Projekte

ForUSE-digi

Fortbildungs- und Unterstützungssysteme für Schulentwicklung im Kontext der Digitalisierung

Info

DigHomE

Digital Home Learning Environment– Gelingensbedingungen elterlicher Unterstützung bei der informationsorientierten Internetnutzung

Info

Verbundvorhaben: Digitalisierung von Unterricht in der Schule

Wie kann es gelingen, digitale Medien sinnvoll im Schulalltag einzusetzen? Diese Frage beschäftigt nicht nur Bildungsforscherinnen und -forscher in den vergangenen Jahren immer stärker. Forschungsergebnisse weisen vermehrt darauf hin, dass digitale Medien im Unterricht den Lernerfolg positiv beeinflussen können. Bislang fehlt dafür jedoch ein allgemeines Modell, das Lehrkräfte, Schulleitungen und Bildungsverwaltung nutzen können.

Info

Roboter-Praktikum zur Förderung algorithmischer Denk- und Problemlösungsstrategien in einer digitalisierten Welt

Humanoide Roboter – also Roboter, deren Aufbau der menschlichen Gestalt nachempfunden ist – begegnen uns immer öfter an Flughäfen, in Krankenhäusern oder in Universitäten. „Educational Robotics“ untersucht daher, wie Roboter in Lehr- und Lernsituationen eingesetzt werden können. Ziel ist unter anderem, Kindern und Jugendlichen frühzeitig ein grundlegendes Verständnis von Künstlicher Intelligenz zu vermitteln.

Info

Smart for Science (SfS) – Gelingensbedingungen zum Einsatz schülereigener Smartphones (BYOD) im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht

Aus dem Alltag von Schülerinnen und Schülern sind Smartphones heute nicht mehr wegzudenken. Es liegt daher nahe, bereits vorhandene technische Geräte auch stärker in Schule und Unterricht einzubinden. Denn Forscherinnen und Forscher vermuten enorme Vorteile für schulisches Lernen, da Schülerinnen und Schüler so zusätzlich dazu motiviert werden können im Unterricht mitzuarbeiten. Offen ist bislang jedoch die Frage, wie Lehrkräfte Smartphones didaktisch sinnvoll in den Unterricht einbinden können.

Info

Verbundvorhaben: E-Learning in der Lehrerfortbildung: Angebote, Nutzung und Erträge (E-LANE)

Die schnell fortschreitende Digitalisierung im Bildungsbereich bietet für Lehrerfortbildungen großes Potential: Demnach soll es mithilfe digitaler Fortbildungsangebote attraktiver für Lehrerinnen und Lehrer werden sich weiterzubilden und ihre Kompetenzen auszubauen. Doch wie weit sind digitale Fortbildungsformate und digitale Medien in der Lehrkräftefortbildung verbreitet und wirksam? Inwiefern nehmen Lehrkräfte sie in Anspruch? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Fortbildungsforschung sind diesen Fragen bislang kaum nachgegangen.

Info

Verbundvorhaben: Diffusion digitaler Technologien in der Beruflichen Bildung durch Lernortkooperation (DiBBLok)

Durch den Einsatz digitaler Medien ergeben sich neue Möglichkeiten, unterschiedliche Lernorte enger miteinander zu verbinden. Lernorte zu verknüpfen ist für den Bereich der beruflichen Bildung seit jeher relevant, da es in dualen Ausbildungssystemen unentbehrlich ist, dass Berufsschulen, Ausbildungsbetriebe und Lernende miteinander kooperieren. Eine solche Lernortkooperation ist beispielsweise wichtig, um neue Ausbildungsordnungen oder gemeinsame Lehrpläne einzuführen.

Info

BIGEDIB

Verbundvorhaben: Bildungsteilhabe Geflüchteter im Kontext digitalisierter Bildungsarrangements

Info

DABEI: Digitalisierung in der betrieblichen Ausbildung von Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung beruflich stärker zu integrieren, wird in Deutschland immer wichtiger. Betriebe setzen dabei das Ziel der Inklusion um und reagieren zugleich auch auf Fachkräfteengpässe. Die Digitalisierung bietet vielfältige Möglichkeiten, um Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt und in der betrieblichen Ausbildung zu unterstützen. Wenn Betriebe beispielsweise barrierefreie Software und Lernmedien in der Ausbildung einsetzen, können Menschen mit Behinderung leichter am Berufsleben teilhaben.

Info