanimation und ErfahrungsberichteDeutsch-französische Projekte: Formate und MethodenProjektschmiede für eigene IdeenDie interaktive Fortbildung wird von einem deutsch-französischen Berufsschullehrertandem animiert und simultan übersetzt. Lehrkräfte können mit ihrem neuen französischen Partner oder auch alleine daran teilnehmen. Die Teilnahme an allen drei Terminenist verbindlich.

Fortbildung für Tutor*innen des Voltaire- und des Brigitte-Sauzay-Programms

2 days 14 hours ago
Die Rolle der Tutor*innen beim Voltaire- und beim Brigitte-Sauzay-Programm ist komplex. Sie sind Coach, und darüber hinaus für die Vermittlung, Organisation und Übersetzung zuständig; gleichzeitig fungieren sie als Kontakt für die Eltern, den eigenen Schüler oder Schülerin und den Austauschschüler oder –schülerin sowie auch für das gesamte Lehrerkollegium. Was genau bedeutet diese multiple Rolle für die Lehrkraft? Wie können diese zusätzlichen Aufgaben bewältigt werden? Welche konkreten Hilfsmittel und Methoden können die Tutor*innen dafür nutzen? Um diese Fragen zu beantworten, bietet das DFJW vom 23. bis 27. Oktober 2022 in Berlin eine Fortbildung an, welche in Zusammenarbeit mit der Voltaire-Zentrale, mit erfahrenen Voltaire-Tutor*innen und mit Forscher*innen, die in den Jahren 2003-2008 eine Studie zum Voltaire-Programm1 durchgeführt haben, erarbeitet wurde. Am 12. Oktober findet eine vorbereitende Online-Konferenz statt.

Fortbildung „Schulaustausch als Projekt“

2 days 14 hours ago
Das DFJW (Deutsch-Französisches Jugendwerk) bietet ein neues Austauschformat, die digitalen Schulpartnerschaften, an, um dauerhafte und stabile Beziehungen zwischen den Schulen aufzubauen. Die intensive Zusammenarbeit im Rahmen gemeinsamer fächerübergreifender Projekte ermöglicht es, Partnerschaften sowohl für die Schüler*innen als auch für beteiligten Lehrkräfte der beiden Schulen zu schaffen oder zu stärken. Die Projektpädagogik, durch digitale Werkzeuge und den Tele-Tandem-Ansatz erweitert, verleiht dem Schulaustausch eine neue Dynamik. Um Lehrer*innen bei der Umsetzung solcher Projekte zu unterstützen, bietet das DFJW eine Fortbildung mit dem Titel "Schulaustausch als Projekt" vom 29. Oktober bis 3. November 2022 in Straßburg an. Die Fortbildung beinhaltet ein vorbereitendes zweistündiges Webinar zwei Wochen vor der Fortbildung.

Das Netzwerk Bildungsmonitoring im Dialog - Was das Bildungsmonitoring für Politik, Administration und Praxis leistet?!

2 days 17 hours ago
Das Netzwerk Bildungsmonitoring möchte im Rahmen einer Fachtagung das Thema Bildungsmonitoring in den Mittelpunkt stellen und seine Chancen, aber auch Grenzen erörtern. Dazu sollen gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutiert und unterschiedliche Perspektiven beleuchtet werden. Nach der Vorstellung des Netzwerks Bildungsmonitoring wird die Kommentierung und Diskussion des Positionspapiers „Bildungsmonitoring – Begriffsbestimmung, Entwicklung, Stand und Ausblick“ präsentiert. Danach werden Praxiskontexte wirksamen Bildungsmonitorings beleuchtet und letzter Programmpunkt ist die Podiumsdiskussion zum Thema "Welchen Stellenwert hat Bildungsmonitoring? Welche Erwartungen bestehen an das Bildungsmonitoring?"

Bildung in schwierigen Zeiten – Zur aktuellen Situation des Bildungssystems in Deutschland. Vorstellung des Nationalen Bildungsberichts 2022

2 days 17 hours ago
Bildung ist der Schlüssel zu einer humanen und sozial gerechten, wirtschaftlich erfolgreichen und kulturell vielfältigen Zukunftsgesellschaft. Das gilt insbesondere in schwierigen Zeiten und angesichts komplexer Herausforderungen wie der Sicherung des Friedens, der Bewältigung des Klimawandels, der Bekämpfung der Pandemie und der Reduzierung sozialer Ungleichheiten. Zugleich sind die Erwartungen an Bildung und Bildungspolitik höchst unterschiedlich. Was viele eint, ist die Überzeugung, dass vieles besser ginge und sich einiges ändern müsse. Wie also steht es tatsächlich um unser Bildungssystem? Aufschluss darüber verspricht der Nationale Bildungsbericht 2022, der datenbasiert die Situation des Bildungssystems beschreibt und analysiert. Die Diskussion der wichtigsten Befunde, Herausforderungen und daraus resultierender Handlungsbedarfe wird zusammen mit dem Sprecher der Autorinnen und Autoren des Bildungsberichts, Prof. Dr. Kai Maaz, sowie mit MdB Katrin Zschau, Staatsrat Rainer Schulz und mit den Teilnehmenden am 28. Juni stattfinden.Anmeldungen bitte bis spätestens 27. Juni 2022: Zur Anmeldung